Wildpark

Im rund 17 Hektar großen Wildpark im Saarbrücker Stadtteil St. Johann leben etwa 120 heimische und heimisch gewordene europäische Wild- und Haustiere in artgerechten Gehegen.

Patenschaftsaktion im Wildpark

Rundgang durch den Wildpark (Quelle: Ralf Blechschmidt)

Rundgang durch den Wildpark (Quelle: Ralf Blechschmidt)

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz hat alle Paten der Tiere des Saarbrücker Wildparks am 13. Juni zu einem Treffen eingeladen. Mehr Infos

Der Saarbrücker Wildpark

Der Saarbrücker Wildpark liegt im Saarbrücker Stadtwald in der Nähe der Universität. Der Park wird vom Amt für Stadtgrün und Friedhöfe betreut. Er ist ganze Jahr über geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Im Wildpark leben folgende Tiere: Damwild, Kaninchen, Mufflons, Nordluchs, Wildkatze, Rehwild, Rotwild, Schwarzwild, Steinwild, Wisent, Schafe, Zwergesel, Zwergziegen, Ponys und Fasane. Zudem sind im Wildpark folgende Tiere zu Hause: Hühner, Tauben, Meerschweinchen, Uhu und ein Schneeeulenpaar.