Umwelt- und Klimaschutzpreis: Preisverleihung 2023

Zum zweiten Mal hat die Jury des Umwelt und Klimaschutzpreises ihre Gewinner gekürt. Die Preisträger wurden am 29. November anlässlich der Verleihung im Rathausfestsaal bekannt gegeben.

Verleihung Umwelt- und Klimaschutzpreis 2023 - Iris Maurer

Verleihung Umwelt- und Klimaschutzpreis 2023 - Iris Maurer

Verleihung Umwelt- und Klimaschutzpreis 2023 - Iris Maurer

Insgesamt konnte die Jury, die sich aus Vertreterinnen des Umweltausschusses zusammensetzt, 20 Bewerbungen beurteilen und unter diesen das Preisgeld von 10.000 Euro vergeben. Eingereicht wurden Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Umweltbildung, klimafreundliche Mobilität, nachhaltiges Leben sowie aus dem Natur- und Artenschutz oder der Landschaftspflege.

Preisträger 2023

1. Platz - NABU Fechingen-Kleinblittersdorf

Unter allen Bewerbungen hat sich der NABU Fechingen-Kleinblittersdorf am deutlichsten hervorgetan und wurde mit dem Hauptgewinn von 2.000 Euro ausgezeichnet.  Die Organisation beschäftigt sich beispielsweise mit der Betreuung des Saarbachs oder mit Pflegemaßnahmen in der Gemarkung Fechingen.  Im Bereich Artenschutz war der NABU Fechingen-Kleinblittersdorf unter anderem durch seine Bemühungen bei der Wiederansiedlung des Steinkauzes tätig. Auch im Bereich von Bildung und Sensibilisierung war die Organisation mit viel Herzblut dabei.  So betreuen die Mitglieder der Initiative naturkundliche Wanderungen und diverse Weiterbildungskurse.  Zudem engagiert sich der NABU Fechingen-Kleinblittersdorf verstärkt in der Umwelterziehung und Jugendarbeit.

2. Platz - NABU Saarbrücken e.V.

Durch die Arbeit im Bereich Natur- und Artenschutz konnte sich der NABU Saarbrücken e.V. den 2. Platz und damit ein Preisgeld von 1.600 Euro sichern. Die Anlage und Pflege von mehreren Blühflächen auf dem Gelände des Waldfriedhofes in Saarbrücken Burbach, Pflegemaßnahmen zur Erhaltung der Orchideenbestände in den St. Arnualer Wiesen sowie die Begleitung der Initialphase zum Urwald vor den Toren der Stadt sind nur eine Auswahl von Maßnahmen aus dem Tätigkeitsfeld des NABU Saarbrücken e.V.. Der Schutz von Amphibien während der Laichwanderzeit wird jährlich von ca. 120 ehrenamtlichen Helfern geplant und umgesetzt. Ungefähr 90 Vogelnistkästen und weitere Futterplätze werden gepflegt und betreut. Neben diesen Tätigkeiten berät der Verein auch Bürgerinnen und Bürgern zu den unterschiedlichsten Natur- und Umweltthemen.

3. Platz - Stadtbauernhof Saarbrücken e.V.

Aufgrund von thematischen Workshops und Hofführungen sowie Aktivitäten im Bereich der Kinder und Jugendbildung wurde der Stadtbauernhof Saarbrücken e.V. mit dem dritten Platz des Umwelt- und Klimaschutzpreis ausgezeichnet, der mit 1.400 Euro dotiert ist. Der Stadtbauernhof fördert durch seine klimafreundlichen und ressourcenschonenden Anbaumethoden regionale Biodiversität. Darüber hinaus arbeitet er an vielen Projekten zum Thema Natur- und Artenschutz. Der Verein möchte die biologische Erzeugung von Nahrungsmitteln und einen enkeltauglichen Umgang mit Ressourcen erlebbar machen.

 

Sonderehrungen:

In diesem Jahr zeichnete die Jury aufgrund der vielfältigen und sehr persönlichen Projekte mehrere Organisationen und Einzelpersonen für ihr besonderes Engagement aus.

Den Unternehmen, die Vorbildliches zum Schutz der Umwelt geleistet haben, wurde im Rahmen des Wett-
bewerbs um den Saarbrücker Umwelt- und Klimaschutzpreis eine Urkunde verliehen.

Klimaschutz im Kleinen:

  • Urkunden und Flyer

    Umwelt- und Klimaschutzpreis 2023 - Urkunde (Graspapier) - Designstudio TikeTike

    Umwelt- und Klimaschutzpreis 2023 - Urkunde (Graspapier) - Designstudio TikeTike

    Umwelt- und Klimaschutzpreis 2023 - Urkunde (Graspapier) - Designstudio TikeTike

    Unsere Urkunden und Flyer bestehen aus besonders klimafreundlichem Graspapier. Die Herstellung verbraucht weniger Ressourcen und verursacht ungefähr fünf Mal weniger CO2 als bei herkömmlichem Papier.

  • Roll-Up Banner

    Klimaschutzmanagement der Landeshauptstadt Saarbrücken - (Foto: Iris Maurer)

    Klimaschutzmanagement der Landeshauptstadt Saarbrücken - (Foto: Iris Maurer)

    Klimaschutzmanagement der Landeshauptstadt Saarbrücken - (Foto: Iris Maurer)

    Unsere Roll-Up Banner, die auf fast jedem Bild zu sehen sind, waren ursprünglich Einwegprodukte und nicht dazu ausgelegt neu bespannt zu werden. Wir haben uns aber trotzdem alte Roll-Ups zusammengesucht und sie aufbereiten lassen. Um Ressourchen zu schonen, möchten wir Podukte so oft und lange nutzen wie möglich.

Impressionen der Feierlichkeiten:

Nationalen Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

BMWK-Foerderlogo-deutsch
Nationale Klimaschutzinitiative

Roger Schu
Klimaschutzmanager

Amt für Klima- und Umweltschutz
Telefon: 0681/905-3492
Fax: 0681/905-4063
E-Mail: klimaschutz@saarbruecken.de

David Kämpfer
Klimaschutzmanager

Amt für Klima- und Umweltschutz
Telefon: +49 681 905-3493
Fax: +49 681 905-4063
E-Mail: klimaschutz@saarbruecken.de