Landeshauptstadt Saarbrücken » Wirtschaft » Standort in Europa » Interregionale Zusammenarbeit

Interregionale Zusammenarbeit

Wo man die Mentalität des Nachbarn lebt, da entsteht „grenzenlose” europäische Kompetenz. Saarbrücken arbeitet eng mit anderen Kommunen im Grenzbereich zusammen. Dies stellt einen gewichtigen Standortvorteil dar.

Wirtschaftsstandort mitten in Europa

Im Kleinen gibt es den grenzübergreifenden Arbeitsmarkt schon lange: Über 9000 Pendler kommen täglich aus Lothringen über die Grenze um in Saarbrücken zu arbeiten. Darunter auch viele Saarbrücker, die sich jenseits der Grenze niedergelassen haben. 

„Die Grenze verbindet', sagen die einen, „Die Grenze trennt', sagen die andern. Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat diesen Widerspruch schon früh als Herausforderung begriffen und angenommen. So sind im Lauf vieler Jahre Einrichtungen entstanden, die beweisen, dass hier „europäisch denken' weit mehr als ein Schlagwort ist.

Netzwerke und Partner