Eva Neuner-Kayser Arktis - Dirk Rausch

Eva Neuner-Kayser Arktis - Dirk Rausch

Eva Neuner-Kayser Arktis - Dirk Rausch

Freier Eintritt

PARTIKEL

Arbeiten von Künstlerinnen der 50er und 60er Jahre

Seit 2015 zeigt die Galerie im KuBa in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Kultur sowie in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Künstlerbund einmal jährlich ausgewählte Arbeiten aus der Kunstsammlung des Saarlandes.

In der aktuellen Ausstellung werden Arbeiten von verschiedenen Künstlerinnen aus den 1950er und 1960er Jahren vorgestellt. Es sind Künstlerinnen, die sich als Autodidaktinnen bildeten, die an verschiedenen Institutionen studierten, zu großen Teilen an der Saarbrücker Schule für Kunst und Handwerk, und die wesentliche Entwicklungen der regionalen Kunstgeschichte mitgestaltet und geprägt haben.

Gezeigt werden hochwertige Arbeiten von Barbara Bechtloff-Bredow (geboren 1937), Sofie Dawo (1926 bis 2010), Nora Hildebrand (1919 bis 2014), Christel Hülshoff-Müller (geboren 1937), Helga Koen (1937 bis 2002), Katja Lackenmacher-Sorg (geboren 1921), Marga Lauer (1899 bis 1973), Jolande Lischke-Pfister (1932 bis 2019), Ida May-Mernke (1910 bis 2002), Eva Neuner-Kayser (1914 bis 1979), Margarete Palz (geboren 1937), Edith Scheller-Fromm (1937 bis 2011) und Martha Traut (1906 bis 1990).

In den Werken der Künstlerinnen zeigt sich ein beachtliches Spektrum unterschiedlicher stilistischer, thematischer und formaler Ansätze, in denen sich zugleich ein Konzentrat des künstlerischen Schaffens der 1950er und der 1960er Jahre versammelt.

In den beiden Dekaden bestimmen vorrangig die Polaritäten von figürlich-gegenständlicher Orientierung und geometrischer Abstraktion das Kunstgeschehen der Region. Es zeigt sich im Werk der Künstlerinnen aber auch eine große Freiheit im Individualstil, die zur Ausbildung eigener und überzeugender Positionen führt.

Von duftig-harmonischen Farbkompositionen bei Barbara Bechtloff- Bredow und Ida May-Mernke über Figur- und Landschaftsmotive bei Helga Koen und Martha Traut reicht das Spektrum bis zu den abstrakten Formationen von Jolande Lischke-Pfister und der beeindruckend phantastisch-freien Komposition von Eva Neuner-Kayser.

Die Galerie im KuBa würdigt in einer umfänglichen Werkschau eine wichtige Generation von Künstlerinnen, deren in der Kunstsammlung des Saarlandes aufbewahrte Arbeiten seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr öffentlich im Ausstellungskontext zu sehen waren.

 

Weitere Infos:

  • Vernissage
  • Wegen der aktuellen Situation verzichten wir auf eine Vernissage im gewohnten
    Rahmen
  • Wir bitten Sie, die gesamte Öffnungszeit des Eröffnungsabends für Ihren Besuch zu
    nutzen
  • Schirmherrschaft: Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur
  • Der Eintritt ist frei
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Besuch der Ausstellung
    verpflichtend

Veranstaltungsdetails

Art:
Ausstellung
Ort:
KuBa
Kulturzentrum am EuroBahnhof e. V.
Europaallee 25
66113 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 959-1200
Internet:
http://www.kuba-sb.de
Datum:
18.10.2020 - 14:00 Uhr bis 18.10.2020 - 18:00 Uhr
in Kalender speichern
Weitere Termine
22
Okt

2020

14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

iCal Download
23
Okt

2020

10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

iCal Download
25
Okt

2020

14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

iCal Download
27
Okt

2020

10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

iCal Download
28
Okt

2020

10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

iCal Download
Weitere Termine anzeigen

Ähnliche Veranstaltungen