Blutspendezentrale Saar-Pfalz

Ein Unfall, eine schwere Erkrankung, eine große Operation – und dann hängt plötzlich das eigene Leben, das eines Angehörigen oder Freundes von einer Bluttransfusion ab. 

Aktionswochen der Blutspendezentrale auf dem Winterberg laufen gut an

​Vom 20. Juli bis zum 28. August 2015 verlost die Blutspendezentrale Saar-Pfalz Gutscheine

Blutspendezentrale Saar-Pfalz

Blutspendezentrale Saar-Pfalz

Die ersten beiden Aktionsochen liefen hervorragend: Es gab ein deutlich erhöhtes Aufkommen an Blutspendern. Seit zwei Wochen können alle, die in der Blutspendezentrale Saar-Pfalz auf dem Winterberg einen halben Liter ihres kostbaren Saftes spenden, ein Los ziehen. Zahlreiche Gutscheine sind zu gewinnen. Ziel der sechswöchigen Aktion ist es, die alljährliche Sommerflaute zu umschiffen und die Zahl der verfügbaren Blutkonserven zu erhöhen oder zumindest auf stabilem Niveau zu halten. 
Damit das so bleibt, weist die Blutspendezentrale darauf hin, dass weiterhin - bis zum 28. August - alle Blutspender sich an der Tombola beteiligen können. 

Unter sämtlichen Spendern, die in dieser Zeit ihren kostbaren Saft spenden, werden zahlreiche Gutscheine verlost. Jeder Blutspender hat die Chance, zusätzlich zur pauschalen Aufwandsentschädigung auch noch einen Gewinn zu machen.

Blutspendezentrale Saar-Pfalz jetzt auf Facebook 
Auch auf Facebook ist die Blutspendezentrale Saar-Pfalz jetzt aktiv, hier finden Interessierte alle wichtigen Informationen und anderes mehr.

Der nächste Blutspende-Samstag ist erst wieder im September, der August-Termin ist im Saarland ein Feiertag (Maria Himmelfahrt).

Öffnungszeiten der Blutspendezentrale

Die Blutspendezentrale auf dem Winterberg in Saarbrücken ist geöffnet:

  • Montag, Donnerstag und Freitag: 8 bis 15 Uhr
  • Dienstag und Mittwoch: 12 bis 18 Uhr
  • jeden dritten Samstag im Monat von 10 bis 14 Uhr

Die Blutspendezentrale in Kaiserslautern, Westpfalz-Klinikum,Haus 18, Ebene 1, Hellmut-Hartert-Straße 1, ist geöffnet:

  • Montag, Donnerstag und Freitag: 7.15 bis 13.30 Uhr
  • Dienstag und Mittwoch: 11.30 bis 18 Uhr

App „Blutspendeausweis“

Für diejenigen, die regelmäßig Blut spenden und dabei den Überblick über ihre Termine behalten wollen, gibt es jetzt einen digitalen Blutspendeausweis, eine App für Smartphones (Android und Apple-IOS).
Sie wurde für alle kommunalen Blutspendezentralen entwickelt, ist bewusst einfach gehalten, enthält aber alle wichtigen Informationen und Funktionen:
Sie ermöglicht sowohl Erinnerungen, wenn der nächstmögliche Termin ansteht, als auch die Möglichkeit, aktuelle Wartezeiten bei der nächsten Blutspendezentrale einzusehen.
Umgekehrt können die Blutspendezentralen auch eine Benachrichtigung schicken, wenn die Blutkonserven der eigenen Blutgruppe  knapp werden. Wer sich die kostenlose App über den Play Store bzw. den Apple Store herunterladen möchte, findet sie unter dem Stichwort „Blutspendeausweis“. 

Versorgung mit Blut

Blutspende

Blutzellen und Blutflüssigkeit sind nicht durch künstliche Medikamente, sondern nur durch entsprechende Blutbestandteile von gesunden Blutspendern ersetzbar.

Die Blutspendezentrale Saar-Pfalz mit den Standorten auf dem Winterberg am Klinikum Saarbrücken und Kaiserslautern am Westpfalz Klinikum belegt einen festen Platz bei der Versorgung der Bevölkerung mit Blut und Blutprodukten. Sie versorgt das Klinikum Saarbrücken, das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, die SHG-Kliniken sowie andere Kliniken aus der Region Saar-Pfalz mit Blutprodukten wie Erythrozytenkonzentrate, Frischplasma und Thrombozytenhochkonzentraten.

Weitere Informationen und Ablauf

Jeder Erstspender wird zunächst gründlich untersucht. Damit etwaige Erkrankungen ausgeschlossen werden können, müssen potenzielle Spender vor jeder Blutentnahme einen Fragebogen ausfüllen. Zudem untersucht das Klinik-Team vor jeder Spende die Blutwerte. Sind diese nicht in Ordnung, wird der Spender innerhalb kürzester Zeit von der Blutspendezentrale benachrichtigt.   

Damit keine Krankheiten übertragen werden, testen die Mitarbeiter das entnommene Blut bei jeder Spende auf Erreger von Hepatitis B und C, HIV und Syphilis.

Alle zwei Jahre erfolgt ein erneuter kostenloser ärztlicher Gesundheits-Check im Rahmen der Spenderuntersuchung. Bereits nach der zweiten Spende gibt es einen persönlichen Blutspenderpass. Außerdem gibt es jedes Mal eine Aufwandsentschädigung über 25,57 Euro bei Vollblutspenden.