ZIB in den sozialen Medien

Nun auch digital gut vernetzt

Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro ist aktiv in den sozialen Netzwerken. Neben unserem Instagram-Kanal gibt es auch eine Facebook-Seite.

Picknick an langen Tischen

Rückblick auf "Leuchtturm Ukraine" am 8. Mai

Kundgebung auf dem Tbilisser Platz - ZIB

Kundgebung auf dem Tbilisser Platz - ZIB

Kundgebung auf dem Tbilisser Platz - ZIB

Wir blicken zurück auf unser Picknick an langen Tischen, das wir am 8. Mai gemeinsam mit der Initiative info.saar.ua im Anschluss an die wöchentliche Kundgebung auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken veranstalteten.

Über 500 Geflüchtete aus der Ukraine, Helfer:innen und sonstige Interessierte waren unserer Einladung gefolgt, haben sich miteinander vernetzt, sich ausgetauscht oder sind einfach miteinandner ins Gespräch gekommen, um die Gedanken an den Krieg kurzzeitig in den Hintergrund treten zu lassen.

Vor allem die Kinder hatten viel Spaß beim Spielen, Malen und Basteln von Muttertagskarten. Für die anwesenden Mütter wurde als Überraschung sogar ein kleiner Flashmob einstudiert. Die Veranstaltung fand statt im Rahmen der bundesweiten und internationalen Aktion "Leuchtturm Ukraine". Das Picknick wurde von Vertreter:innen von info.saar.ua und Bürgermeisterin Barbara Meyer eröffnet. Alle Teilnehmenden haben etwas mitgebracht und mit anderen Menschen an ihren Tischen geteilt, denn das Motto lautete „Teilen verbindet“.

Übrigens: Am 22. Mai von 14 bis 18 Uhr lädt eine Elterninitiative mit Unterstützung durch die Stadt zu einem weiteren Begegnungsfest ein; diesmal in den Echelmeyerpark im Nauwieser Viertel. (sbs)

MEHR ZUR VERANSTALTUNG UND WEITEREN PROJEKTEN IM ZIB

Das ZIB kooperiert mit vielen verschiedenen Institutionen und Projektträgern in der Landeshauptstadt.

» Hier geht's zur Veranstaltungsseite

» Hier geht's zu Projekten und Kooperationen des ZIB

Tag des Grundgesetzes am 23. Mai

Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken

Tag des Grundgesetzes am 23. Mai - com:unity

Tag des Grundgesetzes am 23. Mai - com:unity

Tag des Grundgesetzes am 23. Mai - com:unity

73 Jahre Versammlungs-, Glaubens-, Meinungs- und Pressefreiheit. 73 Jahre "Die Würde des Menschen ist unantastbar." 73 Jahre Grundgesetz.

Das möchten wir mit euch feiern!

Die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken veranstaltet gemeinsam mit Projektträger:innen und weiteren Akteur:innen einen Aktionstag am Saarbrücker Staden... unter anderem mit Musik, Spielen und einem Speeddating.

Am 23. Mai 2022 ab 15 Uhr am Saarbrücker Staden (auf Höhe des Spielplatzes) (sbs)

MEHR ZUR PLATTFORM PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE DER LANDESHAUPTSTADT

Die Partnerschafte für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 

» Hier geht's zu Infos zur Partnerschaft für Demokratie

» Hier geht's zur Plattform com:unity

Tour durch die Stadtbibliothek in Arabisch – Deutsch

جولة في مكتبة مدينة زاربروكن الالمانية باللغة العربية والالمانية

Tour durch die Stadtbibliothek in Arabisch – Deutsch - ZIB

Tour durch die Stadtbibliothek in Arabisch – Deutsch - ZIB

Tour durch die Stadtbibliothek in Arabisch – Deutsch - ZIB

Die Stadtbibliothek bietet in Kooperation mit dem Verein Dar-In e.V. und dem Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt einen Rundgang durch die Bibliothek an, der von einer/einem Dolmetscher*in in Arabischer Sprache begleitet wird.

Während des Rundgangs können Personen aus dem arabischen Sprachraum, die über geringe Deutschkenntnisse verfügen, die Angebote der Bibliothek kennenlernen. Sie erfahren dabei, wie man sich in der Bibliothek zurechtfindet, wie man Medien ausleiht und für welche Zwecke die Bibliothek genutzt werden kann. Darüber hinaus lernen Sie unseren Bestand an arabischsprachigen Romanen kennen.

Der kostenlose Rundgang richtet sich an Einzelpersonen und dauert etwa eineinhalb Stunden. Eine Anmeldung ist erforderlich (siehe Anmeldeformular unten). Es gelten die zum Zeitpunkt der Durchführung aktuellen Hygienebestimmungen.

