Donnerstag, 9. August 2018

Kunst zum Mitmachen: Mobile Siebdruckwerkstatt ab 16. August in Saarbrücken

Mit ihrer mobilen Siebdruckwerkstatt bieten die Künstlerinnen Solène Jansem und Hélène Burel ab Donnerstag, 16. August, Kunst zum Mitmachen am St. Johanner Markt, im Deutsch-Französischen Garten und vor der Stadtbibliothek an.

Hélène Burel mit  Kindern in der mobilen Siebdruckwerkstatt. Foto: LHS

Hélène Burel mit Kindern in der mobilen Siebdruckwerkstatt. Foto: LHS - LHS

Die Kunstaktionen sind Teil des grenzüberschreitenden Kunstprojektes „sein Salz dazugeben / ajouter son grain de moutarde“ zwischen den Partnerstädten Saarbrücken und Nantes. An drei Terminen sind Solène Jansem (Saarbrücken/Petite-Rosselle) und Hélène Burel (Nantes) Terminen mit ihrer mobilen Siebdruckwerkstatt im Stadtbild präsent.

Am Donnerstag, 16. August, laden sie das Publikum von 12 bis 15 Uhr vor der Kulturinfo am St. Johanner Markt zum Keramiken und Siebdrucken ein. Am Samstag, 18. August, findet die mobile Kunstaktion von 15 bis 18 Uhr im Deutsch-Französischen Garten im Bereich des Kioskes am Eingang DFG/Nord statt. Zum Abschluss steht die mobile Siebdruckwerkstatt am Dienstag, 21. August, von 12 bis 15 Uhr vor der Stadtbibliothek.

Das Kunstprojekt zwischen den Partnerstädten Saarbrücken und Nantes wird unterstützt von der Landeshauptstadt Saarbrücken (Kulturamt, Amt für Wirtschaftsförderung, Arbeitsmarkt und Grenzüberschreitende Zusammenarbeit sowie der Jungen Botschafterin aus Nantes in Saarbrücken), der Ville de Nantes/Nantes Métropole, dem Institut de l’Engagement, der  Hochschule der Bildende Künste Saar (HBKsaar), der Vereinigung zur Förderung der HBKsaar e.V. sowie Materialspenden.

Weitere Information: Landeshauptstadt Saarbrücken, Kulturinfo, Telefon: +49 681 905-4901

Hintergrund
Unter dem Motto „sein Salz dazugeben / ajouter son grain de moutarde“ organisiert die Landeshauptstadt Saarbrücken von Dienstag, 31. Juli, bis Mittwoch, 22. August, gemeinsam mit den Künstlerinnen Solène Jansem (Saarbrücken/Petite-Rosselle) und Hélène Burel (Nantes) ein grenzüberschreitendendes deutsch-französisches Kunstprojekt. In Saarbrücken finden neben der mobilen Siebdruckwerkstatt eine Kinderkunstaktion und eine Ausstellung in der Stadtbibliothek statt. Das Partnerprojekt in Nantes folgt im Oktober.

Vita der Künstlerinnen
Hélène Burel machte ihren Masterabschluss in Kommunikationsdesign 2016 in Roubaix. Sie arbeitet als freiberufliche Grafikerin in Nantes, leitet künstlerische Workshops mit Kindern und arbeitet selbständig an eigenen Siebdruckprojekten. Eines ihrer Themen ist das Wiederentdecken des alltäglichen Raums.

Solène Jansem schloss 2016 ihr Keramikstudium ab und studiert aktuell an der HBKsaar. Parallel gründete sie ihre Keramikwerkstatt in Petite Rosselle. Ihre künstlerische Neugier gilt der Forschung an Oberflächenmaterialien, aber auch der Bearbeitung von Themen wie Kultur, Übertragung von Werten und Sitten.

Pressefotos
Pressefotos stehen für redaktionelle Zwecke unter Angabe der Quelle „Landeshauptstadt Saarbrücken“ kostenfrei zur Verfügung.