Burbacher Gold. Kohle, Stahl und Eisenbahn. Ein Stück Saarbrücker Stadtgeschichte

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen
Stadtarchiv: Burbacher Gold / Burbacher Promenaden: AK Slg. Niedermeier

Blick in die Bergstraße Ende der 1950er Jahre (Foto: Slg Niedermeier) - Stadtarchiv /AK Slg. Niedermeier

Die Ausstellung nimmt Besucher vom 2. April bis zum 3. Juni mit auf eine Zeitreise durch 700 Jahre Geschichte des Saarbrücker Stadtteils Burbach.

Die Ausstellung erzählt die Entwicklung von dem einst kleinen Dorf, geprägt von Wald, Wiesen und einem kleinen Weiher, zu einem führenden Industriestandort der Region.

Sie zeigt wie Kohle, Stahl und die Eisenbahn – die Grube Von der Heydt, die Burbacher Hütte oder das Ausbesserungswerk der Bahn - den wirtschaftlichen, bevölkerungspolitischen und städtebaulichen Werdegang des Ortes bestimmten.

Ebenso thematisiert sie die NS-Zeit, die Nachkriegsjahre, den Strukturwandel, die damit verbundenen Probleme nach Schließung der Industriebetriebe und beschreibt zugleich den Weg Burbachs in die Zukunft.

Öffnungszeiten: 

  • Montag, Mittwoch, Freitag: 9 Uhr bis 13 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag: 9 Uhr bis 17 Uhr

Veranstaltungsdetails

Art:
Ausstellung
Ort:
Stadtarchiv
Deutschherrnstraße 1
66117 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 905-1258
Internet:
www.saarbruecken.de/stadtarchiv
Datum:
16.05.2019 - 09:00 Uhr bis 16.05.2019 - 17:00 Uhr
in Kalender speichern

Ähnliche Veranstaltungen