بالتعاون مع جمعية „Dar-In e.V.“   ومكتب الهجرة والاندماج "ZIB" في عاصمة الولاية، تقدم مكتبة المدينة جولة في المكتبة برفقة مترجم باللغة العربية.

ومن خلال الجولة في المكتبة يمكن للاشخاص الناطقين باللغة العربية (ممن لديهم معرفة قليلة باللغة الالمانية) التعرف على ماتقدمه المكتبة. بالاضافة الى تعلم كيفية البحث عن الكتب (استعارة الكتب) والوسائط او اي غرض يمكن احتياجه من المكتبة، كما ستتعرف أيضًا عم مخزوننا من الروايات والكتب باللغة العربية.

الجولة الارشادية تستغرق حوالي ساعة ونصف.  

التسجيل مطلوب (انظر لاستمارة التسجيل ادناه) كما من الضروري اتباع وسائل الوقاية (كمامة).

MEHR INFORMATIONEN

Das ZIB kooperiert mit vielen verschiedenen Institutionen und Projektträgern in der Landeshauptstadt.

» Hier geht's zur Veranstaltungsseite

» Hier geht's zu Projekten und Kooperationen des ZIB

Orientalischer Markt 2022

Kooperation mit Musikfestspiele Saar

Plakat für den Orientalischen Markt 2022 - ZIB

Plakat für den Orientalischen Markt 2022 - ZIB

Plakat für den Orientalischen Markt 2022 - ZIB

Wir haben euch ja bereits verraten, dass der beliebte Orientalische Markt dieses Jahr wieder an seinem gewohnten Platz unter dem bunt geschmückten Dach des Burbacher Marktes stattfinden wird.

Am Samstag, dem 4. Juni 2022, ist es soweit! Von 10 bis 20 Uhr könnt ihr Keramiken oder Stoffe kaufen, leckere Speisen probieren oder einen heißen Tee aus dem Samowar genießen. Ein besonderes Bonbon ist unsere Kooperation mit den Musikfestspielen Saar. So wird der Orientalische Markt zur Spielstätte im Rahmen des Festivals. Die Veranstalter, die Landeshauptstadt Saarbrücken und die Gemeinwesenarbeit Burbach, und ihre Kooperationspartner hoffen darauf, dass die Pandemielage es bis dahin zulassen wird, dass die Veranstaltung ohne größere Einschränkungen stattfinden kann.

Auch der Kulturverein Burbach wird sich wieder am musikalischen Rahmenprogramm beteiligen. Hossam Alchahin und seine fünfköpfige Band spielen Musik aus Syrien. (sbs)

MEHR ZUM ORIENTALISCHEN MARKT 

Der orientalische Markt ist inzwischen schon zur Institution in Burbach geworden: Alljährlich treffen sich rund 10.000 Besucher_innen nicht nur aus Saarbrücken, sondern dem Saar-Lor-Lux-Raum in dem Saarbrücker Stadtteil. Essen, Musik, Waren und Atmosphäre – all das erinnert die einen an ihre Erfahrungen aus dem Urlaub und die anderen an die alte Heimat. Mitten im Saarland eine solche Wohlfühlatmosphäre vorzufinden, das bewegt offenbar viele und bestimmt ihre Vorfreude auf die Veranstaltung.

» Hier könnt ihr euren Stand anmelden

Podcast "Tolle Leute"

Lesya Matiyuk

Lesya Matiyuk - Privat

Lesya Matiyuk - Privat

Lesya Matiyuk - Privat

Alle zwei Wochen lernt ihr in unserem Podcast TOLLE LEUTE kennen, die Besonderes erlebt haben, kreativ sind oder sich sozial engagieren. Ihr könnt alle Folgen direkt auf unserer Website anhören oder bei gängigen Podcast-Diensten (Spotify oder Deezer) abonnieren.

Veronika Kabis hat sich in der aktuellen Ausgabe mit Lesya Matiyuk unterhalten. Sie ist Unternehmerin und das Gesicht der Initiative Info.Saar.ua.

Mit Beginn des Ukraine-Krieges haben sich viele in Saarbrücken lebende Ukrainerinnen und Ukrainer zusammengeschlossen. Info.Saar.ua organisiert Hilfe für Flüchtlinge, engagiert sich am Infopoint Ukraine SB und bietet mit ihrer sonntäglichen Kundgebung auf dem Tbilisser Platz eine offene Bühne für Meinungen und Erfahrungsberichte. (sbs)

 

🇺🇦

У даному випуску Вероніка Кабіс поспілкувалася з Лесею Матіюк - підприємцем і обличчям громадської ініціативи Info.Saar.ua.

