Wildpark

Im rund 17 Hektar großen Wildpark im Saarbrücker Stadtteil St. Johann leben etwa 120 heimische und heimisch gewordene europäische Wild- und Haustiere in artgerechten Gehegen.

Wieder Ponyreiten im Wildpark

Wildparkmitarbeiter Vladimir Terrej, Schülerpraktikant Merlin Schmidt, Pony Lancelot (Autor: Ralf Blechschmidt)

Wildparkmitarbeiter Vladimir Terrej, Schülerpraktikant Merlin Schmidt, Pony Lancelot (Autor: Ralf Blechschmidt)

Ab sofort bietet der Wildpark wieder Ponyreiten für Kinder zum Preis von 2,50 Euro pro Kind an. Bei trockener Witterung können die Kinder samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr am Ponygehege reiten.
Weitere Angebote

Der Saarbrücker Wildpark

Der Saarbrücker Wildpark liegt im Saarbrücker Stadtwald in der Nähe der Universität. Der Park wird vom Amt für Stadtgrün und Friedhöfe betreut. Er ist ganze Jahr über geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Im Wildpark leben folgende Tiere: Damwild, Kaninchen, Mufflons, Nordluchs, Wildkatze, Rehwild, Rotwild, Schwarzwild, Steinwild, Wisent, Schafe, Zwergesel, Zwergziegen, Ponys und Fasane. Zudem sind im Wildpark folgende Tiere zu Hause: Hühner, Tauben, Meerschweinchen, Uhu und ein Schneeeulenpaar.