QuattroPole Musikpreis

Der Musikpreis der Großregion ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde am 5. April 2019 erstmals in Trier vergeben.

QuattroPole

QuattroPole

QuattroPole

Der QuattroPole-Musikpreis wurde 2018 erstmalig ausgeschrieben. In seiner ersten Ausgabe, die im Frühjahr 2019 in Trier stattfand, war der Wettbewerb an Musiker und Komponisten aus dem Bereich der „innovativen Musikproduktion“ gerichtet.

Um die grenzüberschreitende Vernetzung der lokalen Kulturszenen der vier Städte zu fördern, hat QuattroPole den Musikpreis initiiert. Der Preis soll Kunstschaffende aus dem Bereich der innovativen Musikproduktion auszeichnen.

Der Musikpreis wird neben dem Kunstpreis Robert Schuman das zweite Standbein der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den QuattroPole-Städten im Kulturbereich.

Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. Der Musikpreis wird alle zwei Jahre abwechselnd zu dem Kunstpreis Robert Schuman vergeben.

Ziel des Musikpreises

Der Musikpreis hat zum Ziel, Musiker und Komponisten aus der E- und U-Musik auszuzeichnen (elektronische, experimentelle, zeitgenössische Musik), die innovative Techniken im digitalen Bereich anwenden wie visuelle Effekte oder Performance. Die Stücke müssen innerhalb der letzten fünf Jahre komponiert worden sein.

Der Preis wird ausschließlich auf Grundlage der Musikstücke vergeben, die im Rahmen des Wettbewerbs eingereicht wurden. Die Auswahl des Preisträgers erfolgt durch eine Fachjury.

Die Teilnahme am Wettbewerb steht allen Musikern und Komponisten offen, die in den Städten Luxemburg, Metz, Saarbrücken oder Trier beziehungsweise in einem Umkreis von 50 Kilometer dieser Städte geboren wurden beziehungsweise dort leben, arbeiten oder studieren.

Erster Preisträger

Musikpreis Gruppenfoto - Quattropole

Musikpreis Gruppenfoto - Quattropole

Musikpreis Gruppenfoto - Quattropole

Beim Finale am 5. April fiel die Entscheidung unter vier Finalisten aus Saarbrücken, Luxemburg, Metz und Trier. Schließlich wurde der Metzer Hervé Birolini für sein Werk "Exartikulations" mit dem mit 10.000 Euro dotierten ersten QuattroPole-Musikpreis ausgezeichnet.

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es beim Ausrichter Quattropole.