З початком української війни багато українців, які проживають у Саарбрюкені, об’єдналися та заснували громадську ініціативу Info.Saar.ua, яка надає допомогу біженцям, бере участь у «Infopoint Ukraine SB» та організовує демонстрації у підтримку України, на яких усі бажаючі мають змогу висловити свої думки щодо ситуації в Україні чи поділитись пережитим. Демонстрації проходять кожної неділі на Тбіліській площі перед міським театром у Саарбрюкені з 13 до 15 години. (ik)

 

🇷🇺

В данном выпуске Вероника Кабис побеседовала с Лесей Матиюк - предпринимателем и лицом инициативы Info.Saar.ua.

С началом войны в Украине многие украинцы, проживающие в Саарбрюккене, объединились и основали гражданскую инициативу Info.Saar.ua, которая предоставляет помощь беженцам, участвует в работе «Infopoint Ukraine SB» и организовывает демонстрации в поддержку Украины, на которых все желающие имеют возможность поделиться своим мнением о сложившейся ситуации в Украине или рассказать о пережитом. Демонстрации проходят каждое воскресенье на Тбилисской площади перед городским театром в Саарбрюкене с 13 до 15 часов. (ik)

 

Diese und alle früheren Ausgaben von "Tolle Leute" findet ihr auf unserer Website. (sbs)

MEHR ZUM PODCAST "TOLLE LEUTE"

Alle zwei Wochen stellt Veronika Kabis interessante Menschen in ihrem Podcast vor.

» Hier geht's zu allen Podcast-Folgen

Infos "Gewalt gegen Frauen"

Auf unserer Website findet ihr u.a. den Flyer zum Thema "Gewalterfahrungen - Gewalt gegen Frauen" des saarländischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie mit Informationen in mehreren Sprachen.

Bitte teilt die Infos. (sbs)

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Website.

» Hier geht's zu unseren Informationen über Beratungsstellen für Frauen

Das Team des ZIB

Ahmad Dado

Ahmad Dado - Sandra Steinmetz

Ahmad Dado - Sandra Steinmetz

Ahmad Dado - Sandra Steinmetz

Wir haben - zumindest für kurze Zeit - wieder ein neues Teammitglied: Ahmad Dado ist unser neuer Praktikant.

Ahmad ist Student an der Universität des Saarlandes und befindet sich im fünften Semester des Bachelorstudiengangs mit den Fächern English und Language Science. Während seines vierwöchigen Praktikums unterstützt er aktuell unsere Arbeit im ZIB.

Herzlich Willkommen! (sbs)

MEHR ZUM TEAM

Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro wurde 2003 eingerichtet. Es ist als Stabsstelle im Dezernat für Finanzen und Nachhaltigkeit angesiedelt. Zum ZIB gehört auch die Geschäftsstelle des Integrationsbeirats.

» Hier geht's zum Team des ZIB

Infopoint Ukraine SB

Digitale Infoveranstaltungen

Sitzecke im welt:raum - ZIB

Sitzecke im welt:raum - ZIB

Sitzecke im welt:raum - ZIB

Aktuell gibt es viel zu tun für uns. Aber es ist überwältigend, wie viele Hilfsangebote die Stadtverwaltung sowohl von Gemeinwesenarbeit, Wohlfahrtsverbänden und anderen hauptamtlichen Akteur:innen als auch von Freiwilligen und Ehrenamtlichen aus der Bevölkerung erhält.

Um die verschiedenen Einsatzfelder für Hilfeleistungen vorzustellen und Haupt- und Ehrenamtliche besser zu vernetzen, haben wir vor kurzem all diejenigen, die sich bisher über unsere Website als Helfer:innen registriert hatten, zu einer digitalen Infoveranstaltung zum Thema "Geflüchtete aus der Ukraine" eingeladen.

Über 100 Personen waren unserer Einladung gefolgt und haben mitgemacht! Wahnsinn! Vielen Dank dafür! Es wird vermutlich nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein. Weitere Infos, wie auch ihr mithelfen könnt, findet ihr auf unserer Website. Schaut euch außerdem in eurem direkten Umfeld um: Schulen, Sportvereine oder Theatergruppen, die bereits aktiv an Ideen arbeiten, sind vielleicht für Support dankbar.

In den nächsten Wochen werden wir in Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative InfoSaarUA außerdem jeden Mittwoch von 12 bis 13 Uhr eine digitale Infoveranstaltung zu unterschiedlichen Themen organisieren. 

