Kindertageseinrichtungen

Die Landeshauptstadt Saarbrücken betreibt 20 Kindertageseinrichtungen in eigener Regie, der Kita-Planer hilft bei der Suche nach einem freien Platz im Regionalverband Saarbrücken.

Landeshauptstadt plant ab 1. August Kita-Gebühren in städtischen Kitas schrittweise zu senken

Die Landeshauptstadt Saarbrücken plant, ab 1. August 2019 die Kita-Gebühren in den 20 städtischen Kindertageseinrichtungen zu reduzieren und Eltern bis zu 66 Euro monatlich zu entlasten.

Bis 2022 werden die Kita-Gebühren für die Eltern schrittweise weiter sinken. Über die Kita-Gebühren trägt die Elternschaft einen Anteil an den Personalkosten in den Einrichtungen. Die Landesregierung wird im Zuge der Umsetzung des „Guten-Kita-Gesetzes“ diesen Anteil um die Hälfte auf dann 12,5 Prozent reduzieren. Die Stadt wird die Gebühren in ihren Kitas entsprechend bis 2022 senken.

Eltern zahlen für erstes Kind 66 Euro weniger für Ganztagskrippenplatz

Eltern, deren erstes Kind einen Ganztagskrippenplatz in einer städtischen Einrichtung hat, werden ab dem 1. August um 66 Euro monatlich entlastet und zahlen noch 302 Euro, bei einem Halbtagsplatz beträgt die Entlastung 40 Euro (neue Gebühr: 147 Euro).

Ein Ganztagsplatz in der Kita wird um 35 Euro günstiger (neue Gebühr: 147 Euro) und ein Halbtagsplatz um 18 Euro (88 Euro). Im Durchschnitt werden die Eltern im ersten Schritt in der Kindergrippe um 19 Prozent und im Kindergarten um 17 Prozent entlastet.

2022 wird die Elternschaft nur noch 12,5 Prozent der Personalkosten tragen. Im Vergleich zur heutigen Situation bedeutet das eine Halbierung der Gebühren für die Eltern (auf Basis der dann geltenden Personalkosten, die zum Beispiel aufgrund zu erwartender Tarifsteigerungen voraussichtlich höher sein werden).

Am Dienstag, 18. Juni, entscheidet der Stadtrat über den Vorschlag.

"Gute-KiTa-Gesetz" unterzeichnet - Bundesfamilienministerin Giffey besucht Kita Füllengarten

Neben Bremen ist das Saarland das zweite Bundesland, in dem das "Gute-KiTa-Gesetz" rechtsverbindlich ist. 5,5 Milliarden Euro stellt der Bund bereit, um die Kindertagesbetreuung in Deutschland weiterzuentwickeln. Davon fließen 63,5 Millionen Euro in das Saarland. Am 23. Mai 2019 haben Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und der saarländische Bildungsminister Ulrich Commerçon das Gesetz im Saarbrücker Schloss unterzeichnet.

Nach der Unterzeichnung besuchten die beiden die städtische Kita Füllengarten. Dort begrüßte sie Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. Die Kids selbst führten die Politiker stolz durch ihre Kita und zeigten jeden Winkel. Anschließend sangen die Kinder sogar noch ein Liedchen und ließen gemeinsam mit den Erwachsenen Luftballons steigen.

Weitere Informationen zum Gesetz gibt es unter http://www.saarland.de/gutekita.htm

Kita-Planer gibt Überblick über Kitas und freie Plätze

Mit Hilfe des Online-Kitaplaners können Eltern schnell und einfach nach einer geeigneten Kindertagesstätte in Wohn- oder Arbeitsplatznähe für ihre Kinder im Vorschulalter suchen und per Mausklick direkt bei der Wunsch-Kita anmelden oder, wenn nicht sofort Plätze verfügbar sind, bei mehreren auf die Warteliste setzen. Der Kita-Planer bietet den Überblick, wo noch Plätze frei sind, ob es mit der Wunsch-Kita geklappt hat oder welche Kita noch infrage kommt.

Deutliche Erweiterung des Platzangebotes - 1750 neue Kita- und Krippenplätze bis 2021

Mit dem 5-Punkte-Programm verfolgt die Landeshauptstadt das Ziel, das heutige Angebot bedarfsgerecht insgesamt um rund 1250 Kita- und fast 500 Krippenplätze zu erweitern. Es umfasst erstens bereits begonnene Maßnahmen. Hierunter fallen die Neubauten der beiden Kitas auf der Folsterhöhe und „In den Hanfgärten“ in Burbach, außerdem die Erweiterung der Kita Wickersberg in Ensheim. Den Altbau der Kita Rußhütte nimmt die Landeshauptstadt wieder in Betrieb. Zweitens plant die Stadtverwaltung, weitere Kitas in Klarenthal, Dudweiler und eine zweisprachige Kita in Brebach zu bauen.  » weiterlesen

Der Kita-Planer

Screenshot Kitaplaner Regionalverband - Regionalverband

Screenshot Kitaplaner Regionalverband - Regionalverband

Screenshot Kitaplaner Regionalverband - Regionalverband

Der Kita-Planer beinhaltet neben den 20 städtischen Kitas auch die Einrichtungen vieler anderer Träger. Von den im Regionalverband Saarbrücken vorhandenen 160 Kitas sind 93 Prozent in das Portal eingebunden.

Weitere Informationen unter: https://www.kitaplatz-regionalverband.de/elternportal/de/einrichtungen/liste?p=1

Kontakt und Info

Amt für Kinder und Bildung

Dudweilerstraße 41
66111 Saarbrücken

Telefon: +49 681 905-0
Fax: +49 681 905-4955

E-Mail: bildung@saarbruecken.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08:30 - 12:00 Uhr
und 13:30 - 15:30 Uhr

Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

Freitag
08:30 - 12:00 Uhr