Interessenbekundungsverfahren

Die Landeshauptstadt Saarbrücken sucht interessierte Unternehmen für Planung, Bau und Betrieb eines Reisemobilstellplatzes am Deutsch-Französischen Garten (DFG).

Saarbrücken, die Landeshauptstadt des Saarlands, ist die größte städtetouristische Destination der Region. Mit einem vielfältigen Angebot an Kultur, Shopping, Genuss, Natur und Freizeitaktivitäten zieht die Stadt sowohl Kulturinteressierte als auch Familien, Naturliebhaber und Sportler an. Die französisch geprägte Lebensart rundet das Angebot ab. Steigende Übernachtungszahlen und Gästeankünfte belegen die Attraktivität der Stadt.

Auf Basis der „Tourismusstrategie Region und Landeshauptstadt Saarbrücken 2025“ und um den wachsenden Anforderungen von Reisemobilisten gerecht zu werden, plant die Stadtverwaltung die Entwicklung eines vollwertigen Reisemobilplatzes. Der ca. 3.000 Quadratmeter große Platz zwischen der Bade- und Saunawelt Calypso und dem Nordeingang des Deutsch-Französischen Gartens soll ganzjährig betrieben werden und somit einen weiteren Beitrag im Sinne der touristischen Professionalisierung auf dem eingeschlagenen Wachstumspfad leisten.

Die Planung, die Investition / der Bau und der Betrieb des Reisemobilplatzes sollen durch ein Unternehmen erfolgen. Im Rahmen eines Interessensbekundungsverfahrens sollen mit möglichen Investoren und Betreibern die Rahmenbedingungen erfasst werden.

Einsendeschluss für die Interessenbekundungen ist der 4. Mai 2024.

Rückfragen sind in Textform an das Dezernat für Wirtschaft, Soziales und Digitalisierung zu stellen unter LHS-DEZ7@saarbruecken.de.