Infos zu weiteren Terminen und Themen findet ihr auf unserer Website. (sbs)

MEHR ZUM THEMA DIGITALE INFOVERANSTALTUNGEN

» Hier geht's zur Veranstaltungsseite

» Hier geht's zur Website vom Infopoint Ukraine SB

Image

ZIB

Flyer Infopoint Ukraine SB
Download

application/pdf - ca. 208,15 KB

"Zu Tisch" - Kooperation mit dem Saarlandmuseum

Sonderführung für Deutschlernende

"Zu Tisch" - Sonderführungen in Kooperation mit dem Saarlandmuseum - Saarlandmuseum/ZIB

"Zu Tisch" - Sonderführungen in Kooperation mit dem Saarlandmuseum - Saarlandmuseum/ZIB

"Zu Tisch" - Sonderführungen in Kooperation mit dem Saarlandmuseum - Saarlandmuseum/ZIB

Zu Tisch! Deutschlernen im Museum

Die Ausstellung "Zu Tisch" in der Alten Sammlung des Saarlandmuseums bietet viele Redeanlässe und ist deshalb hervorragend zum Deutschlernen geeignet. Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro veranstaltet im Ausstellungszeitraum daher gemeinsam mit der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz Sonderführungen für Deutschlernende. Die interaktiven Führungen sind speziell darauf abgestimmt, die deutsche Sprache besser und vor allen Dingen mal auf andere Art und Weise zu lernen.

Anmeldungen für Gruppen und Einzelpersonen sind ab sofort möglich unter: zib@saarbruecken.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 Euro.

Weitere Infos findet ihr auf der Veranstaltungsseite. (sbs)

MEHR INFORMATIONEN ZUR AUSSTELLUNG

» Hier geht's zur Veranstaltungsseite für die Sonderführungen

» Hier geht's zur Ausstellungs-Website der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Informationsveranstaltung zum Projekt Bildungswerkstatt Malstatt

Grüne Insel Kirchberg

Entwurf Bildungswerkstatt Malstatt - ZIB

Entwurf Bildungswerkstatt Malstatt - ZIB

Entwurf Bildungswerkstatt Malstatt - ZIB

Am 29. März gab es für alle Interessierten ab 15:30 Uhr eine Infoveranstaltung rund ums Thema Bildungswerkstatt, einem Ort der Bildung für alle Menschen im Stadtteil. Oberbürgermeister Uwe Conradt, Mitarbeiter:innen der Stadtverwaltung und Kooperationspartner:innen aus dem Stadtteil informierten über den Bau der Bildungswerkstatt auf dem Malstatter Kirchberg, den weiteren Projektverlauf und Möglichkeiten der Beteiligung: Im Rahmen der Veranstaltung gab es z.B. verschiedene Mitmachstationen, an denen man Fragen stellen oder Ideen und Anregungen hinterlassen konnte.

Weitere Infos zum Thema Bildungswerkstatt findet ihr auf unserer Website. (sbs)

MEHR ZUM THEMA BILDUNGSWERKSTATT

» Hier geht's zur Info-Seite zur Bildungswerkstatt

Kundgebung am internationalen Tag gegen Rassismus

Aufruf der Gewerkschaft GEW

Quiz des Adolf-Bender-Zentrums - Sandra Steinmetz

Quiz des Adolf-Bender-Zentrums - Sandra Steinmetz

Quiz des Adolf-Bender-Zentrums - Sandra Steinmetz

Am internationalen Tag gegen Rassismus rief die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Saarland verschiedene Initiativen, Vereine, Beratungsstellen und sonstige Akteur:innen der Antirassismusarbeit zu einer Kundgebung unter dem Motto #haltungzeigen auf dem Saarbrücker Landwehrplatz auf.

Die Teilnehmer:innen konnten sich an verschiedenen Ständen über die einzelnen Angebote informieren und miteinander ins Gespräch kommen. Außerdem gab es ein offenes Mikrofon für Redebeiträge und ein musikalisches Rahmenprogramm mit Gypsymania.

Neben der Gewerkschaft selbst waren u.a. die Betroffenenberatung Bounce Back sowie das Adolf-Bender-Zentrum (ABZ) vor Ort. Auch das ZIB war durch zwei Mitarbeiterinnen vertreten, die unsere Arbeit allgemein, aber ganz besonders das vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Bundesprogramm "Demokratie leben!" vorstellten. Mehr Infos findet ihr auf unserer Website. (sbs)

MEHR ZUM PROGRAMM "DEMOKRATIE LEBEN!"

Die Förderung von Projekten durch die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken ist zentraler Bestandteil der Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vor Ort. Mit der Projektförderung wird auf lokale Bedarfe und Herausforderungen reagiert. Der Begleitausschuss diskutiert jährlich die aktuelle Situation und legt dann Themenschwerpunkte fest.

