Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über aktuelle Stadtthemen.

Fairer Handel: Die Welt zu Gast in Saarbrücken (13. September 2017)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

diese Woche ist die Landeshauptstadt Saarbrücken gemeinsam mit den anderen Quattropole-Städten Metz, Luxemburg und Trier Gastgeberin der internationalen Fair Trade Towns Konferenz.

Unter dem Motto „Fairtrade across generations“ tauschen sich rund 150 Akteure aus zahlreichen Ländern über die neuesten Entwicklungen im Fairen Handel aus­ – ein Thema, für das wir uns schon lange engagieren.

Zur Konferenz kommen der Begründer der Fairtrade-Towns-Bewegung Bruce Crowther aus Großbritannien und Produzenten aus dem sogenannten globalen Süden, das sind zusammengefasst Länder wie die Philippinen, Indien und Honduras. Daneben sind Vertreter aus den Fair Trade Städten, Studierende, Organisationen des Fairen Handels sowie politische Vertreter der EU und den Vereinten Nationen zu Gast. Workshops bieten die Gelegenheit, sich auf europäischer Ebene zu vernetzen oder Projektpartnerschaften im globalen Süden zu schließen.

2015: Saarbrücken wird Hauptstadt des Fairen Handels

Als wir vor zwei Jahren zur Hauptstadt des Fairen Handels gekürt wurden, war die Freude groß. Zeigte die Auszeichnung doch, dass unsere Bemühungen einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Erzeugern in den Herstellungsländern ein höheres und verlässlicheres Einkommen als im herkömmlichen Handel zu sichern. Damals sind wir mit sage und schreibe 31 Projekten angetreten.

Auch heute setzen wir mit unseren 25 Kooperationspartnern in der Fairtrade Initiative Saarbrücken zahlreiche Aktionen um: Wir beschaffen in der Landeshauptstadt und im Regionalverband fairen Orangensaft und Kaffee, in einigen Ämtern tragen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter faire Dienstkleidung, auf den Bolzplätzen wird mit fairen Fußbällen gespielt. Wussten Sie, dass unsere Uni die erste Fairtrade University in Deutschland ist? Mit verschiedenen Bildungsaktivitäten in Kitas und Schulen führen wir schon Kinder an das Thema heran. Gemeinsam mit Luxemburg, Metz und Trier setzen wir uns mit QuattroFair grenzüberschreitend für den Fairen Handel ein.

Saarbrücken bleibt am Ball

Auch wenn wir nun am 14. September den Pokal an die nächste Hauptstadt des Fairen Handels übergeben, setzen wir uns selbstverständlich weiterhin für den Fairen Handel und Nachhaltigkeit ein. Seit Juni unterstützen uns zwei Koordinatoren für Kommunale Entwicklungspolitik dabei, Fairen Handel und Nachhaltigkeit in der Stadtverwaltung und in Saarbrücken stärker zu verankern.

 So können Sie selbst aktiv werden

Sie können zum Beispiel an einem konsumkritischen Stadtrundgang teilnehmen. Hier erfahren Sie innerhalb von zwei Stunden mehr zu den sozialen und ökologischen Hintergründen, zur globalen Produktion sowie zur Nutzung und Wiederverwertung verschiedener Produkte. Tägliche Konsumentscheidungen rund um Themen wie Lebensmittel, Kleidung, Handy, Papier und Bankgeschäfte werden beleuchtet.

Das Beste daran: Die Führung stellt alternative Einkaufsmöglichkeiten in Saarbrücken vor. Besuchen Sie doch mal den Weltladen in der Ev.-Kirch-Straße. Hier gibt es neben Gewürzen, Kaffee, Kakao und Schokolade kreatives Kunsthandwerk und viele individuelle Geschenkideen.

Über die Fairtrade Initiative Saarbrücken können Sie sich im Internet unter www.faires-saarbruecken.de informieren.

Viel Spaß beim Entdecken der fairen Produktvielfalt wünscht Ihnen

 Ihre

Unterschrift Charlotte Britz