Dienstag, 2. August 2022

Pädagogische Fachkräfte für die städtischen Kindertageseinrichtungen

Ein Stellenangebot der Landeshauptstadt Saarbrücken beim Amt für Kinder und Bildung

Mädchen im Kindergarten - LHS

Mädchen im Kindergarten - LHS

Mädchen im Kindergarten - LHS

Die Landeshauptstadt Saarbrücken ist aktuell Maßnahmeträgerin von 23 modernen, städtischen Kindertageseinrichtungen, wozu auch 2 Montessori-Kinderhäuser zählen, mit fast 440 Krippenplätzen und 1800 Plätzen im Kindergartenbereich. Eine Ausweitung dieses Betreuungsangebotes ist vorgesehen.

Zur Personalisierung unserer Kindertageseinrichtungen suchen wir ganzjährig 

Pädagogische Fachkräfte 

in Voll- und Teilzeit. 

Die Einstellungen erfolgen zunächst befristet für unterschiedliche Zeiträume. Nach Ablauf der Befristung und der entsprechenden Eignung wird eine Festanstellung angestrebt.

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich!

Sie bringen mit 

eine abgeschlossene Ausbildung als 

  • Erzieher/-in
  • Kinderpfleger/-in
  • Kinderkrankenpfleger/-schwester
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

oder

ein abgeschlossenes Studium als

  • Sozialpädagoge/Sozialpädagogin; Sozialarbeiter/-in (B.A.-Studiengang Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, Vertiefungsschwerpunkt Pädagogik der Kindheit) 
  • Kindheitspädagoge/Kindheitspädagogin (B.A.-Studiengang Pädagogik der Kindheit – berufsintegriert oder vergleichbar)

oder

eine abgeschlossene französische Ausbildung als 

  • éducatrice/éducateur de jeunes enfants 
  • CAP petite enfance

Die staatliche Anerkennung ist in allen Fällen zwingend erforderlich und zusätzlich muss bei den französischen Ausbildungsabschlüssen das Seminar „Methodik und Didaktik“ am Landesinstitut für Pädagogik und Medien berufsbegleitend besucht werden.

Daneben erfordert die Tätigkeit

  • professionelles Arbeiten auf der Grundlage des saarländischen Bildungsprogramms und der einschlägigen Gesetze und Verordnungen
  • konstruktives und kreatives Arbeiten im Team, mit Eltern, Trägerin und anderen Partnern
  • Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • Interesse und Kompetenz an der konzeptionellen und inhaltlichen Gestaltung und Entwicklung des pädagogischen Alltags der Einrichtung
  • Bereitschaft zum Wechseldienst und zur Arbeit an Nachmittagen (auch Teilzeitkräfte)
  • sehr gute deutsche Sprachkenntnisse

Weiterhin besteht ab dem 01.03.2020 für Beschäftigte, die nach dem 31.12.1970 geboren sind, die gesetzliche Verpflichtung zur Impfung gegen Masern. Daher ist vor Beginn der Tätigkeit ein diesbezüglicher Impfnachweis oder ein ärztliches Zeugnis über den Immunstatus vorzulegen.

Wir Bieten

  • eine Vergütung nach der Entgeltgruppe S 4 bzw. S 8a TVöD (je nach persönlicher Qualifikation)
  • eine pauschale Arbeitsmarktzulage in Höhe von 100,00 € monatlich (Bruttowert in Vollzeit) für Beschäftigte der Entgeltgruppe S 8a TVöD
  • die Anerkennung von Berufserfahrung im Rahmen der tarifrechtlichen Möglichkeiten
  • einen Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Arbeitstagen im Kalenderjahr
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge
  • Arbeitsplatzsicherheit und die Mitarbeit in einer Verwaltung, die für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet wurde
  • vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • umfangreiche Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Personalentwicklung
  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportangebote

So bewerben Sie sich

Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen bedarfsorientiert Auswahlverfahren durch.