» Hier geht's zu unseren Infos zum Programm "Demokratie leben!"

» Hier geht's zur Website von com:unity

» Hier geht's zur Website des Programms "Demokratie leben!"

Erste Wahl

Projekt des ZIB anlässlich der Landtagswahl 2022

Projektteilnehmer:innen und Bernd Rauls im Vortragsraum der Stiftung - Sandra Steinmetz

Projektteilnehmer:innen und Bernd Rauls im Vortragsraum der Stiftung - Sandra Steinmetz

Projektteilnehmer:innen und Bernd Rauls im Vortragsraum der Stiftung - Sandra Steinmetz

Am 27. März 2022 wird der neue saarländische Landtag gewählt. Damit eine demokratische Wahl verlässlich durchgeführt werden kann, werden viele freiwillige Helfer:innen benötigt, die z.B. an den Wahltagen in Wahllokalen die Wahlunterlagen ausgeben, Fragen vor Ort beantworten oder nach Wahlschluss die vielen abgegebenen Stimmen auszählen.

Das ZIB hat gemeinsam mit dem House of Resources Saar und den Vereinen Dar-in e.V. und Die jungen Denker e.V. ein kleines Projekt gestartet, um mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als Wahlhelfer:innen zu gewinnen. Für einige von ihnen ist es die erste Wahl in Deutschland, denn um selbst wählen zu dürfen, braucht man bei vielen Wahlen die deutsche Staatsangehörigkeit. Man muss übrigens auch als Wahlhelfer:in wahlberechtigt sein.

Im Rahmen des Projektes erfahren die Teilnehmer:innen nicht nur, was sie am Wahltag als Beisitzer:innen im Wahllokal tun müssen, sondern nehmen auch teil an Gesprächen mit Personen aus dem Umfeld Politik und politische Bildung. Eine Fragerunde mit der Abgeordneten Susanne Kasztantowicz und ein Treffen mit Bürgermeistern Barbara Meyer fanden bereits statt. 

Vor wenigen Tagen waren wir zu Gast bei der Stiftung Demokratie Saarland. Geschäftsführer Bernd Rauls stellte den Teilnehmer:innen die Stiftung und ihr Programm vor und beantwortete Fragen rund um die Stiftung und politische Bildung allgemein.

Vielen Dank an alle, die bei dem Projekt mitmachen! Im Laufe des Jahres gibt es übrigens noch eine weitere Kooperation zwischen dem ZIB und der Stiftung. Aber dazu später mehr. 😉

Übrigens: Wer bei zukünftigen Wahlen selbst Wahlhelfer:in werden möchte, findet Infos dazu auf unserer Website. (sbs)

MEHR ZUR BEWERBUNG ALS WAHLHELFER:IN

» Hier geht's zur Bewerbung als Wahlhelfer:in

Informationen für Kriegsvertriebene aus der Ukraine

Erste Anlaufstellen - ПЕРШІ КРОКИ - ПЕРВЫЕ ШАГИ

Hände mit Peace-Zeichen und Ukraine-Flagge - Darya Lavinskaya

Hände mit Peace-Zeichen und Ukraine-Flagge - Darya Lavinskaya

Hände mit Peace-Zeichen und Ukraine-Flagge - Darya Lavinskaya

Auf unserer Website findet ihr ab sofort die wichtigsten Informationen zur Ankunft von Ukrainer:innen in Saarbrücken:
Wo muss ich mich melden? Wie erhalte ich eine Wohnung? Wo kann ich Helfer:innen und andere Ukrainer:innen finden?

Die Infos stehen auf Deutsch, Ukrainisch und Russisch auf der Website und auch als Datei zum Download zur Verfügung. Die Angaben werden stetig aktualisiert. Gerne könnt ihr unseren Beitrag und die Sharepics mit den wichtigsten Stichworten sowie einem QR-Code direkt zu den jeweiligen Seiten teilen!

MEHR ZUM THEMA KRIEG IN DER UKRAINE 

» Hier geht's zur allgemeinen Info-Seite

» Erste Anlaufstellen

» ПЕРШІ КРОКИ

» ПЕРВЫЕ ШАГИ

Musik für den Frieden

ZIB als Mitveranstalter des Friedenskonzerts

Friedenskonzert der Musikschule Chun - Musikschule Chun

Friedenskonzert der Musikschule Chun - Musikschule Chun

Friedenskonzert der Musikschule Chun - Musikschule Chun

Die Musikschule Chun und der Musikförderverein HA Multikulturelles Orchester e.V. laden zum Konzert mit "Musik für den Frieden" ein.

