Ehrungen

Bürgerschaftliches Engagement, ehrenvolles Alter oder erfolgreiche Leistungen im Sport: In Saarbrücken gibt es viele Gründe, geehrt zu werden. 

OB Conradt ehrt Saarbrückerinnen und Saarbrücker mit Bürgermedaille

Verleihung der Bürgermedaille 2023 - LHS

Verleihung der Bürgermedaille 2023 - LHS

Verleihung der Bürgermedaille 2023 - LHS

Oberbürgermeister Uwe Conradt hat am Mittwoch, 22. März, im Festsaal des Rathauses St. Johann drei Saarbrückerinnen und Saarbrückern sowie zwei Saarbrücker Vereinigungen die Bürgermedaille der Landeshauptstadt verliehen.

Mit der Medaille zeichnet die Stadt Bürgerinnen und Bürger aus, die sich in besonderem Maße in politischer, wissenschaftlicher, künstlerischer, sozialer, wirtschaftlicher, sportlicher oder anderer Weise für das Wohl der Stadt eingesetzt haben.

OB Conradt: „Saarbrücken zeichnet sich durch eine engagierte und lebendige Stadtgesellschaft aus. Die Empfängerinnen und Empfänger der Bürgermedaille setzen sich ehrenamtlich und mit großer Motivation für die Menschen in unserer Stadt ein. Dadurch tragen sie dazu bei, den Zusammenhalt in Saarbrücken zu stärken und gestalten das Leben in der Stadt aktiv mit. Mit der Bürgermedaille möchten wir unserer Anerkennung und unserem Dank dafür Ausdruck verleihen.“

Ehrenpatenschaft für Augustinus Balthasar Nepomuk Clemens Octavius Wilhelm Maria Seuthe

OB Conradt überreicht Augustinus Balthasar Nepomuk Clemens Octavius Wilhelm Maria Seuthe am 8. April 2022 die Ehrenpartenschaft des Bundespräsidenten - LHS

OB Conradt überreicht Augustinus Balthasar Nepomuk Clemens Octavius Wilhelm Maria Seuthe am 8. April 2022 die Ehrenpartenschaft des Bundespräsidenten - LHS

OB Conradt überreicht Augustinus Balthasar Nepomuk Clemens Octavius Wilhelm Maria Seuthe am 8. April 2022 die Ehrenpartenschaft des Bundespräsidenten - LHS

OB Uwe Conradt hat Augustinus Balthasar Nepomuk Clemens Octavius Wilhelm Maria Seuthe am 8. April 2022 die Ehrenpartenschaft des Bundespräsidenten überreicht. Augustinus ist das achte Kind der Familie.

Zusätzlich zur Patenschaftsurkunde hat der Oberbürgermeister der Familie einen Scheck überreicht, für die Mama gab es einen Blumenstrauß und für das Patenkind und seine Geschwister praktische Präsente aus dem Rathaus. 

Sportlerehrung im Ludwigspark

OB Conradt ehrt Saarbrücker Sportlerinnen und Sportler am 23. September im Ludwigspark - LHS

OB Conradt ehrt Saarbrücker Sportlerinnen und Sportler am 23. September im Ludwigspark - LHS

OB Conradt ehrt Saarbrücker Sportlerinnen und Sportler am 23. September im Ludwigspark - LHS

Mehr als 260 Vereine und mehr als 52.400 Mitglieder, davon ein Drittel Jugendliche, zeigen die Anziehungskraft des Sports in Saarbrücken. Das spiegelt sich auch in der Ehrung vom 23. September. Dabei hat Oberbürgermeister Uwe Conradt eine Vielzahl unterschiedlicher Sportler und Sportlerinnen ausgezeichnet. 

Neben klassischen Disziplinen wie Schwimmen oder Leichtathletik, waren auch paralympische Sportarten, wie Para-Boccia, aber auch Bogensport, Billard oder Sportarten wie etwa Cheerleading, dabei.

Ehrenpatenschaft für Uriel-Ethan Mahouvé

OB Conradt mit Uriel-Ethan Mahouvé und seiner Familie im Festsaal des Rathauses St. Johann - LHS

OB Conradt mit Uriel-Ethan Mahouvé und seiner Familie im Festsaal des Rathauses St. Johann - LHS

OB Conradt mit Uriel-Ethan Mahouvé und seiner Familie im Festsaal des Rathauses St. Johann - LHS

OB Conradt hat am 13. September 2021 Uriel-Ethan Mahouvé und seinen Eltern die Ehrenpatenschaftsurkunde des Bundespräsidenten überreicht. 

Familie Veh hat die Patenschaft für ihren jüngsten Sohn, Uriel-Ethan Mahouvé, beantragt, der im Mai 2020 in Saarbrücken zur Welt kam. Uriel-Ethan ist das achte Kind der Familie. Zusätzlich zur Patenschaftsurkunde hat der Oberbürgermeister der Familie einen Scheck überreicht, für die Mama gab es einen Blumenstrauß und für das Patenkind und seine Geschwister praktische Präsente aus dem Rathaus. 

Hintergrund

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Patenschaft über das siebte Kind einer Familie. Der Oberbürgermeister überreicht den Eltern die Patenschaftsurkunde und ein Präsent des Bundespräsidenten. Diese Patenschaft können die Eltern bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung, in der sie leben, beantragen.

Die Patenschaft des Bundespräsidenten hat symbolischen Charakter und soll die besondere Verpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck bringen.