Eurodistrict SaarMoselle

Der Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) „Eurodistrict SaarMoselle“ wurde im Frühjahr 2010 in Saarbrücken offiziell gegründet. Der grenzüberschreitende Zweckverband soll die Kooperation zwischen den Partnern der Grenzregion vertiefen.

Was ist der Eurodistrict SaarMoselle?

Aufhebung der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Frankreich am 15. Juni 2020 - EVTZ Eurodistrict SaarMoselle

Aufhebung der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Frankreich am 15. Juni 2020 - EVTZ Eurodistrict SaarMoselle

Aufhebung der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Frankreich am 15. Juni 2020 - EVTZ Eurodistrict SaarMoselle

„Hier in der Grenzregion stehen wir zusammen - in der Krise und auch sonst“ Oberbürgermeister Uwe Conradt

Für das Zusammenwachsen der Grenzregion zwischen Deutschland und Frankreich setzt sich der Eurodistrict SaarMoselle seit über 10 Jahren ein.


Der Eurodistrict SaarMoselle ist ein Zusammenschluss von Städten und Gemeinden im deutsch-französischen Grenzraum entlang der Saar. Ziel ist es, die Entwicklung der Grenzregion zu einem attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum voranzubringen. Hierzu arbeitet der Eurodistrict an konkreten deutsch-französischen Projekten in verschiedenen Themenfeldern.


Am 6. Mai 2010 wurde der Eurodistrict SaarMoselle in Saarbrücken gegründet und umfasst fünf Gemeindeverbände des östlichen Départements Moselle sowie den Regionalverband Saarbrücken. Seine Rechtsform als Europäischer Verbund für Territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) ermöglicht es ihm, Projekte in eigener Trägerschaft, mit eigenem Haushalt und eigenem Personal umzusetzen und ebenso europäische Fördermittel zu beantragen.

Das Gebiet des Eurodistricts und seiner Mitglieder

Regionalverband Saarbrücken / Eurodistrict SaarMoselle

Regionalverband Saarbrücken / Eurodistrict SaarMoselle

Regionalverband Saarbrücken / Eurodistrict SaarMoselle

 

 

Grenzenloser Mehrwert

Der Eurodistrict entwickelt Projekte zur Förderung des Austauschs zwischen seinen fast 700.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, Vereinen und regionalen Akteurinnen und Akteuren. Mit vielfältigen grenzüberschreitenden Dienstleistungen, Veranstaltungen und Informationsangeboten möchte er den Bürgerinnen und Bürgern einen echten Mehrwert im Alltag ihrer Grenzregion bieten. Hierzu gehört etwa die Entwicklung eines gemeinsamen Ticketing-Systems für den grenzüberschreitenden ÖPNV, die Einrichtung einer grenzüberschreitenden Kindertagesstätte oder auch der gemeinsame Auftritt mit regionalen Unternehmen bei internationalen Messen.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken und der Eurodistrict SaarMoselle

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken, Uwe Conradt, ist aktuell 1. Vizepräsident des Eurodistricts SaarMoselle. Die Präsidentschaft wechselt im Rhythmus von zwei Jahren zwischen Deutschland und Frankreich. Aktueller Präsident ist Gilbert Schuh, Bürgermeister von Morsbach und Mitglied des Départementalrates Moselle. Die Entscheidungsgremien im Eurodistrict  - der Vorstand und die Versammlung  - sind paritätisch mit deutschen und französischen Vertreterinnen und Vertretern der Lokalpolitik besetzt. Sie entscheiden gemeinsam über die strategischen Schwerpunkte des Arbeitsprogramms und die Umsetzung von Projekten.
 
Zwei Mitarbeiterinnen der Landeshauptstadt Saarbrücken unterstützen das in Saarbrücken angesiedelte Eurodistrict-Kooperationsbüro und stehen Ihnen bei Fragen gerne zu Verfügung.

 

Heike Bornholdt-Fried
Abteilungsleiterin

Büro des Oberbürgermeisters und Internationale Beziehungen
Telefon: +49 681 905-1401
Fax: +49 681 905-2098
E-Mail: interregional@saarbruecken.de

Kristina Welker

Büro des Oberbürgermeisters und Internationale Beziehungen
Telefon: +49 681 905-1504
Fax: +49 681 905-2098
E-Mail: interregional@saarbruecken.de

Neugierig geworden?

Auf der Homepage des Eurodistricts SaarMoselle finden Sie Informationen zu aktuellen Projekten, Veranstaltungen und vieles mehr.