Mit ihren Auftritten möchten bekannte Musiker, wie z. B. der Liedermacher und Chansonnier Wolfgang Winkler und Rainer Rodin, aber auch junge Musiker:innen und Freund:innen der Musikschule Chun ihre Anteilnahme und Solidarität ausdrücken. Mit ihrer Musik möchten sie ein Zeichen gegen den Krieg setzen und sich für den Frieden aussprechen.

Das Konzert findet am Sonntag, dem 13.3. um 16 Uhr im Dudweiler Bürgerhaus statt. Der Eintritt ist frei. Das ZIB als Mitveranstalter dabei. 

Auf unserer Website findet ihr weitere Informationen, auch für Menschen  aus der Ukraine, die neu in Saarbrücken ankommen (wird regelmäßig aktualisiert, demnächst auch mehrsprachig).

INFOS ZUM THEMA UKRAINE

» Hier geht's zu unserer Website mit wichtigen Infos für Ukrainer:innen in Saarbrücken

» Hier geht's zur Website der Musikschule Chun in Dudweiler

Informationen zur Impfung gegen COVID-19

Impfzentrum Bürgerhaus Burbach

Impfzentrum im Bürgerhaus Burbach - ZIB

Impfzentrum im Bürgerhaus Burbach - ZIB

Impfzentrum im Bürgerhaus Burbach - ZIB

Seid ihr schon geimpft? Wenn nicht, findet ihr alle Infos zu Impf- und Testangeboten auf der Website der Landeshauptstadt, zum Beispiel auch die Öffnungszeiten des neuen Impfzentrums im Bürgerhaus Burbach. Viele Informationen findet ihr beim ZIB auch immer in mehreren Sprachen.

Unsere Sharepics könnt ihr gerne teilen. (sbs)

INFOS DER LANDESHAUPTSTADT ZU CORONA

» Hier geht's zu den mehrsprachigen Infos des ZIB

» Hier geht's zu den Infos der LHS zum Thema Impfen

» Hier geht's zu den allgemeinen Infos der LHS zu Corona

Was macht eigentlich das ZIB?

Sprachmittlung

Sprachmittler*innen - ZIB

Sprachmittler*innen - ZIB

Sprachmittler*innen - ZIB

Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB) ist als Stabsstelle im Dezernat für Finanzen und Nachhaltigkeit angesiedelt. Zu seinen Aufgaben gehört die Entwicklung von Strategien im Umgang mit Migration und Vielfalt in der Kommune. 

Doch was heißt das eigentlich und was kann man sich konkret darunter vorstellen?

Wir haben euch in den letzten Wochen bereits an einzelnen Aufgabenbereichen des ZIB teilhaben lassen: Aktionswochen, Veranstaltungen, Verwaltung. Aber was macht das ZIB eigentlich sonst noch?

THEMA HEUTE: Sprachmittler*innen

In den letzten Wochen stand unsere Tagung sehr im Vordergrund unserer Tätigkeiten, aber natürlich macht das ZIB noch viel mehr. Kennt ihr z.B. schon unser Angebot zur Vermittlung von Sprachmittler*innen?

Sprachmittler*innen unterstützen die Verständigung von Personen mit unterschiedlichen Sprachen. Die Landeshauptstadt finanziert ihren eigenen Bedarf insbesondere in den städtischen KiTas und im sozialpädagogischen Bereich der Grundschulen. Hierfür bietet das ZIB Unterstützung durch die unkomplizierte Vermittlung von Sprachmittler*innen, z.B. bei Elterngesprächen. Wir kooperieren mit dem Verein Kultur - und Sprachmittler e.V. in Mainz. Die Sprachmittler*innen sind in der Regel durch einen bundesweit anerkannten IHK-Lehrgang zertifiziert. Die Kosten trägt das ZIB.

Wenn ihr wissen möchtet, wie Erzieher*innen und Lehrer*innen Hilfe erhalten können, schaut euch die die Infos  auf unserer Website an oder ladet euch den Flyer runter. (sbs)

MEHR ZUR ARBEIT DES ZIB UND ZUR VERMITTLUNG DER SPRACHMITTLER*INNEN

Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB) engagiert sich für Chancengleichheit und ein gutes Zusammenleben von zugewanderten und alteingesessenen Saarbrückerinnen und Saarbrückern. Als Stabsstelle ist es im Dezernat für Finanzen und Nachhaltigkeit angesiedelt.

