Donnerstag, 7. Oktober 2021

Landeshauptstadt sucht Schiedsmänner und -frauen

Die Landeshauptstadt Saarbrücken sucht aktuell für die Bezirke Altenkessel, Scheidt, Bischmisheim und Brebach-Fechingen ehrenamtliche Schiedsmänner und -frauen.

Wir suchen Sie - Foto: Fotolia

Wir suchen Sie - Foto: Fotolia

Wir suchen Sie - Foto: Fotolia

Die Aufgabe der Schiedspersonen besteht darin, als Vorstufe zum Gerichtsverfahren kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten aus den Bereichen des Vermögens- und Strafrechtes zu schlichten und im sogenannten Sühneverfahren einen Vergleich zu erzielen. Themen, mit denen sich Schiedsmänner und -frauen befassen, sind beispielsweise Nachbarschafts- und Mietstreitigkeiten, leichte Körperverletzung, Hausfriedensbruch oder Beleidigung.

"Das ist eine wichtige Aufgabe und ein wichtiges Ehrenamt in unserer Stadt.“ OB Conradt

Oberbürgermeister Uwe Conradt: „Schiedsmänner und -frauen können dazu beitragen, dass Streit beigelegt wird und Menschen zu einer gemeinsamen Lösung finden. Das ist eine wichtige Aufgabe und ein wichtiges Ehrenamt in unserer Stadt.“  

Der Bezirksrat wählt die Schiedsperson für fünf Jahre. Auf Wunsch können sich Schiedsmänner und -frauen auch wiederwählen lassen. Wer das Ehrenamt ausüben möchte, muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, darf nicht vorbestraft sein, muss seinen Wohnsitz im Schiedsbezirk haben und mindestens 25 Jahre alt sein.

Interessierte senden ihre aussagekräftigen Bewerbungen an folgende Adresse:  Landeshauptstadt Saarbrücken, Zentrale Dienste und Ratsangelegenheiten, Hendrik Dreßen, Rathaus St. Johann, 66111 Saarbrücken.

Schiedsmänner und -frauen werden übers Jahr immer wieder gesucht. Die entsprechenden Ausschreibungen finden sich unter www.saarbruecken.de/bekanntmachungen.

Weitere Infos und Kontakt: Hendrik Dreßen, Telefon: +49 681 905-1939, E-Mail: hendrik.dressen@saarbruecken.de