Mittwoch, 7. April 2021

Sozialpädagogische Leitung für die Freiwillige Ganztagsgrundschule (FGTS) Herrensohr-Jägersfreude

Ein Stellenangebot des Amtes für Kinder und Bildung der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Saarbrücken von oben - LHS

Saarbrücken von oben - LHS

Saarbrücken von oben - LHS

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Amt für Kinder und Bildung der Landeshauptstadt Saarbrücken eine

Sozialpädagogische Leitung für die Freiwillige Ganztagsgrundschule (FGTS) Herrensohr-Jägersfreude

(Vollzeit, Entgeltgruppe S 15 TVöD)

Die FGTS Herrensohr-Jägersfreude arbeitet nach dem „Kooperationsmodell Schule - Jugendhilfe“ des „Förderprogramms Freiwillige Ganztagsschulen im Saarland“ und umfasst derzeit eine Anzahl von 100 Ganztagsplätzen. Im Team der FGTS sind weitere erzieherische Fachkräfte eingesetzt, die der Leitung des sozialpädagogischen Bereiches unterstellt sind. Der Betrieb sieht auch einen so genannten „Frühhort“ in der Zeit von 6.45 Uhr bis 8 Uhr vor. Die Öffnungszeiten reichen schultäglich bis 17 Uhr; während des Ferienprogramms durchgängig von 6.45 Uhr bis 17 Uhr. Dementsprechend wird im Wechseldienst gearbeitet.

Die Tätigkeiten erfolgen in Anpassung an die Rhythmisierung des Schulbetriebes mit einer Vorbereitungszeit und anschließenden Begleitung der Kinder beim Mittagessen, in der Erholungsphase und bei den Hausaufgaben. Danach folgen unterschiedliche Gruppenangebote und offene Freizeitangebote für die Kinder.
 

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im sozialpädagogischen Bereich der freiwilligen Ganztagsgrundschule (Organisation von Arbeitsabläufen, Personaleinsatz, Dienstplangestaltung und Einsatz und Verwaltung von Haushaltsmitteln.)
  • Koordination der pädagogischen Angebote mit der Schule und Planung und Durchführung von jahrgangsübergreifenden Freizeit- und Förderangeboten sowie des Ferienprogrammes
  • Mitwirkung bei der Konzept- und Schulentwicklung vor Ort
  • enge Kooperation mit der Schulleitung und den Lehrer/-innen auf Augenhöhe
  • Zusammenarbeit mit dem Fachamt
  • Durchführung von sozialpädagogischen Freizeitangeboten während der Schulzeit (15 – 17 Uhr) und in den Ferien (ganztägig)
  • Schulsozialarbeit, zum Beispiel in Form von Beratung des Lehrpersonals, der Eltern und der Kinder, sowie bei der Vernetzung von Hilfeleistungen mit anderen Dienststellen der Jugendhilfe
  • Organisation und Leitung des Frühhortes (6.45 Uhr – 8 Uhr) und des Ferienprogramms in Teilen der Sommer- Herbst-, Faschings-, Oster- und Pfingstferien (6.45 Uhr – 17 Uhr)
  • Verwaltungstätigkeiten
Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich!

Sie bringen mit:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Sozialen Arbeit, Kindheitspädagogik jeweils mit staatlicher Anerkennung oder einen vergleichbaren sozialwissenschaftlichen Studienabschluss
  • Berufserfahrung im Arbeitsfeld mit Kindern und Jugendlichen

Daneben erfordert die Tätigkeit:

  • hohe pädagogische und fachliche Kompetenzen zur qualitativen Weiterentwicklung der Gesamteinrichtung im konzeptionellen und im strukturellen Bereich
  • eine vertrauensvolle Offenheit und Loyalität gegenüber dem Träger, sowie einen verantwortungsvollen und kompetenten Umgang mit den Eltern als Erziehungspartner
  • Einfühlungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit bei der Wahrnehmung der Führungsaufgabe und im Umgang mit komplexen Interessenslagen
  • Grundkenntnisse der Schulsozialarbeit, sowie die Fähigkeit zur Entwicklung von Projekten und zur Gestaltung von sozialpädagogischen Freizeitangeboten
  • die Fähigkeit, mit anderen Institutionen vernetzt zu arbeiten sowie die Einrichtung in der Öffentlichkeit qualifiziert darzustellen
  • eine strukturierte und wirtschaftliche Arbeitsweise