» Hier geht's zu den Infos über das ZIB

» Hier geht's zu den Infos über die Vermittlung von Sprachmittler*innen

Image

ZIB

Flyer Sprachmittler*innen
Download

application/pdf - ca. 707,1 KB

Fachtagung "Internationales Saarbrücken"

Eröffnungsvortrag

Fachtagung Internationales Saarbrücken - Margot Behr/ZIB

Fachtagung Internationales Saarbrücken - Margot Behr/ZIB

Fachtagung Internationales Saarbrücken - Margot Behr/ZIB

Am 30. November veranstaltete das Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken eine Fachtagung unter dem Motto "Internationales Saarbrücken. Migration und Vielfalt weiterdenken."

Im Hauptvortrag ging Yasemin Bekyol von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg der Frage nach, wie der Weg zur Teilhabegesellschaft tortz der Pandemie bedingten integrationspolitischen Rückschläge gelingen kann.

In den anschließenden Workshops diskutierten wir dann gemeinsam mit unseren Referentinnen und Referenten u.a. über die Themenfelder Digitalisierung, Sprachliche Bildung, Fachkräfteeinwanderung, Informationen ohne Sprachbarrieren, Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Kommune, Intersektionalität sowie Migration und Arbeitsmarkt. (sbs)

MEHR ZUR FACHTAGUNG "INTERNATIONALES SAARBRÜCKEN"

Informationen zu Programm, Anmeldung und Referent*innen gibt es auf der Veranstaltungsseite.

» Hier geht's zur Veranstaltungsseite

Interkulturelle Woche

Demokratiekonferenz "Don't hate, debate!"

Jana Faus - pollytix strategic research

Jana Faus - pollytix strategic research

Jana Faus - pollytix strategic research

Ab sofort findet ihr auf unserer Facebook-Seite alle gemeldeten Termine, die im Rahmen der interkulturellen Woche in Saarbrücken stattfinden. Kochkurse, Konzerte, Lesungen, Spiele für Kinder, Vorträge, Steuerworkshops für interkulturell tätige Vereine: das Programm ist so bunt wie Saarbrücken!

DON'T HATE, DEBATE!

Während der Interkulturellen Woche findet außerdem die diesjährige Demokratiekonferenz statt, zu der euch die Partnerschaft für Demokratie Saarbrücken im Bundesprogramm "Demokratie leben!" einlädt. Egal ob bei Klima, Migration oder auch der Corona-Krise: Die Polarisierung stellt eine zunehmende Belastung für die deutsche Gesellschaft dar, die zuweilen selbst Familien zu entzweien droht. Dabei wünschen sich die Menschen in Deutschland mehrheitlich einen stärkeren sozialen Zusammenhalt und die Überwindung dieser gesellschaftlicher Gräben.

Jana Faus von pollytix strategic research (Berlin) begibt sich gemeinsam mit uns auf die "Suche nach dem verlorenen Dialog". In ihrem Vortrag geht sie u.a. der Frage nach, wie ein Dialog in einer zunehmend polarisierten Gesellschaft aussehen kann. Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen, am 29. September online mitzudiskutieren. Um 19 Uhr geht es los. Mehr zur Demokratiekonferenz und das komplette Programm der Interkulturellen Woche findet ihr auf unserer Website. (sbs)

MEHR ZUR IKW

Die Landeshauptstadt Saarbrücken beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Interkulturellen Woche (IKW), die vom 25. September bis zum 3. Oktober 2021 stattfindet. Die bundesweit jährlich stattfindende IKW ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Der Tag des Flüchtlings ist Bestandteil der IKW. (sbs)

» Hier geht's zur IKW-Seite des ZIB

» Hier geht's zur Veranstaltungsseite der Demokratiekonferenz

» Hier geht's zur Website der Interkulturellen Woche

Programmheft IKW 2021
Download

application/pdf - ca. 931,13 KB

Demokratie leben!

Demokratie leben - ZIB

Demokratie leben - ZIB

Demokratie leben - ZIB

Die Landeshauptstadt Saarbrücken beteiligt sich bereits zum zweiten Mal am Programm „Demokratie leben!“. Mit diesem Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden Initiativen unterstützt, die sich auf kommunaler, Landes- und Bundesebene gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit engagieren.

In Saarbrücken wird das Programm konkret durch eine lokale Partnerschaft für Demokratie zwischen dem ZIB und zahlreichen lokalen Vereinen, Organisationen und Institutionen umgesetzt, dich sich vereinigt haben, um neue Projekte anzustoßen.

Aktuell werden in Saarbrücken 16 Projekte vom Bundesministerium gefördert, darunter zum Beispiel „Gemeinsam kreativ“ des Arrival Room, das Café Biblio des Netzwerks Ankommen oder die Online Plattform „com:unity“, die gemeinsam mit dem Regionalverband Saarbrücken entstanden ist. (ar)

MEHR ZUM PROGRAMM "DEMOKRATIE LEBEN!"

