Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Presse und Online » Weiterer Baustein zur barrierefreien Stadt: Internetseite der Landeshauptstadt bietet Informationen in Leichter Sprache an

Weiterer Baustein zur barrierefreien Stadt: Internetseite der Landeshauptstadt bietet Informationen in Leichter Sprache an

Freitag, 2. November 2018

Die Landeshauptstadt Saarbrücken stellt Bürgerinnen und Bürgern auf ihrer Internetseite www.saarbruecken.de jetzt auch Informationen in Leichter Sprache zur Verfügung.

Beratung

Beratung

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Die Landeshauptstadt macht mit dem neuen Informationsangebot in Leichter Sprache einen weiteren Schritt hin zu einer barrierearmen Kommunikation. Damit gehen wir auf die Diversität der Saarbrücker ein und werden deren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht.“

20 häufige Fragen an die Verwaltung ab sofort in Leichter Sprache verfügbar
Die Stadtverwaltung hat eine Auswahl der 20 häufigsten Fragen, die Anrufer an das Telefonservicecenter der Stadt stellen, in eine leicht verständliche Sprache übersetzen lassen. Das Angebot soll Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder geringen Deutschkenntnissen einen selbstständigen Zugang zu behördlichen Informationen verschaffen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nachhaltig verbessern.

Prominent verortet im oberen Seitenbereich neben der Sprachauswahl finden alle Nutzer dort unter dem Stichwort „Leichte Sprache“ weiterführende Informationen über Ämter und Antragsstellungen. Diese sind in einfacher Grammatik formuliert, auf die relevantesten Informationen reduziert und durch eine erklärende Bildsprache unterstützt. Bürgerinnen und Bürger finden dort detailliert geschilderte Anforderungen und Vorgehensweisen, beispielsweise wie sie Personalausweis, Bauantrag oder Schwerbehindertenausweis beantragen. Sie finden aber auch Wissenswertes zu finanziellen Hilfen, wie Bafög- oder Elterngeld-Ansprüchen.

Die Texte wurden von geschulten Übersetzern in Leichte Sprache übertragen und von einer Gruppe von Menschen mit Lernschwierigkeiten auf ihre Verständlichkeit geprüft.

Die Arbeitsgruppe „Leichte Sprache“ setzt ihr Konzept fort, um künftig weitere Informationen für Menschen mit kognitiven Einschränkungen bereitzustellen.

Weitere Informationen: www.saarbruecken.de