Bebauungsplan "Ausbesserungswerk Burbach"

Offenlage

Der Rat der Landeshauptstadt Saarbrücken hat in seiner Sitzung am 16. April 2019 die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 243.10.00 “Ausbesserungswerk Burbach“ gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch beschlossen.

BBP_243.10.00Stadtübersich - LHS

BBP_243.10.00Stadtübersich - LHS

BBP_243.10.00Stadtübersich - LHS

Aushang der Planunterlagen sowie zugehöriger Gutachten

Der Bebauungsplanentwurf, der Entwurf der Begründung und alle zugehörigen Gutachten lagen in der Zeit vom 2. Mai 2019 bis einschließlich 7. Juni 2019 im Stadtplanungsamt der Stadt Saarbrücken, Diskonto-Hochhaus, Bahnhofstraße 31, 9. Etage vor Zimmer 924 während der Öffnungszeiten öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist konnten schriftliche Äußerungen und Rückfragen zu den Planungen an die Landeshauptstadt Saarbrücken gerichtet werden. Stellungnahmen konnten auch am vorgenannten Ort zu Protokoll gegeben und in Zimmer 827 abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Ziele der Planung

BBP_243.10.00_Geltungsbereich - LHS

BBP_243.10.00_Geltungsbereich - LHS

BBP_243.10.00_Geltungsbereich - LHS

Es wird beabsichtigt, die bestehenden Flächen auf dem Gelände des ehemaligen Ausbesserungswerkes in Burbach, für die Gewerbenutzung zu vermarkten. Dabei wird die vorhandene denkmalgeschützte Bausubstanz aufgegriffen. Die bestehende Wohnnutzung im Südosten wird mit in den Geltungsbereich einbezogen und erweitert.

Lage des Plangebietes

BBP_243.10.00_Lufaufnahme - LHS

BBP_243.10.00_Lufaufnahme - LHS

BBP_243.10.00_Lufaufnahme - LHS

Das etwa 32 Hektar große Plangebiet befindet sich im Norden des Saarbrücker Stadtteils Burbach, westlich der Verbindungsstraße in Richtung Riegelsberg. Es erstreckt sich über das Gelände des früheren Bundesbahn-Ausbesserungswerkes sowie die nordwestlich und südöstlich angrenzenden Bereiche. Das Plangebiet ist wie folgt begrenzt:

  • Im Nordwesten: durch die Straße „Matzenberg“ (westliche Straßenbegrenzung) von der Hausnummer 141 bis zum Jakobshütter Weg,
  • Im Nordosten bzw. Osten: durch die L 272, den „Jakobshütter Weg“ (östliche Begrenzung), bis zur Ecke „Vollweidstraße“
  • Im Südosten: durch die „Vollweidstraße“ (westliche Begrenzung), die Straße „Am Kesselhaus“ (nördliche Begrenzung) und die „Zaunstraße“ (nordöstliche und nordwestliche Begrenzung) bis zur Straße „Am Forst“
  • Im Südwesten: durch die Südwestseite des früheren Bahngeländes mit dem Ausbesserungswerk bis zur Straße „Matzenberg“.

Stadtplanungsamt

Bahnhofstraße 31
66111 Saarbrücken

Telefon: +49 681 905-4078
Fax: +49 681 905-4155

E-Mail: stadtplanungsamt@saarbruecken.de

Öffnungszeiten

Mo bis Mi 9 bis 12 und 13.30 bis 15.30 Uhr, Do 8 bis 18 Uhr, Fr 9 bis 12 Uhr