Die Förderung von Projekten durch die Partnerschaft für Demokratie der Landeshauptstadt Saarbrücken ist zentraler Bestandteil der Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vor Ort. Mit der Projektförderung wird auf lokale Bedarfe und Herausforderungen reagiert. Der Begleitausschuss diskutiert jährlich die aktuelle Situation und legt dann Themenschwerpunkte fest.

» Hier geht's zu unseren Infos zum Programm "Demokratie leben!"

» Hier geht's zur Website von com:unity

» Hier geht's zur Website des Programms "Demokratie leben!"

Saarbrücken als Teil der Städtekoalition gegen Rassismus

European Coalition of Cities Against Racism (ECCAR)

ECCAR Lenkungskreis - ZIB

ECCAR Lenkungskreis - ZIB

ECCAR Lenkungskreis - ZIB

Die Europäische Städtekoalition gegen Rassismus (European Coalition of Cities Against Racism – ECCAR) ist ein Netzwerk europäischer Städte, das 2004 aus einer Initiative der UNESCO gegründet wurde, um sich gegen Rassismus aus kommunaler Ebene einzusetzen.

Aktuell sind über 150 Städte Mitglied der Koalition, um ihre Politik zur Bekämpfung von Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit gemeinsam zu verbessern und damit einen Beitrag zur Wahrung und Förderung der Menschenrechte und der Achtung der Vielfalt in Europa zu leisten.

Dabei wurde ein „Zehn-Punkte-Aktionsplan“ verabschiedet, den alle Mitglieder unterschreiben und umsetzen müssen. Die Landeshauptstadt Saarbrücken ist im Jahre 2007 mit der Unterzeichnung des Aktionsplans der Städtekoalition beigetreten.

Folgende konkrete Beispiele für die Aktivitäten der Landeshauptstadt, die sich im 10-Punkte-Aktionsplan abbilden lassen, kann man nennen: die LHS verstärkt Wachsamkeit gegenüber Rassismus und führt Programme wie „Demokratie leben!“ oder „PatchWorkCity“ durch. Außerdem ist das ZIB stellvertretend für die Landeshauptstadt Mitglied im Antidiskriminierungsforum Saar und steht in engem Kontakt zu Bounce Back, um Opfer von Rassismus und Diskriminierung zu unterstützen. Saarbrücken entwickelt auch Strategien weiter, um beteiligungsferne Menschen besser einzubinden, etwa durch den Einsatz von Sprachmittler*innen, durch Übersetzungen, aktive Ansprache von Schlüsselpersonen mit Migrationshintergrund, Migrantenvereine etc. Die Stadt setzt sich ebenfalls für Chancengleichheit auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt ein und fördert kulturelle Vielfalt in der Stadt mit verschiedenen Veranstaltungsreihen, z.B. der Orientalische Markt oder die Interkulturellen Wochen. Auch grenzüberschreitende Aktivitäten im deutsch-französischen Raum werden umgesetzt. Außerdem sind Veranstaltungen zur Bekämpfung von Stereotypen und Diskriminierung regelmäßig Teil des Fortbildungsprogramms für städtische Beschäftigt, Workshops und Schulungen zu Konfliktmanagement und rassistische Gewalttaten werden organisiert, um das Konfliktmanagement in den Stadtteilen aufzubauen. (ar)

Aktionswoche "Eine kleine Impfung - eine große Umarmung"

Collage Impfung Umarmung - Christian Bart

Collage Impfung Umarmung - Christian Bart

Collage Impfung Umarmung - Christian Bart

Alle hoffen darauf, dass die Corona-Pandemie bald zu Ende ist. Die wichtigste Strategie, damit das gelingt, ist das Impfen. Mit einer mehrsprachigen Aktionswoche sollen insbesondere die Menschen über das Impfen informiert werden, deren Erstsprache nicht Deutsch ist.

Im Laufe der Woche werden verschiedene Infostände oder Online-Veranstaltungen in unterschiedlichen Sprachen organisiert. Veranstaltet wird die Aktionswoche gemeinsam von der Landeshauptstadt und dem Regionalverband Saarbrücken in Kooperation mit dem Verein PuGiS e.V. 

Für die Infowoche haben uns neben Oberbürgermeister Uwe Conradt und Regionalverbandsdirektor Peter Gillo verschiedene Personen Statements zur Impfung in ihren Herkunftssprachen zugesendet. Diese wurden zu einem Trailer für die Informationskampagne zusammengesetzt. Die kompletten Einzelvideos findet ihr auf der Website der Aktionswoche "Eine kleine Impfung, eine große Umarmung". (sbs)

Abspielen
Abspielen