Corona: Infos zum Heiraten

Übersicht über Maskenpflicht, Abstandsregeln und Anzahl der möglichen Gäste bei standesamtlichen Trauungen in Saarbrücken. 

Trauort Festsaal - LHS

Trauort Festsaal - LHS

Trauort Festsaal - LHS

Aktuell gilt das Saarland-Modell, da der 7-Tage-Inzidenzwert des Regionalverbandes Saarbrücken unter 100 liegt. Sobald dieser Wert über 100 liegt, greift wieder die Bundesnotbremse.

Allgemeine Regelungen zur Maskenpflicht, Abstandsregelungen und Co.

  • Die Pflicht einen Mund- und Nasenschutz zu tragen besteht weiterhin.
  • Sobald das Brautpaar und die Trauzeugen ihre Plätze eingenommen haben, dürfen Sie während der Zeremonie den Mund- und Nasenschutz ablegen.
  • Beim Verlassen des Platzes legen Sie den Mund- und Nasenschutz wieder an. 
  • Die Gäste dürfen während des gesamten Aufenthaltes den Mund- und Nasenschutz nicht ablegen.
  • Ein Umtrunk kann derzeit nur außerhalb unserer Gebäude unter Beachtung der gelten Verordnung stattfinden.
  • Zwecks Kontaktnachverfolgung ist das Brautpaar verantwortlich, dem Standesamt eine Liste mindestens 2 Werktage vor der Eheschließung zur Verfügung zu stellen. Sie erhalten das Formular von Ihrem Standesbeamten oder auf dieser Seite im Downloadbereich. 
  • Die Gäste und Trauzeugen verlassen nach der Trauung den Saal und das Brautpaar kann gegebenenfalls noch Fotos machen.
  • Anfragen zu persönlichen Ausgestaltungsmöglichkeiten der Eheschließungen beantworten Ihnen gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per E-Mail: standesamt@saarbruecken.de oder Ihr*e Ansprechpartner*in beim Standesamt (falls bereits schon ein Kontaktaufnahme erfolgte).

Aufgrund des vergrößerten Arbeitsablaufs bitten wir Sie, sich bereits 30 Minuten vor Ihrer Trauung bei uns einzufinden.

Zum Datenabgleich ist ein Identitätsnachweis (Ausweis, Reisepass, ID-Karte), sowie ein Nachweis (Test, Impf- oder Genesungsbescheinigung) vorzulegen.

Regelungen zur Anzahl der Gäste, sowie Formulare zur Kontaktnachverfolgung

Download der Formulare zur Kontaktnachverfolgung (gilt nur während des Saarland-Modells)

Hier finden Sie weitere Informationen zur ihrem jeweiligen Trauort (gilt nur während des Saarland-Modells).

Anforderungen an den Corona-Schnelltest:

Der Test muss die Anforderungen des RKI erfüllen: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html

  • Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden zum Zeitpunkt der Trauung sein.
  • Das Testergebnis ist durch die durchführende Stelle (Testzentrum, Schulen, Apotheken, Ärzte, Betriebe und Behörden) schriftlich (bevorzugt in Papierform) zu bescheinigen.
  • Testerfordernis für Kinder ab 6 Jahre.

Nachweis über Impfung und Corona-Infektion:

Geimpfte Personen müssen einen Nachweis über die vollständige Impfung (letzte Impfung muss zum Trautermin mindestens 14 Tage zurückliegen) vorlegen. Genesene Personen müssen einen schriftlichen oder elektronischen Nachweis über eine bereits erfolgte Infektion vorlegen, die zugrundeliegende Testung (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) darf mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegen.

Hinweis zur Terminvereinbarung

Eine verbindliche Terminvergabe ist aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nur per E-Mail standesamt@saarbruecken.de oder telefonisch unter +49 681-905-0 oder 115 ohne Vorwahl, möglich. Bitte beachten Sie, das eine Online-Reservierung nicht möglich ist.