Montag, 3. Februar 2020

Pflegefachkräfte (m/w/d) für Intensiv- und Notfallmedizin

Eine Stellenausschreibung der Klinikum Saarbrücken gGmbH

Wir suchen für das Zentrum für Intensiv- und Notfallmedizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Pflegefachkräfte (m/w/d)

Sie haben die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege mit gutem Erfolg abgeschlossen. Sie verfügen über eine Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie oder Berufserfahrung in der Intensivpflege und sind bereit, eine entsprechende Fachweiterbildung abzuschließen. Sie überzeugen durch Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist. Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten zeichnet Sie aus. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und finden sich schnell in neue Situationen ein.

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich!

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte bevorzugt über das Online-Bewerbungsportal der Klinikum Saarbrücken gGmbH, Winterberg 1, 66119 Saarbrücken senden.

Gerne nehmen wir uns die Zeit Ihre Fragen im Vorfeld zu beantworten. Bitte wenden Sie sich an den Pflegedirektor, Hagen Kern, Tel. +49 681 963 2112, E-Mail sekretariat-pld@klinikum-saarbruecken.de.

Wir haben was zu bieten

  •  Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet
  • Vergütung nach Tarifvertrag (TVöD-K) mit allen zusätzlichen Leistungen des öffentlichen Dienste
  • Wir unterstützen Sie bei der Teilnahme von internen und externen Fort- und Weiterbildungen
  • Innovative, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle sind für uns schon seit vielen Jahren selbstverständlich
  • Flexible Betreuung für die Kinder von Beschäftigten auf dem Gelände des Klinikums.

Unser komplettes Leistungsspektrum und alle weiteren Informationen finden Sie im Internet unter www.klinikum-saarbruecken.de.

Richtig Bewerben

Tipps für die Bewerbung bei der Landeshauptstadt

weiter

Stellenangebote

Hier gibt es aktuelle Stellenangebote auf einen Blick

weiter

Arbeitgeberin Stadt

Informationen über die Saarbrücker Stadtverwaltung als Arbeitgeberin

weiter