Flaggen Deutschland-Frankreich-Europa (Foto: Frank Fried) - Europe Direct

Flaggen Deutschland-Frankreich-Europa (Foto: Frank Fried) - Europe Direct

Flaggen Deutschland-Frankreich-Europa (Foto: Frank Fried) - Europe Direct

Freier Eintritt

Europa Podium 2023:

Zwischen Europäisierung und Renationalisierung. Wieviel politisches Vertrauen genießt die EU?

Die Europäische Integration war lange Zeit eines der starken Leitmotive in der Europäischen Union. Vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen und Problemlagen steigt jedoch die Sorge vor einer Renationalisierung des politischen Denkens innerhalb der EU.

In einigen Mitgliedstaaten ist eine Tendenz zur Rückführung von europäischen Kompetenzen auf die nationale Ebene festzustellen. Konflikte mit der EU in den Bereichen Rechtsstaatlichkeit, Demokratie oder auch Unabhängigkeit der Justiz haben sich in den letzten Jahren verschärft. Versuche von EU-Kommission und Europäischem Parlament, diesen mit neuen Verfahren und Instrumenten entgegenzutreten, haben bislang nur begrenzt Wirkung gezeigt.

Während die Zahl der Staaten, die einen EU-Beitritt anstreben, zunimmt, sind europakritische Parteien in der Wählergunst im Aufwind und in vielen Gesellschaften steigt die Zahl der Bürger:innen, die sich eine eigenständige soziale Identifikation wünschen. Braucht es eine Rückbesinnung auf europäische politische Visionen? Was kann das deutsch-französische Tandem vor dem Hintergrund des 60-jährigen Bestehens des Elysée-Vertrags beitragen? Wie eng müssen Deutschland und Frankreich zusammenstehen? Wie sieht die regionale Perspektive in der Großregion aus?

Das Europa-Podium 2023 greift dieses komplexe Spannungsfeld auf und bietet den Podiumsteilnehmer:innen die Möglichkeit, im deutsch-französischen und europäischen Kontext aus interdisziplinärer Perspektive miteinander zu diskutieren.

weitere Informationen und Anmeldung

Das Europa-Podium ist ein gemeinsames Format der ASKO Europa-Stiftung, der Europäischen Akademie Otzenhausen, des EUROPE DIRECT Saarbrücken und des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes zusammen mit der Stiftung Demokratie Saarland und dem Deutsch-Amerikanischen Institut Saarbrücken in Partnerschaft mit dem Goethe-Institut Nancy und dem Institut français Saarbrücken.

Die Veranstaltung wird derzeit als Präsenzveranstaltung vorbereitet.

Weitere Informationen sowie Möglichkeiten zur Anmedung werden im Verlauf des Herbsts 2022 veröffentlicht.

Veranstaltungsdetails

Art:
Europe Direct
Ort:
Festsaal Rathaus St. Johann
Am Rathausplatz
66111 Saarbrücken
Internet:
http://www.saarbruecken.de/de/rathaus
Datum:
19.01.2023 - 18:00 Uhr
in Kalender speichern

Sobald Sie die Vorschaukarte anklicken, entsteht eine Verbindung zu Google mit der Akzeptanz deren Datenschutzerklärung. Der Dienst nutzt Cookies, wodurch Daten verarbeitet werden. Mehr Infos unter Datenschutzerklärung

Karte anschauen

Ansprechpartner

Europe Direct Saarbrücken

+49 681 905-1220
+49 681 905-2098
europe-direct@saarbruecken.de
www.eiz-sb.de

Ähnliche Veranstaltungen