Sie bewerben sich ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de. Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus. Zudem benötigen wir bei der Bewerbung über Interamt folgende Nachweise als Dateianhänge:

  • Zeugnisse mit Noten, insbesondere das Abschlusszeugnis und die Urkunde über die staatliche Anerkennung (Achtung: Ausländische Abschlüsse müssen vom Ministerium für Bildung und Kultur anerkannt werden!)
  • ggf. Arbeitszeugnisse

Bitte beachten Sie, dass wir unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigen. 

Im Weiteren der Hinweis, dass in der Auswahlphase ausschließlich per E-Mail kommuniziert wird. Überprüfen Sie daher bitte regelmäßig Ihren Post- und Spam-Ordner.

Hinweis

Zudem besteht ab dem 1. März 2020 für Beschäftigte, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind, die gesetzliche Verpflichtung zur Impfung gegen Masern. Daher ist vor Beginn der Tätigkeit ein diesbezüglicher Impfnachweis oder ein ärztliches Zeugnis über den Immunstatus vorzulegen.
 

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach der Entgeltgruppe S 4 bzw. S 8a TVöD (je nach persönlicher Qualifikation).
  • eine pauschale Arbeitsmarktzulage in Höhe von 100 Euro monatlich (Bruttowert in Vollzeit) für Beschäftigte der Entgeltgruppe S 8a TVöD.
  • die Anerkennung von Berufserfahrung im Rahmen der tarifrechtlichen Möglichkeiten.
  • einen Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Arbeitstagen im Kalenderjahr.
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge.
  • Arbeitsplatzsicherheit mit Kündigungsfristen, die weit über die gesetzlichen Mindestfristen hinausgehen.
  • vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).
  • die Mitarbeit in einer Verwaltung, die für ihre familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet wurde.
  • umfangreiche Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Personalentwicklung.

So bewerben Sie sich:

Im Rahmen dieser Dauerausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen bedarfsorientiert Auswahlverfahren durch.

Sie bewerben sich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter der aktuellen Stellenangebots-ID zu bewerben. Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus. Zudem benötigen wir bei der Bewerbung über Interamt folgende Nachweise als Dateianhänge:

  • Zeugnisse mit Noten, insbesondere das Abschlusszeugnis und die Urkunde über die staatliche Anerkennung (Achtung: Ausländische Abschlüsse müssen vom Ministerium für Bildung und Kultur anerkannt werden!)
  • ggf. Arbeitszeugnisse

Bitte beachten Sie, dass wir unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigen.

Ihr Kontakt zur Landeshauptstadt

Vanessa Büch

Personal- und Organisationsamt der Landeshauptstadt Saarbrücken
Telefon: +49 681 905-2163
E-Mail: vanessa.buech@saarbruecken.de

Hinweise

Gern nehmen wir Bewerbungen von nichtdeutschen Interessentinnen und Interessenten entgegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen männlicher Fachkräfte werden aus pädagogischen und konzeptionellen Gründen begrüßt.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Die Landeshauptstadt Saarbrücken wird diese Daten nicht an Dritte weitergeben und die Regelungen der Datenschutzbestimmungen einhalten.

Über die Landeshauptstadt Saarbrücken

Saarbrücken ist die einzige Großstadt des Saarlandes und die größte Stadt der Region. Gute Führung ist uns ebenso wichtig wie kooperative, vertrauensvolle und zielgerichtete Zusammenarbeit untereinander.

Wir wertschätzen Vielfalt und freuen uns auf Ihre Bewerbung, unabhängig davon welchem Geschlecht Sie angehören.

Erfahren Sie mehr über das Leben in Saarbrücken, die Stadt als Ausbildungsbetrieb und als kundenorientierte und familienbewusste Arbeitgeberin auf unserer Webseite unter www.saarbruecken.de/arbeitgeberin.

Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken
Uwe Conradt

Richtig Bewerben

Tipps für die Bewerbung bei der Landeshauptstadt

weiter

Stellenangebote

Hier gibt es aktuelle Stellenangebote auf einen Blick

weiter

Arbeitgeberin Stadt

Informationen über die Saarbrücker Stadtverwaltung als Arbeitgeberin

weiter