Orientalischer Markt in Burbach

Nachdem der Orientalische Markt 2020 pandemiebedingt ausfallen musste, gab es 2021 zumindest eine Miniatur-Ausgabe.

Eindrücke vom Mini-Markt 2021

Klein, aber fein und farbenprächtig

Besucher vom Orientalischen Markt 2021 - ZIB

Besucher vom Orientalischen Markt 2021 - ZIB

Besucher vom Orientalischen Markt 2021 - ZIB

Markt und Musik

Am 11. September um 15 Uhr startete der Orientalische Markt in Miniatur mit einem Konzert des Duos BIHEVRA - das sind Hasan Hüseyin Talaz und Shadi Kassis - im Quartiersgarten an der Katholischen Kirche St. Eligius in Saarbrücken-Burbach. Dort trat auch die Tänzerin Fatima Serin auf. Anschließend zog die Veranstaltung um auf die Saarwiesen neben den Campingplatz. Dort gab es Verkaufsstände, noch mehr Musik und ein Kinderprogramm. 

Kann sein, dass im Moment wegen der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen auf manche Dinge kein Verlass ist. Auf die Farben, das Lebhafte und die Stimmung des Orientalischen Marktes in Saarbrücken-Burbach jedoch schon. Seit 2009 gibt es diesen Markt mit dem speziellen Urlaubsflair und immer hat er auf dem Burbacher Markt stattgefunden. Zweimal musste er wegen des Lockdowns ausfallen, ein drittes Mal sollte es nicht werden.

„'Ich bin so froh, dass der Markt wieder stattfindet. Es ist so schön hier!' Das haben viele Besucherinnen und Besucher gesagt." Christine Mhamdi

Weniger Stände, genauso viel Farbe

Wegen der Einschränkungen konnte der Markt diesmal zwar nicht auf dem Marktplatz stattfinden, auch durften nicht 70 Stände, wie üblich teilnehmen, sondern nur 20. An zwei Orten, verbunden durch einen ungewöhnlichen Walking Act auf Stelzen (Coul Saradene) und begleitet von Djembe-Trommlern (Max Bousso & Friends), gab es besondere Konzerte, darunter das Duo Bihevra, Shadi Kassis und Hasan Hüseyin Talaz, das Duo Arash Talebi und Mostafa Marinani: Klänge aus dem Orient pur! Wer sich an dem Tag umschaute, erlebte glückliche Gesichter.

Ausblick: 4. Juni 2022. Vielleicht gelingt es dann wieder, den großen Orientalischen Markt zu realisieren.

Fotos vom Orientalischen Markt 2021

"Wir freuen uns, dass wir den Gästen so einen schönen Tag bereiten konnten. Sogar das Wetter spielte mit, eher ungewöhnlich für diesen Sommer!"    Christine Mhamdi, Veranstaltungsleitung

Fotos vom Orientalischen Markt 2019

Besucher aus dem Saarland und der Region

Der orientalische Markt ist inzwischen schon zur Institution in Burbach geworden: Alljährlich treffen sich rund 10.000 Besucher_innen nicht nur aus Saarbrücken, sondern dem Saar-Lor-Lux-Raum in dem Saarbrücker Stadtteil. Essen, Musik, Waren und Atmosphäre – all das erinnert die einen an ihre Erfahrungen aus dem Urlaub und die anderen an die alte Heimat. Mitten im Saarland eine solche Wohlfühlatmosphäre vorzufinden, das bewegt offenbar viele und bestimmt ihre Vorfreude auf die Veranstaltung.

Veranstalter sind das Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken, die Gemeinwesenarbeit Burbach und die Kooperationspartner, Kulturverein Burbach und das Referat KidS, das für das besondere Kinderprogramm verantwortlich ist. 

Veranstalter

Die Veranstalter des orientalischen Marktes sind die Landeshauptstadt Saarbrücken unter Federführung des Zuwanderungs- und Integrationsbüros (ZIB) und die GemeinWesenArbeit Burbach. Kooperationspartner waren 2021 der Kulturverein Burbach.

Als Teil des Projektes "Burbacher Märkte" wurde der orientalische Markt bis 2013 im Rahmen des Städtebauprogramms "Soziale Stadt" gefördert.