Corona: Informationen und Ansprechpartner für die Wirtschaft

Hier finden Unternehmen, Kleinunternehmen und Soloselbstständige Informationen, die ihnen helfen sollen, die aktuellen Herausforderungen besser zu meistern.

Darüber hinaus informiert die Landeshauptstadt parallel unter www.saarbruecken.de/corona zur aktuellen Lage.

Überbrückungshilfen

Hilfen für (Solo-)Selbstständige

  • mehr Infos

    Neustarthilfe für Soloselbstständige:

    https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Neustarthilfe/neustarthilfe.html

     

    Unter 0800 4 5555 21 werden Fragen zur Grundsicherung und zu weiteren Förderleistungen des Bundes und der Länder beantwortet

    Seit Montag, den 09. November 2020, ist die Service-Hotline „Selbstständige“ freigeschaltet. Sie ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter 0800 4 5555 21 kostenfrei zu erreichen.

    Geschulte Fachkräfte aus den Jobcentern stehen für Fragen rund um die Grundsicherung zur Verfügung. Sie informieren über Anspruchsvoraussetzungen zu Leistungen der Jobcenter, nehmen Antragstellungen entgegen und klären, welche Unterlagen benötigt werden. Die Kolleginnen und Kollegen weisen auch auf Online-Angebote im Kundenportal hin, beispielsweise wie der vereinfachte Antrag heruntergeladen werden kann. Sie verweisen auch auf weitere Unterstützungs-und Hilfsprogramme des Bundes und der Länder im Zusammenhang mit der Corona-Krise.

    Weitere Informationen zu den Leistungen der Grundsicherung sind unter https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung zu finden.

Förderprogramm Digitalstarter Saarland

  • Mehr Infos

    Mit dem Förderprogramm erhalten kleine und mittlere Unternehmen (unter 250 Mitarbeiter, maximal 10 Mio. € Jahresumsatz und/oder maximal 10 Mio. € Jahresbilanzsumme) im Saarland bis zu 10.000 Euro als Zuschuss zu ihrem Digitalisierungsprojekt. Gefördert werden Projekte mit Ausgaben i.H.v. mindestens 5.000 Euro. Der Fördersatz beträgt bei kleinen Unternehmen bis zu 35 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, bei mittleren Unternehmen bis zu 20 %,  jedoch jeweils höchstens 10.000 Euro.

    Weitere Informationen finden Sie im beigefügten Anhang und bei https://www.digitalstarter.saarland/

GEMA-Gebühren

Hinweise für Handel, Gastronomie und Beherbergungsstätten

Kreditprogramme, auch für Unternehmen ab 10 Mitarbeiter

Beratung für KMU und Freiberufler (bis 4.000 Euro ohne Eigenanteil)

Steuerliche Hilfsmaßnahmen

Insolvenzverfahren

Kurzarbeitergeld

Bürgschaften

Weitere nützliche Informationsquellen: