Wildpark

Im rund 17 Hektar großen Wildpark im Saarbrücker Stadtteil St. Johann leben etwa 120 heimische und heimisch gewordene europäische Wild- und Haustiere in artgerechten Gehegen.

Erster Nachwuchs 2017 im Wildpark

Der Wildpark freut sich über Nachwuchs: Kleine Tierbabys gibt es bei den Mufflons, Wildschweinen und Uhus.

Am 19. März erblickten zwei Mufflonlämmer das Licht der Welt. Die Lämmer sind schon seit ihrer Geburt flink auf den Beinen und voll in der Herde integriert. Mufflons zählen zu den Wildschafen, ursprünglich hatten sie ihre Heimat auf Korsika und Sardinien. Durch Auswilderung kommen Mufflons aber mittlerweile auch in anderen Teilen Europas vor. 

Die Wildschwein-Frischlinge sind am Montag, 20. März, geboren. Mit jedem Tag werden ihre Ausflüge länger. Zurzeit bekommen Besucherinnen und Besucher sie nur mit etwas Glück zu sehen. Am Freitag, 24. März, ist zudem ein Uhu-Küken geschlüpft, das aber noch gut versteckt bei seiner Mama liegt. In den nächsten Wochen erwarten die Wildpark-Mitarbeiter weiteren Nachwuchs bei den Wildschweinen, Zwergziegen und Shropshire-Schafen.