Von Vorteil wären:

  • eine nachgewiesene Berufserfahrung als sozialpädagogische Leitung an einer freiwilligen  oder gebundenen Ganztagsgrundschule (stellvertretende Leitung oder Leitung)
  • eine abgeschlossene Mediatoren-Ausbildung (Zertifikat als Schülermediatorenausbilder/-in)

Wir erwarten die Identifikation mit den Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Hinweis:

Weiterhin besteht ab dem 1. März 2020 für Beschäftigte, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind, die gesetzliche Verpflichtung zur Impfung gegen Masern. Daher ist vor Beginn der Tätigkeit ein diesbezüglicher Impfnachweis oder ein ärztliches Zeugnis über den Immunstatus vorzulegen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein tarifliches Entgelt nach der Entgeltgruppe S 15 TVöD
  • die Anerkennung von einschlägiger Berufserfahrung im Rahmen der tarifrechtlichen Möglichkeiten
  • die Mitarbeit in einer Verwaltung, die für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet wurde
  • Arbeitsplatzsicherheit mit Kündigungsfristen, die weit über die gesetzlichen Mindestfristen hinausgehen
  • eine zusätzliche Altersvorsorge
  • umfangreiche Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Personalentwicklung

So bewerben Sie sich:

Bitte bewerben sich bis zum 26. April 2021 über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter der Angebots-ID 670058 .

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus. Zudem benötigen wir bei der Bewerbung über Interamt folgende Nachweise als Dateianhänge:

  • Zeugnisse mit Noten, insbesondere das Abschlusszeugnis und die Urkunde über die staatliche Anerkennung
  • Arbeitszeugnisse

Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per Email kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.
 

Ihr Kontakt zur Landeshauptstadt:

Bei Fragen zum Auswahlverfahren:

Nadine Gimmler

Personal- und Organisationsamt der Landeshauptstadt Saarbrücken
Telefon: +49 681 905-1252
E-Mail: nadine.gimmler@saarbruecken.de

Bei Fragen zur Tätigkeit:

Christoph Goergen

Amt für Kinder und Bildung
Telefon: +49 681 905-4922
Fax: +49 681 905-4974
E-Mail: christoph.goergen@saarbruecken.de

Hinweise:

Gerne nehmen wir Bewerbungen von nichtdeutschen Interessentinnen und Interessenten entgegen. Die Landeshauptstadt Saarbrücken verfolgt das Ziel, die Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Gute Führung ist uns ebenso wichtig wie kooperative, vertrauensvolle und zielgerichtete Zusammenarbeit untereinander. Wir wertschätzen Vielfalt und freuen uns auf Ihre Bewerbung, unabhängig davon, welchem Geschlecht Sie angehören.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Die Landeshauptstadt Saarbrücken wird diese Daten nicht an Dritte weitergeben und die Regelungen der Datenschutzbestimmungen einhalten.

Über die Landeshauptstadt Saarbrücken:

Saarbrücken ist Landeshauptstadt und wirtschaftliches sowie politisches Zentrum des Saarlandes. Zahlreiche Museen, Theater und Baudenkmäler, ein vielfältiges Kulturprogramm und eine Spitzengastronomie machen Saarbrücken zum kulturellen Mittelpunkt im Ballungsraum SaarMoselle und zu einem beliebten Ziel für Touristinnen und Touristen.

Erfahren Sie mehr über das Leben in Saarbrücken, die Stadt als Ausbildungsbetrieb und als kundenorientierte und familienbewusste Arbeitgeberin auf unserer Webseite unter www.saarbruecken.de/arbeitgeberin.

Uwe Conradt
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken

Richtig Bewerben

Tipps für die Bewerbung bei der Landeshauptstadt

weiter

Stellenangebote

Hier gibt es aktuelle Stellenangebote auf einen Blick

weiter

Arbeitgeberin Stadt

Informationen über die Saarbrücker Stadtverwaltung als Arbeitgeberin

weiter