Bürger helfen

Mitmenschen helfen Mitmenschen! Ob Einkäufe, mit dem Hund Gassi gehen oder andere Hilfen - hier können Sie Ihre ehrenamtlichen Hilfsangebote eintragen oder auch Hilfsgesuche im Regionalverband aufgeben.

4 Hilfegesuche und Hilfeangebote
Nachbarschaftshilfe Saarland
Hilfeangebote -> Einkaufen
016090579293 016090579293

Wir bieten verschiedene Hilfsangebote an wie Einkaufen, Gassigehen, Gang in die Apotheke und anderen Botengängen.

mehr lesen weniger
Stadtverwaltung Friedrichsthal - Bäderbetrieb -
Hilfeangebote -> Einkaufen
06897842412

Wir vermitteln Ihnen innerhalb von Friedrichsthal Hilfe beim Einkaufen, Gassigehen, Raustragen der Mülltonne, Gang in die Apotheke und anderen Botengängen.

mehr lesen weniger
Carsten Frey
Hilfeangebote -> Botengänge
015222580000 06819051001

Im Raum Friedrichsthal helfe ich Ihnen gerne mit Botengängen, zur Apotheke gehen, Ihren Hund Gassi führen oder auch mit dem Rausbringen der Mülltonnen.

mehr lesen weniger
Lebenshilfe Sulzbach-/Fischbachtal
Hilfeangebote -> Einkaufen
068977789418

Lebensmittelversorgung! Wir bieten Menschen, die durch die Corona-Pandemie in eine Notlage geraten sind, zusammen mit ortsansässigen Kooperationspartnern die Versorgung mit und den Zugang zu Lebens- und Bedarfsartikeln. Zudem bieten wir in regelmäßigen Abständen eine Suppenausgabe an. Besuchen Sie auch unsere Webseite.

mehr lesen weniger

So funktioniert's

  • Hilfe oder gesuch melden

    Rufen Sie das Formular "Bürger helfen" auf. Dort können sie ihr Gesuch oder ihr Angebot eintragen. Am besten so konkret und kurz wie möglich. Falls Sie keine Mailadresse haben, aber gerne ihre Hilfe anbieten möchten, können Sie das auch über die Telefonnummer +49 681 905 1001 tun.

    Sie können zwischen verschiedenen Kontaktmöglichkeiten wählen. Per Telefon, per Mail oder per WhatsApp oder per Post - je nach dem, welche Daten sie angeben. 

    Haben Sie untereinander Kontakt aufgenommen, können Sie weitere Details klären (Anfahrt, Bezahlung oder Ähnliches).

    Falls Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an die +49 681 905 1001 oder per E-Mail an buerger@saarbruecken.de

    Bürger helfen - jetzt eintragen »

Allgemeine Hinweise

  • Bieten Sie keine Hilfe an, wenn ...

    • Sie zu einer Risikogruppe gehören
      • ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko ab etwa 50 bis 60 Jahren),
      • Personen mit bestimmten Vorerkrankungen (z.B. des Herzens, der Lunge, Diabetes mellitus, Krebserkrankung),
      • Personen mit geschwächtem Immunsystem (z.B. durch Medikamente wie Cortison) oder Raucher.
    • Sie selbst Sorge haben, eine Ansteckungsgefahr darzustellen
    • Eine Ansteckungsgefahr besteht nicht nur durch den Coronavirus sondern auch durch andere Krankheiten (z.B. Grippe). Bei Krankheitssymptomen wie z.B. Fieber, Husten oder Atemnot.
    • Sie persönlichen Kontakt zu einer im Labor nachgewiesenen mit SARS-CoV-2 infizierten Person hatten!
    • Sie in den letzten 14 Tagen in einem internationalen Risikogebiet bzw. einem in Deutschland besonders betroffenen Gebiet waren! Eine aktuelle Liste dieser Gebiete finden Sie auf der Homepage des Robert Koch-Instituts (www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)
  • Bitte beachten Sie vor dem Einsatz:

    Suchen Sie einen Haushalt in der Nähe, der Hilfe braucht!

    1. Es ist wichtig, potentielle Infektionsketten möglichst gering zu halten (insbesondere wenn ein persönlicher Kontakt nicht vermeidbar ist, z.B. bei der Betreuung von Kindern). Helfen Sie daher nach Möglichkeit nur einem Haushalt und vermeiden Sie sonstige soziale Kontakte.
    2. Vermeiden Sie es, längere Strecken unterwegs zu sein oder anderen Menschen zu begegnen, um die Möglichkeit einer Ansteckung gering zu halten.

    Treffen Sie klare Absprachen und vermeiden Sie persönlichen Kontakte!

    Die größte Ansteckungsgefahr besteht bei einem direkten Kontakt mit einer Person im Abstand von weniger als zwei Metern oder durch Tröpfchenkontakt beim Niesen oder Husten. Besprechen Sie daher am Telefon, in sozialen Medien o. Ä., was genau benötigt wird und wie Übergaben (Geld, Arzneimittelrezepte, Einkäufe etc.) kontaktlos erfolgen können.

  • Bitte beachten Sie im Einsatz:

    Halten Sie sich an die aktuellen Anweisungen der Behörden
    Neue Informationen zum Virus und der Lage vor Ort erfordern schnelle Maßnahmen zu unserem Schutz. Aktuelle Informationen dazu finden Sie unter www.saarbruecken.de/Corona

    Achten Sie auf ihre Hygiene!

    1. Waschen Sie sich regelmäßig und ausreichend lang (mindestens 20 Sekunden) die Hände. Vor allem vor dem Trinken oder Essen und nach dem Kontakt mit Haustieren oder Türklinken. Versuchen Sie sich nicht ins Gesicht zu fassen und desinfizieren Sie häufig genutzte Gegenstände, wie zum Beispiel ihr Mobiltelefon.
    2. Tragen Sie Einweg-Handschuhe, wenn Sie Gegenstände von mit Corona infizierten Personen entgegennehmen.

    Halten Sie Abstand zu anderen Leuten!

    Versuchen Sie einen Abstand von mindestens zwei Metern zu anderen Personen einzuhalten und vermeiden direkten Körperkontakt wie Umarmungen oder Händeschütteln.

    Halten Sie die Hustenetikette ein!

    Husten oder niesen Sie nur in Ihre Ellenbeuge oder in ein Taschentuch, das danach entsorgt wird.

Liefern.Saarbruecken.de - LHS

Liefern.Saarbruecken.de - LHS

Liefern.Saarbruecken.de - LHS

Lieferdienste

Zahlreiche Gastrobetriebe und Geschäfte, bieten Lieferdienste. Eine Übersicht mit Angeboten aus dem Regionalverband gibt es unter 

Bürger helfen

Telefon: +49 681 905 1001
E-Mail: buerger@saarbruecken.de
Website: https://www.saarbruecken.de/buergerhelfen

Wirtschaftshilfen

Hier finden Unternehmen, Kleinunternehmen und Soloselbstständige Informationen, die ihnen helfen sollen, die aktuellen Herausforderungen besser zu meistern.

weiter

Anlaufstellen

Anlaufstellen bei Existenzängsten und Ausgabestellen für Lebensmittel finden Sie hier.