Billion Photos/shutterstock

Billion Photos/shutterstock

Billion Photos/shutterstock

Thomas Girst: Alle Zeit der Welt

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen

Lesung Böll & Hofstätter im Filmhaus Saarbrücken

THOMAS GIRST. Alle Zeit der Welt. Geschichten über erstaunliche Dinge, die sehr viel Zeit brauchen – Eine Feier der Langsamkeit gegen das Tempo der Gegenwart / Hanser-Verlag München 2019

Thomas Girst, im Saarland geboren, studierte Kunstgeschichte, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Universität Hamburg und an der New York University. Der ehemalige taz-Korrespondent verantwortet seit 2003 das internationale Kulturengagement der BMW Group.

2016 wurde er als „Europäischer Kulturmanager des Jahres“ ausgezeichnet. Zuletzt erschienen The Duchamp Dictionary (2014), Art, Literature, and the Japanese American Internment (2015) und 100 Secrets of the Art World (2016). Er lebt in München.

„Als Gymnasiast war er eine ziemlich auffällige Erscheinung... Nannte man ihn einen Snob? Auf jeden Fall war er der 'Typ mit dem Stock'. Denn er ging am St. Johanner Markt im Frack des Großvaters spazieren und schwang dazu...ein elegantes Flanierstöckchen. Eine Künstlerseele. ...Schließlich gab Girst eine originelle Literaturzeitschrift in einer Schachtel heraus, DIE AUSSENSEITE DES ELEMENTES und organisierte im Saarbrücker Filmhaus ziemlich abgedrehte Lesungen - 'Pflegeleichte Literaturausschreibungen'...“ (Saarbrücker Zeitung vom 28.4.2017)

Weitere Informationen

Eintritt: 7 beziehungsweise 5 Euro

Veranstaltungsdetails

Art:
Lesung
Ort:
Filmhaus
Mainzer Straße 8
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 399297
Internet:
www.filmhaus.saarbruecken.de
Datum:
13.09.2019 - 20:00 Uhr
in Kalender speichern

Ähnliche Veranstaltungen