Tauben in der Stadt

Städte sind wegen ihres überreichen Nahrungsangebotes für Tauben als Lebensraum sehr attraktiv geworden. 

LHS

LHS

LHS

Stadtbewohner nehmen sie sehr unterschiedlich wahr. Saarbrücken versucht, einen Mittelweg zu finden zwischen Taubenfreunden und ihren Gegnern: Tauben dürfen nicht gefüttert werden. Das Fütterungsverbot muss eingehalten werden. 

Andererseits gibt es zwischenzeitlich zwei artgerecht eingerichtete Taubenschläge, die durch ehrenamtliche Helfer (Verein Menschen für Tierrechte) liebevoll betreut werden: Wasser und Futter werden bereitgestellt. Eier gegen Gipsattrappen ausgetauscht, um die Anzahl der Tiere zu begrenzen.

Regelmäßige Zählungen im Innenstadtbereich seit 2003 belegen, dass sich der Bestand nicht vergrößert hat, sondern eher abnimmt (Herbst 2003: 976 Tiere; Herbst 2008: 666 Tiere).

Download

Saarbrücken informiert mit einem Flyer über den gebotenen Umgang mit Tauben.

Flyer "Mit Stadttauben leben"
Download

application/pdf - ca. 309,67 KB

Weitere Informationen

Amt für Klima- und Umweltschutz

Haus Berlin
Kohlwaagstraße 4
66111 Saarbrücken

Telefon: +49 681 905-4040
Fax: +49 681 905-4063

E-Mail: umweltamt@saarbruecken.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08:30 - 12:00 Uhr
und 13:30 - 15:30 Uhr

Donnerstag
08:30 - 12:00 Uhr
und 13:30 - 18:00 Uhr

Freitag
08:30 - 12:00 Uhr

Verein "Stadttauben Saarbrücken e.V."/Helga Ehretsmann

Telefon: +49 681 3904633
E-Mail: helga.ehretsmannn@arcor.de
Website: http://stadttauben-saarbruecken.jimdo.com