Donnerstag, 11. April 2019

Landeshauptstadt tritt der Organisation „Mayors for Peace“ bei

Der Haupt- und Wirtschaftsausschuss hat in seiner Sitzung am Dienstag, 9. April, einstimmig beschlossen, dass die Landeshauptstadt Saarbrücken der Organisation „Mayors for Peace“ (Bürgermeister für den Frieden) beitritt.

Rathaus St. Johann

Rathaus St. Johann - LHS

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Eine Welt ohne Atomwaffen bis zum Jahr 2020: Das ist die Vision der Organisation ‚Mayors for Peace‘. Diese Forderung ist aktueller denn je, angesichts der zahlreichen Konflikte in der Welt. Der Weg muss sein, weiter ab- statt aufzurüsten. Auch der UN-Sicherheitsrat hat ganz aktuell dazu eine Erklärung veröffentlicht.“ Was außerdem für den Beitritt zu „Mayors for peace“ spricht, sagt Britz weiter: „2020 jähren sich die schrecklichen Atombombenabwürfe auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki zum 75. Mal. Die letzten Überlebenden werden immer älter. Ihnen möchte die Organisation ermöglichen, noch selbst eine Welt ohne Atomwaffen zu erleben. Außerdem will ‚Mayors of Peace‘ die Erfahrungen der Opfer und ihren Wunsch nach Frieden den kommenden Generationen übermitteln. Auch die Landeshauptstadt unterstützt dieses Ziel ausdrücklich und bringt dies mit ihrem Beitritt zum Ausdruck.“

Die Organisation „Mayors for Peace“ wurde 1982 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Hiroshima gegründet. Aus der grundsätzlichen Überlegung heraus, dass Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für die Sicherheit und das Leben ihrer Bürgerinnen und Bürger verantwortlich sind, versucht die internationale Organisation durch Aktionen und Kampagnen die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern bzw. deren Abschaffung zu erreichen. 1991 wurden die „Mayors for Peace“ vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen als Nichtregierungsorganisation registriert.

Ausgehend von Japan haben sich seit der Gründung insgesamt über 7.700 Mitgliedsstädte in über 160 Ländern der Organisation angeschlossen. In Deutschland sind mittlerweile 650 Städte und Gemeinden dem Bündnis beigetreten. Aus dem Saarland sind bisher die Städte Merzig und Saarlouis dabei.

Weitere Informationen: Landeshauptstadt Hannover, eine der Vizepräsident- und Exekutivstädte des Bündnisses und „Lead City“ für Deutschland, Internet: https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Politik/Politische-Gremien/Mayors-for-Peace