Donnerstag, 12. September 2019

Bürgermeister Ralf Latz strebt schnelle Hilfe für Schulobst-Projekt an der Kita Heilig Kreuz auf der Folsterhöhe an

Saarbrückens Bürgermeister Ralf Latz strebt eine schnelle Hilfe für das Schulobst-Projekt an der Kita Heilig Kreuz auf der Folsterhöhe an.

Fotolia

Fotolia

Fotolia

Die Saarbrücker Zeitung berichtete, dass das Schulobst- Projekt wegen fehlender Finanzmittel eingestellt werden musste.

Ich möchte den Mädchen und Jungen der Kita unbürokratisch helfen.
Ralf Latz

 

„Ich möchte den 133 Mädchen und Jungen an der Kita unbürokratisch helfen. Deshalb werde ich den städtischen Gremien vorschlagen, die benötigten Mittel bis zum Ende des Jahres über den städtischen Haushalt abzusichern“, sagt der Bürgermeister. Eine entsprechende Ratsvorlage werde zeitnah den Gremien zur Entscheidung vorlegt. Die Landeshauptstadt kalkuliert die Kosten auf höchstens 3.000 Euro. 

Parallel will die Landeshauptstadt Saarbrücken in Gespräche mit dem Land einsteigen, um eine dauerhafte und verlässliche Lösung für alle Saarbrücker Kitas zu finden. Hierzu wird es auch Gespräche mit den privaten Trägern geben. „Es darf nicht sein, dass gerade die Kinder, die am meisten auf das Schulobst-Projekt angewiesen sind, ausgeschlossen werden“, erklärt Latz.