Bundesprogramm "Demokratie leben!"

In Saarbrücken gibt es eine Lokale Partnerschaft für Demokratie im Bundesprogramm "Demokratie leben!".

Partnerschaft für Demokratie 2020 bis 2024

Sofagespräch Rassismus - Jonathan Thomas / fugeefilms

Sofagespräch Rassismus - Jonathan Thomas / fugeefilms

Sofagespräch Rassismus - Jonathan Thomas / fugeefilms

Die Förderung von Projekten durch die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken ist zentraler Bestandteil der Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vor Ort. Mit der Projektförderung wird auf lokale Bedarfe und Herausforderungen reagiert. Der Begleitausschuss diskutiert jährlich die aktuelle Situation und legt dann Themenschwerpunkte fest.

Projekte 2021

In der Landeshauptstadt Saarbrücken sind 16 neue Projekte in der Partnerschaft für Demokratie im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gestartet. Der Begleitausschuss hat dafür Zuschüsse in Höhe von 55.000 Euro bewilligt. Mit dem Bundesprogramm werden Initiativen unterstützt, die sich gegen Rassismus, Rechtsextremismus und alle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit engagieren.

Gefördert werden:

  • das Projekt „Gemeinsam kreativ“ des Arrival Room
  • die Vortragsreihe „Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln“ des Vereins Dar-in e.V.
  • das Projekt „Girls Club“ von Die jungen Denker e.V.
  • der Diversity Talk und die Aktionstage „Unsere Vielfalt, unsere Stärken“ des Deutschen Jugendrotkreuz
  • ein Projekt zu Erinnerungsorten des Deutsch-Französischen Kriegs 1870/71 der FITT GmbH
  • die com:unity Plattform für gelebte Demokratie und ein Computerangebot der Initiative „Yalla Madame“ der fugeefilms GmbH
  • die „Mission Demokratie“; ein interaktiver Stadtrundgang zu lebendigen Orten der Demokratie des Vereins I love SB
  • die Veranstaltungsreihe „Gegenwind“ des Lesben- und Schwulenverbands Saar
  • das Selbsthilfeprojekt „Migration, Behinderung und Teilhabe – Eltern stärken Eltern“ von Miteinander leben lernen e.V.
  • die Reihe „Streitfragen – zuhören und reden lassen“ von Nauwieser 19 e.V.
  • das Projekt „Kinder für Gott und Vaterland? Die ‚Lebensschutz‘-Bewegung und ihr Angriff auf das Recht auf reproduktive Selbstbestimmung“ von Profamilia Saarbrücken
  • Bildungsfahrten von Dar-in e.V. an Orte der Demokratiegeschichte
  • die Schulung von Diversity Ambassadors (AWO und Stabsstelle Chancengleichheit an der Saar-Uni)
  • das Café Biblio des Netzwerks Ankommen (LAG Pro Ehrenamt)
  • - das Projekt „Willkommen im Wir“ des Fördervereins der Grundschule Eschberg.

com:unity saar

Plakat Was kannst du gegen Rassismus tun - fugeefilms

Plakat Was kannst du gegen Rassismus tun - fugeefilms

Plakat Was kannst du gegen Rassismus tun - fugeefilms

Seit dem 12. März 2021 ist die Demokratie-Plattform com:unity saar online. Fugeefilms und das Antidiskriminierungsforum Saar präsentieren dort gemeinsam mit der Landeshauptstadt und dem Regionalverband Saarbrücken Inhalte, die sich an den Themen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" orientieren. com:unity saar soll ein Ort gelebter Demokratie werden: mit Information, Diskussion, Videos und Audios.

Geförderte Projekte 2020

Diese Projekte wurden 2020 gefördert. 

Geförderte Projekte 2020
Download

application/pdf - ca. 377,49 KB

Antragsberatung

Die Antragsberatung übernimmt unsere externe Koordinierungs- und Fachstelle, das Adolf-Bender-Zentrum e.V. in St. Wendel (siehe Kontakte).

Die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Landeshauptstadt Saarbrücken beteiligt sich bereits zum zweiten Mal am Bundesprogramm "Demokratie leben!" mit einer Partnerschaft für Demokratie. Das Programm läuft von 2020 bis 2024.

Mit dem Programm soll das demokratische Engagement vor Ort gestärkt und allen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegengetreten werden. Hierfür werden auch in Saarbrücken Strategien entwickelt, Projekte initiiert und gefördert sowie Demokratiekonferenzen durchgeführt. Bei der Umsetzung des Bundesprogramms vor Ort sind neben dem Zuwanderung- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken zahlreiche lokale Vereine, Organisationen und Initiativen eingebunden. Das Adolf-Bender-Zentrum unterstützt als externe Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der Partnerschaft für Demokratie.

Der Begleitausschuss

Der Begleitausschuss ist ein ehrenamtliches Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern von Zivilgesellschaft und öffentlichen Ämtern. Er besteht derzeit aus 13 stimmberechtigten Mitgliedern.

Der Begleitausschuss für die Stadt Saarbrücken begleitet die Umsetzung und die Fortschreibung des Bundesprogramms und entscheidet über die Förderung der eingehenden Projektanträge für den Aktions- und Initiativfonds.

Demokratie leben Logo - BMFSFJ

Demokratie leben Logo - BMFSFJ

Demokratie leben Logo - BMFSFJ