Bundesprogramm "Demokratie leben!"

In Saarbrücken gibt es eine Lokale Partnerschaft für Demokratie im Bundesprogramm "Demokratie leben!".

Partnerschaft für Demokratie 2020 bis 2024

Kampagne Demokratie leben - Bundesprogramm Demokratie leben

Kampagne Demokratie leben - Bundesprogramm Demokratie leben

Kampagne Demokratie leben - Bundesprogramm Demokratie leben

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Partnerschaft für Demokratie 2015 bis 2019 hat sich der Stadtrat im Sommer 2019 dafür ausgesprochen, dass sich die Landeshauptstadt Saarbrücken auch in der nächsten Förderperiode am Bundesprogramm "Demokratie leben!" beteiligen soll. Der Antrag wurde vom Bund im Dezember 2019 bewilligt.

Zuschüsse für Projekte in Saarbrücken, die sich für Demokratie und gegen Extremismus und Menschenfeindlichkeit einsetzen, können jetzt beantragt werden!

Der Partnerschaft für Demokratie steht ein Aktions- und Initiativfonds zur Verfügung, mit dem Projekte und Veranstaltungen in der Stadt Saarbrücken und ihren Stadtteilen gefördert werden können. Der Aktions- und Initiativfonds ist mit 55.000 € Fördermitteln ausgestattet. Für das Jahr 2020 werden bevorzugt nachhaltige Projekte gefördert. Die Themenbereiche wurden auf der Basis der Themen des Jahres 2019 weiterentwickelt bzw. den bestehenden Herausforderungen angepasst. Einzelheiten finden Sie in der Förderrichtlinie. 

Projektantragsformular 2020
Download

application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document - ca. 545,63 KB

Antragsberatung

Die Antragsberatung übernimmt unsere externe Koordinierungs- und Fachstelle, das Adolf-Bender-Zentrum e.V. in St. Wendel (siehe Kontakte).

Geförderte Projekte 2019

Die Partnerschaft für Demokratie verfügt über einen Aktions- und Initiativfonds, mit dem Projekte und Veranstaltungen in der Landeshauptstadt Saarbrücken und ihren Stadtteilen gefördert werden können. Gefördert werden Projekte zu bestimmten Themenbereichen des Bundesprogramms.

Die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken

Die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken wurde von 2015 bis 2019 im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ gefördert und beteiligt sich auch 2020 bis 2024 an dem Programm.

Mit dem Programm soll das demokratische Engagement vor Ort gestärkt und allen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegengetreten werden. Hierfür werden auch in Saarbrücken Strategien entwickelt, Projekte initiiert und gefördert sowie Demokratiekonferenzen durchgeführt. Bei der Umsetzung des Bundesprogramms vor Ort sind neben dem Zuwanderung- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken zahlreiche lokale Vereine, Organisationen und Initiativen eingebunden. Das Adolf-Bender-Zentrum unterstützt als externe Koordinierungs- und Fachstelle die Arbeit der Partnerschaft für Demokratie.

Der Begleitausschuss

Der Begleitausschuss ist ein ehrenamtliches Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern von Zivilgesellschaft und öffentlichen Ämtern. Er besteht derzeit aus 13 stimmberechtigten Mitgliedern.

Der Begleitausschuss für die Stadt Saarbrücken begleitet die Umsetzung und die Fortschreibung des Bundesprogramms und entscheidet über die Förderung der eingehenden Projektanträge für den Aktions- und Initiativfonds.

Logo Demokratie leben! (Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend