Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über aktuelle Stadtthemen.

Senioren in Saarbrücken (17. Oktober 2018)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Landeshauptstadt ist eine Stadt für alle Altersgruppen. Sie schafft Voraussetzungen, um Menschen ein Altern in Gesundheit und Wohlbefinden sowie eine aktive, eigenständige Gestaltung ihres Lebens zu ermöglichen. Rund 47.000 Menschen in Saarbrücken sind älter als 60 Jahre. Dies sind fast 26 Prozent der Bevölkerung. Viele Organisationen, Verbände und Vereine bieten ihnen zahlreiche Beratungsstellen und Veranstaltungen. Allen in der Seniorenarbeit engagierten Menschen möchte ich für ihre wichtige Arbeit herzlich danken. Unterstützt werden sie von unserem städtischen Amt für soziale Angelegenheiten. 

5. Saarbrücker Seniorentage vom 22. bis 23. Oktober in der Congresshalle

Eine feste Institution in der Seniorenarbeit ist der Saarbrücker Seniorenbeirat. Gemeinsam mit der Stadt veranstaltet er in diesem Jahr bereits zum fünften Mal die Saarbrücker Seniorentage. Am Montag und Dienstag, 22. und 23. Oktober, in der Congresshalle Saarbrücken erwartet Sie ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Thementischen und Ständen von 35 Ausstellern, an denen Sie sich umfassend informieren können. Die Programm-Broschüren erhalten Sie bei den bekannten Infostellen der Landeshauptstadt wie der Rathaus-Info und beim Amt für soziale Angelegenheiten im Haus Berlin. Das detaillierte Programm sowie zahlreiche weitere Informationen zum Thema Senioren finden Sie außerdem im Internet unter www.saarbruecken.de/senioren. Schauen Sie mal rein, es lohnt sich!

Die diesjährigen Seniorentage stehen unter dem treffenden Motto „Brücken bauen zur Nachbarschaft“. Der Austausch mit Menschen anderen Alters, anderer Herkunft oder in unterschiedlichen Lebenslagen kann sehr bereichernd sein. Neugierig sein auf sein Gegenüber ist wesentlich für eine lebendige Nachbarschaft. Solchen Gedanken sind wir auch mit unserer diesjährigen Kampagne PatchWorkCity verstärkt nachgegangen. Dabei haben wir Räume zwischen Menschen geschaffen, die sich gewöhnlich nicht begegnen und dabei die Frage diskutiert, wie wir miteinander leben wollen.

„Netzwerke gute Nachbarschaft“

In Saarbrücken verfolgen wir eine quartiersnahe Seniorenpolitik, das heißt wir machen Angebote in den Stadtteilen. Ein Beispiel sind die „Netzwerke gute Nachbarschaft“, in denen sich ehrenamtlich ältere Bürgerinnen und Bürger eines Wohngebietes engagieren. Der Seniorenbeirat begleitet die Initiative. Durch regelmäßige Treffen und Aktionen fördern sie das gegenseitige Kennenlernen und die Kommunikation untereinander. Inzwischen sind es 13 an der Zahl und es entstehen stetig neue, wie zuletzt in St. Arnual.

Ich möchte alle Seniorinnen und Senioren ermutigen, die zahlreichen Angebote in Saarbrücken zu nutzen. Denn sich mit anderen Menschen auszutauschen und in Bewegung zu bleiben, hält fit und steigert die Lebensqualität. Ich würde mich freuen, viele von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, bei den diesjährigen Seniorentage begrüßen zu dürfen.

Ihre

Unterschrift Charlotte Britz