Daniel Kitzig - Raetzer

Daniel Kitzig - Raetzer

Daniel Kitzig - Raetzer

Freier Eintritt

All over Ondioline

bei der Schaufenstermusik im Antiquitätenladen

Die „Schaufenstermusik im Antiquitätenladen“ geht in die zweite Runde: bei „Needful Things“ in der Nauwieser Straße steht mit „All over Ondioline“ ein historisches Tasteninstrument im Mittelpunkt, das in der Entwicklung der modernen Musik eine zentrale Rolle spielte, in Deutschland heute aber nahezu unbekannt ist.

Daniel Kitzig

Der Saarbrücker Komponist, Musiker und Restaurator Daniel Kitzig reist als „Botschafter“ der Ondioline – dem Vorläufer des heutigen Synthesizers – um die ganze Welt. Mit seinem Musikerfreund Gotye tritt er u.a. in New York, mit der Band „The Divine Comedy“ in Paris im Salle Pleyel auf. Als Restaurator elektronischer Musikinstrumente ist er in den USA ebenso gefragt wie in Europa. So setzte er beispielsweise zahlreiche Exponate des Musikinstrumenten-Museums Brüssel instand.

Schaufenstermusik

Am Samstag ist Daniel Kitzig mit zwei seiner Ondiolinen bei der „Schaufenstermusik im Antiquitätenladen“ zu erleben. Neben Live-Musik zu eigenen Samples wird er über die Besonderheiten und die Geschichte der Ondioline sprechen. Dazu gibt es eine kleine Ausstellung mit seltenen historischen Dokumenten, die der Komponist und Ondiolinist zusammengetragen hat.

Der musikalische Part des Abends besteht aus einem bunten Mosaik aus kurzen Stücken für jeden Sound, den die Ondioline bietet. Zu hören sind beispielsweise alte Arrangements von Popeye, das amerikanische Traditional „Oh Susanna“ sowie Ausschnitte aus Werken von Richard Wagner. Nicht fehlen dürfen natürlich auch Kompositionen des Pioniers der elektronischen Musik Jean-Jacques Perrey, der der damaligen Weltneuheit Ondioline zum internationalen Durchbruch verhalf.

„Vorglühen“ für das Filmfestival Max Ophüls Preis

Zum Einsatz kam die Ondioline nicht nur in Konzertsälen und Clubs, sondern auch in Theatern und zahlreichen Filmmusiken. Berühmt ist der Soundtrack von Komponist Alex North zum ersten „Spartacus“-Film. Hierfür wurde eine Ondioline unter anderem im „Love Theme“ für den Violin-Sound eingesetzt. Das in den 1960er von Perrey gespielte Ondiolinen-Stück „Chicken on the Rocks“ erlebte in der US-Erfolgsserie „South Park“ ein Comeback, und in dem gesellschaftskritischen Pseudo-Dokumentarfilm „Mondo Cane“ dient das Stück „More“ von Kai Winding in einem Arrangement von Claus Ogermann als Erkennungsmelodie.

Filmbegeisterte sollten sich die seltene Gelegenheit, die Ondioline hautnah live zu erleben, also nicht entgehen lassen! Für das passende Ambiente ist gesorgt, denn „Needful Things“ beteiligt sich an dem Schaufensterwettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis.

Anfahrt und Parkplätze

Wegen einer Baustelle ist die Nauwieser Straße für Autos gesperrt. Der Antiquitätenladen ist trotzdem gut zu erreichen! Parkplätze gibt es in der Nähe zum Beispiel am Landwehrplatz und im Parkhaus am Rathaus.

Veranstaltungsdetails

Art:
Musik
Ort:
Antiquitätenladen "Needful Things"
Nauwieser Straße 36
66111 Saarbrücken
Datum:
18.01.2020 - 19:00 Uhr
in Kalender speichern

Ähnliche Veranstaltungen