Der Europäische Jugendkarlspreis

Der Jugendwettbewerb, um Europa zu entdecken

Eine Auszeichnung für europäische Projekte von Jugendlichen für Jugendliche

Jugendliche (Foto: Rawpixel.com Fotolia)

(Foto: Rawpixel.com Fotolia)

Der Europäische Karlspreis der Jugend wird jährlich gemeinsam vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen an junge Menschen verliehen, die zur Verständigung beitragen, die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität fördern und praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft liefern. 

Teilnehmende Projekte sollen Jugendlichen aus ganz Europa das Thema EU näherbringen und dabei den europäischen Gedanken stärken.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnehmer müssen zwischen 16 und 30 Jahre alt und Staatsbürger eines der 28 Mitgliedstaaten der EU sein bzw. in einem dieser Länder ihren Wohnsitz haben. 

Bewerbungen können entweder individuell oder in Gruppen eingereicht werden. Gruppenprojekte und grenzüberschreitende Projekte können nur in einem Land eingereicht werden, und dieses Land muss in enger Verbindung mit dem Projekt stehen.

Der Europäische Jugendkarlspreis 2017 ging nach Polen

Erasmus evening“, ein polnisches Radioprojekt zum Studienaustauschprogramm Erasmus, hat den ersten Preis beim Wettbewerb um den Europäischen Jugendkarlspreis 2017  gewonnen. Der zweite Preis wurde „Re-discover Europe“ für Aktionstage gegen Euroskeptizismus in Dänemark verliehen. Der dritte Preis ging an „Are we Europe“, eine Online-Multimediaplattform aus den Niederlanden.

Die drei Gewinnerprojekte erhielten Preisgelder in Höhe von 7.500, 5.000 bzw. 2.000 Euro. Die Gewinner werden zudem zu einem Besuch in das Europäische Parlament nach Brüssel eingeladen. Kurzfassungen zu allen 28 nationalen Gewinnerprojekten des Jugendkarlspreiswettbewerbs 2017 können Sie hier herunterladen.

Weiterführende Informationen zum Jugendkarlspreis erhalten Sie hier.