Hauberrisser Saal

Der Schwerpunkt der Ausstellungen im Hauberrisser Saal liegt auf gesellschaftspolitischen, wissenschaftlichen und historischen Themen. 

Ausstellung " Verwahrlost und gefährdet? Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949-1975"

Motiv zur Ausstellung "Verwahrlost und gefährdet? Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949-1975"

Motiv zur Ausstellung "Verwahrlost und gefährdet? Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949-1975"

Mit dem Leben in Heimen in den Jahren 1949 bis 1975 befasst sich eine Wanderausstellung, die vom 6. August bis 28. September im Hauberrisser-Saal zu sehen ist. Unter dem Titel „Verwahrlost und Gefährdet?“ werden Exponate des Landesarchivs Baden-Württemberg gezeigt.

Vorträge am 9. und 23. August, jeweils um 16 Uhr und ebenfalls im Hauberrisser Saal, begleiten die Ausstellung. Am 10. September findet zudem eine Kuratorinnenführung statt.

Veranstalter sind die Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder im Saarland und die Stadt Saarbrücken. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. weiterlesen »

Hauberrisser-Saal

Vorträge, Lesungen oder Wissenschaftsgespräche begleiten die Ausstellungen. Der Saal ist regelmäßig und zu festen Zeiten geöffnet und zieht Saarbrücker Bürger ebenso an wie Touristen, die das Rathaus besuchen.

Die Anfragen für Ausstellungen kommen aus der Stadtverwaltung selbst, von Initiativen und Verbänden aus der Region oder bundesweiten Stiftungen und Gesellschaften.

Die Programmgestaltung für den Hauberrisser Saal im Rathaus St. Johann liegt in der Verantwortung des städtischen Kulturamtes.

Ansprechpartner und Kontakt

Christel Drawer
Film und Wissenschaft

Telefon: +49 681 9367413
E-Mail: christel.drawer@saarbruecken.de

Kulturamt
St. Johanner Markt 24
66111 Saarbrücken

Telefon: +49 681 905-4910
Fax: +49 681 905-4956
E-Mail: kulturamt@saarbruecken.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 15:30 Uhr

Freitag 9:00 - 12:00 Uhr