Ausgangsbeschränkung

Die saarländische Landesregierung hat eine Ausgangsbeschränkung angeordnet. Sie gilt seit Samstag, 21. März. Zudem gibt es ab 26. März Anpassungen. 

Die saarländische Landesregierung verschärft zur Eindämmung des Coronavirus erneut Maßnahmen. Die seit Samstag, 21. März,  geltende Allgemeinverfügung für eine Ausgangsbeschränkung wurde am 25. März konketisiert. Ab 26. März, 0 Uhr, gilt: Sport und Bewegung an der frischen Luft sind alleine, mit EINER Person, die nicht im gleichen Haushalt lebt oder mit Personen des gleichen Haushalts erlaubt. Besuche bei Freunden oder Bekannten sind auch weiterhin nicht erlaubt. 

Hotelübernachtungen sind nur noch aus beruflichen oder wichtigen persönlichen Gründen möglich. Raststätten an Autobahnen sind von der Schließung ausgenommen. 

Überblick über derzeitige Regelungen: 

Wann darf ich die Wohnung verlassen?

Das Verlassen der Wohnung ist nur aus triftigen Gründen erlaubt. Diese sind zum Beispiel: 

  • Ausübung beruflicher Tätigkeit
  • Inanspruchnahme von Notbetreuung
  • Ablegen von Prüfungen
  • Medizinische Notfälle, auch für Tiere
  • Arztbesuche und Behandlungen
  • Blutspenden
  • Besuche bei Angehörigen, denen man helfen möchte
  • Versorgungsgänge, etwa Lebensmittel-Einkauf
  • Briefversand
  • Sport und Spaziergänge an der frischen Luft mit einer Person, die nicht im eigenen Haushalt lebt (Abstand halten!) oder Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben. 
  • Versorgungsgänge, etwa Lebensmittel, Tierbedarf
  • Bankgeschäfte am Geldautomat oder in der Filiale
  • Einkäufe im Heimwerker- und Gartenmarkt
  • Besuche bei Lebenspartnern
  • Besuche und Betreuung von Kindern, die beim anderen Elternteil leben
  • Begleitung von Minderjährigen
  • Begleitung von Sterbenden
  • Beerdigungen im engen Familienkreis
  • Spaziergänge mit dem Hund
  • Versorgung von Tieren 

Diese Aktivitäten sind mit Menschen, die im gleichen Haushalt leben oder EINER Person, die nicht im gleichen Haushalt lebt, erlaubt. 

Geöffnet bleiben: 

  • Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Tierbedarfshandel
  • Hörgeräteakustiker und Optiker
  • Banken
  • Werkstätten und Tankstellen
  • Waschsalons
  • Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser
  • Bau- und Gartenmärkte
  • Kirchen, Moscheen, Synagogen, wenn die Abstandsregeln eingehalten werden
  • Lieferservices und Abverkauf von Speisen bei Restaurants
  • Autobahnraststätten

Die Handeltreibenden haben Vorsorge zu treffen, dass der Mindestabstand sowohl innerhalb der Betriebsräume als auch auf dem Außengelände eingehalten werden.

 

Auf einen Blick

Geschlossen sind

  • Restaurants (Lieferservice und Abverkauf darf geöffnet bleiben)
  • Friseursalons
  • Ladengeschäfte jeder Art
  • Kinos
  • Bars und Clubs
  • Sport- und Spielplätze
  • Shishabars
  • Fitnessstudios
  • Bibliotheken
  • Zoos
  • Ladengeschäfte jeder Art

Veranstaltungen untersagt

  • Veranstaltungen sind saarlandweit untersagt

Krankenhäuser

  • Hier gelten Besuchsverbote oder Einschränkungen

Verfügung

Den Original-Wortlaut und den Pressetext zur Verfügung der Landesregierung gibt es unter 

www.corona.saarland.de

Häufig gestellte Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen git es bei der Landesregierung unter

corona.saarland.de

Bekanntmachung

Bekanntmachung der Landeshauptstadt zum Vollzug des Infektionschutzgesetzes (IFSG) Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes