Bio-Logisch: Das Gedächtnis – Zwischen Erinnern und Vergessen

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen

Ringvorlesung des Zentrums für Human- und Molekularbiologie der Universität des Saarlandes in Kooperation mit der Landeshauptstadt Saarbrücken

Publikum (Foto: aerogondo/fotolia)

aerogondo/fotolia

Prof. Dr. Uli Müller, Zoologie / Physiologie-Neurobiologie, Saarbrücken

Das Gedächtnis bildet die Grundlage für alle unsere Entscheidungen, unser Handeln und unsere individuelle Persönlichkeit. Im Laufe unseres Lebens verändern sich die Prozesse der Gedächtnisbildung und das Zusammenspiel zwischen Erinnern und Vergessen. Dabei können physiologische und anatomische Veränderungen in wichtigen Gehirnbereichen zu Veränderungen in unserer Gedächtnisbildung und zu neurokognitiven Störungen (Demenz) führen.

Im Vortrag werden die derzeit aktuellen Vorstellungen über die Gedächtnisbildung und die Prozesse des Erinnerns und Vergessens an Hand von allgemein verständlichen Beispielen dargestellt.

Der Referent

Prof. Müller promovierte an der Albert-Ludwigs-Universität (Freiburg i. Br.) und habilitierte 1998 im Fach Zoologie an der Freien Universität Berlin. Seit 2003 ist er Professor an der Universität des Saarlandes und leitet im ZHMB die Abteilung Zoologie/Physiologie-Neurobiologie. Gemeinsam mit seinem Team erforscht er die molekularen und zellulären Grundlagen der Gedächtnisbildung und deren Abhängigkeit von Stress, Motivation und Metabolismus.

Weitere Informationen

Das ZHMB veranstaltet gemeinsam mit der Landeshauptstadt Saarbrücken wieder die Vortragsreihe „Bio-Logisch!“. Sie umfasst elf Termine jeweils mittwochs im Filmhaus.

Veranstaltungsdetails

Art:
Vortrag
Ort:
Filmhaus
Mainzer Straße 8
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 399297 (Kinokasse) oder +49 681 936740 (Büro)
Internet:
www.filmhaus-saarbruecken.de
Datum (abgelaufen):
10.07.2019 - 18:30 Uhr

Ähnliche Veranstaltungen