Aktuelle Informationen

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus Europa.

EU-Kommission stellt Pläne für nachhaltiges Europa vor

Die EU-Kommission hat am 14. Januar 2020 als Teil ihres „Green Deal“ einen Investitionsplan für ein nachhaltiges Europa vorgestellt, mit dem sie in diesem Jahrzehnt öffentliche und private Investitionen in den Klimaschutz in Höhe von mindestens 1000 Mrd. Euro mobilisieren will. Außerdem schlägt sie einen Mechanismus für einen gerechten Übergang für die Regionen vor, die von der Klima- und Energiewende besonders betroffen sind. Er soll mindestens 100 Mrd. Euro im Zeitraum 2021-2027 zu mobilisieren, um in den am stärksten betroffenen Regionen die sozioökonomischen Auswirkungen des Übergangs abzufedern.
Weitere Informationen finden Sie in einer Pressemeldung und auf den Internetseiten der EU zum Green Deal und zum Investitionsplan.

Brexit: Was ändert sich am 31. Januar im Europaparlament?

Beim Austritt Großbritanniens aus der EU am 31. Januar 2020 scheiden die bislang 73 Abgeordneten aus Großbritannien aus dem Europäischen Parlament aus. Im Rahmen der Verkleinerung des EP auf 705 Abgeordnete rücken 27 Vertreter aus Mitgliedstaaten nach, denen im Rahmen der Parlamentsreform 2018 zusätzliche Sitze zugesprochen worden waren, um ihre Bevölkerungszahlen besser zu berücksichtigen. So bekommen z.B. Frankreich und Spanien je 5 Sitze mehr. Die restlichen 46 freiwerdenden Mandate werden resrviert, um für zukünftige EU-Erweiterungen Vorsorge zu treffen.

Europäische Umweltagentur besorgt um Zustand von Umwelt und Klima

Europa hat ein enges Zeitfenster von zehn Jahren, um gegen den Artenverlust, die Auswirkungen des Klimawandels und den übermäßigen Verbrauch natürlicher Ressourcen vorzugehen. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Bericht „Zustand der Umwelt“ der Europäischen Umweltagentur (EUA). Das gestiegene Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Innovationen und neue EU-Initiativen wie der Europäische Green Deal gäben Anlass zur Hoffnung. Den Green Deal will die neue Europäische Kommission Mitte Dezember auf den Weg bringen.
Hier finden Sie weitere Informationen und den aktuellen Umweltbericht.

letzte Aktualisierung: 15. Januar 2020

Europe Direct Saarbrücken

Landeshauptstadt Saarbrücken (Rathausspange, 2. Etage)
Gerberstrasse 4
66111 Saarbrücken

Bus & Bahn: Bus: Haltestelle Betzenstrasse/Rathaus; Saarbahn: Johanneskirche

Telefon: +49 681 905-1220
Fax: +49 681 905-2098

E-Mail: europe-direct@saarbruecken.de
Website: http://www.eiz-sb.de

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag
9:00 - 12:30 Uhr
und 13:00 - 15:00 Uhr

Mittwoch, Freitag
9:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag
12:00 - 18:00 Uhr