Informationen über das Impfen

Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung: Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte zum Impfen. 

Aktuelle Impfangebote

Impfstation am St. Johanner Markt - LHS

Impfstation am St. Johanner Markt - LHS

Impfstation am St. Johanner Markt - LHS

Impfzentrum am Messegelände, Impfstation am St. Johanner Markt sowie zahlreiche mobile Impfangebote in einer aktuellen Übersicht. 

Warum ist eine Auffrischungsimpfung nötig?

Abspielen

Booster-Impfung/Auffrischungsimpfung

  • Warum ist eine Auffrischung wichtig?

    Studien belegen, dass der Impfschutz mit der Zeit nachlassen kann, insbesondere bei Hochbetagten oder bei Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Bei älteren Menschen ist es zudem so, dass die Immunantwort nach einer Impfung insgesamt geringer ausfällt.

    Hier kann eine Auffrischungsimpfung den Impfschutz wieder deutlich erhöhen. Der Körper bildet mehr Antikörper und kann sich so noch besser vor dem Virus schützen. Die Auffrischungsimpfung wirkt wie ein Booster für das Immunsystem – deshalb wird sie auch als Booster-Impfung bezeichnet.

    Quelle: Bundesregierung

  • Wann sollte ich meine Impfung auffrischen?

    Eine Auffrischimpfung soll ab dem vollendeten 3. Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung gegeben werden. Sie soll den langsam nachlassenden Impfschutz erneut erhöhen und so vor einer Infektion des Coronavirus mit einem schweren Krankheitsverlauf schützen. Sie wertet einen bereits bestehenden Impfschutz durch das Erhöhen der Anzahl der Antikörper wieder auf. (Stand: 4. Januar 2022)

    Quelle: saarland.de/corona

     

  • Wer kann eine Auffrischungsimpfung erhalten?

    Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für alle Personen ab 12 Jahren.

    Auch Menschen, die bisher keine Corona-Schutzimpfung erhalten haben, sollen vordringlich geimpft werden.

    Eine Übersicht über die STIKO-Empfehlungen zur Corona-Impfung finden Sie beim Robert Koch-Institut (RKI).

  • Welcher Impfstoff wird bei der Auffrischung/Booster-Impfung verwendet?

    Die Auffrischimpfungen werden ausschließlich mit mRNA-Impfstoffen (BioNTech & Moderna) durchgeführt. Bei initialer Kreuzimpfung sollte ein mRNA-Impfstoff verwendet werden, es kann sowohl der Impfstoff von BioNTech als auch der Impfstoff von Moderna verwendet werden.

    In den Impfzentren besteht keine freie Impfstoffwahl, vor Ort wird nach Verfügbarkeit über den zu verwendenden mRNA-Impfstoff entschieden.

    In der Regel erhalten Sie zu Ihrer Auffrischimpfung aktuell den Impfstoff Spikevax von Moderna.

    (Stand: Januar 2022)

    Quelle: saarland.de/corona

  • Wo erhalte ich die Auffrischungsimpfung?

    Auffrischungsimpfungen erfolgen unter anderem durch mobile Impfteams, die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie durch Betriebsärztinnen und Betriebsärzte oder in Impfzentren. 

    Impfen in Saarbrücken »

  • Was gilt für Johnson & Johnson?

    Grundimmunisierung

    Zur Grundimmunisierung braucht man durch die Aktualisierung der STIKO-Empfehlung ab sofort auch bei Johnson & Johnson (J&J) zwei Impfungen im Abstand von mindestens vier Wochen. Die 2. Impfung kann entweder mit J&J oder mit einem der beiden mRNA-Impfstoff durchgeführt werden. Eine einzige Impfung mit dem Impfstoff Janssen ist nicht mehr ausreichend um als vollständig geimpft (=grundimmunisiert) zu gelten.

    Auffrischungsimpfung

    Durch die Änderung zählt erst eine 3. Impfung nach frühestens drei Monaten nach der 2. Impfung als Auffrischimpfung, durch die man zum Beispiel von der Testpflicht bei 2G-Plus-Regelungen befreit ist.

    Das gilt für Genesene

    Genesene zählen bereits nach einer Impfung als vollständig grundimmunisiert, weshalb die 2. Impfung im Abstand von drei Monaten zur 1. Impfung als Auffrischimpfung zählt. Gleiches gilt für Personen die ihre 1. Impfung erhalten haben und danach erkrankt/genesen sind. Nach einer Infektion beträgt der empfohlene Impfabstand ebenfalls drei Monate.

    Quelle: Saarland.de/corona (Stand: 21. Januar 2022)

    Impfen in Saarbrücken »

Häufige Fragen zu Impfmythen: Gesundheitsamtsleiter Alexander Birk antwortet

Eine kleine Impfung, eine große Umarmung

Warum soll man sich impfen lassen? Ist die Impfung gefährlich? Wie bekomme ich einen Termin? Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt hat im Sommer gemeinsam mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern während einer Aktionswoche im Sommer an Infoständen, bei Online-Sprechstunden diese Fragen beleuchtet. 

Abspielen