Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Presse und Online » Landeshauptstadt hat Förderstipendien an junge Künstlerinnen und Künstler vergeben

Landeshauptstadt hat Förderstipendien an junge Künstlerinnen und Künstler vergeben

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat am Mittwoch, 5. Dezember, im Festsaal des Rathauses St. Johann die diesjährigen Förderstipendien an junge Künstlerinnen und Künstler vergeben.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz mit den Förderstipendiaten Jakob Raab (l.) sowie Philipp Neumann und Lydia Kaminiski (r.)

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz mit den Förderstipendiaten Jakob Raab (l.) sowie Philipp Neumann und Lydia Kaminiski (r.)

In diesem Jahr hat die Jury aus Stadtratsmitgliedern den Preis zweimal vergeben: Zum einen im Bereich Bildende Kunst an das Studio Lydia Kaminski/Philipp Neumann und zum anderen im Bereich Musik an den Komponisten Jakob Raab. Der Preis ist mit jeweils 6.000 Euro dotiert und soll den Preisträgern ermöglichen, ihre künstlerischen Wege erfolgreich weiter zu gehen.

Kulturdezernent Thomas Brück: „In Saarbrücken haben wir eine sehr lebendige freie Kulturszene. Zahlreiche freie Projekte und Gruppen sowie freischaffende Künstlerinnen und Künstler prägen das Angesicht unserer Stadt. Mit den Förderstipendien wollen wir Künstlerpersönlichkeiten fördern, die etwas wagen. Wir wollen Künstlerinnen und Künstler ermutigen, zu experimentieren, einzigartige Sprachen zu entwickeln und damit unsere Stadt zu einem Ausgangsort für die zeitgenössische Kunst zu machen. Die diesjährigen Preisträger tragen maßgeblich dazu bei, ich gratuliere ihnen sehr herzlich.“

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz übergab die Preise im Rahmen des Festaktes. Zur Begrüßung sprach Kulturdezernent Thomas Brück. In diesem Jahr gehörten der Jury an Elisabeth Potyka (SPD), Lothar Schnitzler (Die Linke), Elke Masurek (CDU), Martina Brenner (LKR), Thomas Brass (Die Grünen) und Karsten Krämer (FDP).

Die musikalische Umrahmung der Preisvergabe gestaltete das Duo Iris Domine (Violine) und Jakob Raab (Klavier) mit den beiden Stücken „Stop/Rewind 1+2“ für Geige und Klavier des Preisträgers Jakob Raab.

 Informationen gibt es unter www.saarbrücken.de/kulturpreise.

Pressefotos
Pressefotos stehen für redaktionelle Zwecke unter Angabe der Quelle „Landeshauptstadt Saarbrücken“ kostenfrei zur Verfügung.