Freitag, 11. Dezember 2020

Erzieher/-in im Anerkennungsjahr - Stationärer Bereich- (JHZ)

Eine Ausschreibung der Landeshauptstadt Saarbrücken beim JHZ – Eigenbetrieb Jugendhilfezentrum

Saarbrücken ist Landeshauptstadt und zugleich die größte kommunale Dienstleisterin des Saarlandes.

Gute Führung ist uns ebenso wichtig wie kooperative, vertrauensvolle und zielgerichtete Zusammenarbeit untereinander.

Wir wertschätzen Vielfalt und freuen uns auf Ihre Bewerbung, unabhängig davon welchem Geschlecht Sie angehören.

Das Jugendhilfezentrum ist ein gemeinnütziger Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Saarbrücken zur vollstationären und teilstationären Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen des SGB VIII. Zur Einrichtung gehören vier Heimgruppen, eine Jugendwohngemeinschaft, eine Tagesgruppe, das Betreute Wohnen, vier Sozialpädagogische Förder- und Inklusionsteams (SoFIT), die Sozialraumorientierte Jugendhilfe (SOJUS) sowie die Schulsozialarbeit an sieben Grundschulen.

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich!

Wir bieten für die Zeit vom 1. August 2021 bis zum 31. Juli 2022 Stellen als

 

Berufspraktikantinnen/Berufspraktikanten

 

für die einjährige fachpraktische Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher im stationären Bereich an.

 

Sie werden von einer/einem erfahrenen, staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher ausgebildet, nehmen an einem gruppenübergreifenden fachlichen Austausch für Berufspraktikantinnen/ Berufspraktikanten teil und erhalten eine Praktikumsvergütung nach dem Praktikantentarifvertrag - TVPöD -.

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich!

Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist die Teilnahme an der fachtheoretischen Ausbildung einer Akademie für Erzieher und Erzieherinnen mit erfolgreichem Abschluss der ersten Teilprüfung.

Weiterhin besteht ab dem 01.03.2020 für Beschäftigte, die nach dem 31.12.1970 geboren sind, die gesetzliche Verpflichtung zur Impfung gegen Masern. Daher ist vor Beginn der Tätigkeit ein diesbezüglicher Impfnachweis oder ein ärztliches Zeugnis über den Immunstatus vorzulegen.

Unter anderem erwarten wir von Ihnen eine positive Grundhaltung, Motivation, pädagogisches Geschick, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie eine engagierte und konstruktive Mitarbeit im Team.

Die Bereitschaft zur Übernahme von Wochenend- und Nachtdiensten wird vorausgesetzt.

Erfahren Sie mehr über das Leben in Saarbrücken, die Stadt als Ausbildungsbetrieb und als kundenorientierte und familienbewusste Arbeitgeberin auf unserer Website unter:

 

www.saarbruecken.de/arbeitgeberin.

 

Gerne nehmen wir Bewerbungen von nicht deutschen Interessenten und Interessentinnen entgegen.

Schwerbehinderte Menschen werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Eine geschlechtsgemischte Besetzung der Stellen ohne Unterrepräsentanz von Frauen wird angestrebt.

 

Sind Sie interessiert? So schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und beglaubigte Kopie des letzten Jahreszeugnisses), bevorzugt über das Online-Bewerber Portal www.interamt.de unter der ID: 636848 zu. Bewerbungen per E-Mail (personalamt@saarbruecken.de) sind auch möglich.

 

Ansprechpartner ist Janek Altmeier (+49 681/905-1817 oder per E-Mail: janek.altmeier@saarbruecken.de). Gerne können Sie sich auch an Frau Weber (+ 49 681/92683-36) oder Herrn Theisen (+49 681/92683-0, E-Mail: LHS-JHZ-S@saarbruecken.de) von dem Jugendhilfezentrum wenden.

 

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Die Landeshauptstadt Saarbrücken wird diese Daten nicht an Dritte weitergeben und die Regelungen der Datenschutzbestimmungen einhalten

 

Nicht vollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

 

Der Oberbürgermeister

der Landeshauptstadt Saarbrücken

 

Uwe Conradt

Richtig Bewerben

Tipps für die Bewerbung bei der Landeshauptstadt

weiter

Stellenangebote

Hier gibt es aktuelle Stellenangebote auf einen Blick

weiter

Arbeitgeberin Stadt

Informationen über die Saarbrücker Stadtverwaltung als Arbeitgeberin

weiter