Landeshauptstadt Saarbrücken » Tourismus » Sehenswertes » Sehenswürdigkeiten » Erinnerungsort Rabbiner-Rülf-Platz

Erinnerungsort Rabbiner-Rülf-Platz

Der Erinnerungsort „Der unterbrochene Wald“ als integrativen Bestandteil des Platzes.

Rabbiner-Rülf-Platz

Auf dem Rabbiner-Rülf-Platz und dem oberen Teil der großen Freitreppe zur Saar befindet ein Mahnmal zur Erinnerung an die während der NS-Zeit ermordeten saarländischen Juden.
Das von dem Darmstädter Bildhauer Prof. Ariel Auslender zusammen mit Fabian Luttropp geschaffene Mahnmal mit dem Titel „Der unterbrochene Wald“ besteht aus 40 bronzenen Baumstämmen.
Diese stellen einen „Erinnerungswald“ dar, der im Kontrast steht zu dem auf dem Platz vorhandenen „natürlichen Wald“ aus feingliedrigen japanischen Schnurbäumen.


Anfahrt:

Erinnerungsort Rabbiner-Rülf-Platz
Rabbiner-Rülf-Platz
66111 Saarbrücken

Telefon: Tourist Information: +49 681 95909200
E-Mail: tourist.info@kontour.de
Website: http://www.saarbruecken.de/de/tourismus/sehenswertes/sehenswuerdigkeiten/erinnerungsort_rabbiner_ruelf_platz

Öffnungszeiten

Montag - Sonntag frei zugänglich

Erinnerungsort Rabbiner-Rülf-Platz