Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Presse und Online » Landeshauptstadt setzt ab Montag drei Straßen in Burbach instand

Landeshauptstadt setzt ab Montag drei Straßen in Burbach instand

Freitag, 2. März 2018

Die Landeshauptstadt Saarbrücken führt ab Montag, 5. März, Arbeiten in der Straße „Auf der Scheib“, im Jakobshütter Weg und in der Georg-Heckel-Straße in Burbach durch.

Symbolbild: "Saarbrigger Schaffer": Bauarbeiter mit Presslufthammer

Dabei behebt sie Schäden der Asphaltdecke und Winterschäden. Witterungsbedingt kann es zu Verzögerungen im Bauablauf kommen.

Arbeiten in der Straße „Auf der Scheib“
In der Straße „Auf der Scheib“ ist der Bereich zwischen der Pfaffenkopfstraße und der Neudorfer Straße betroffen. Wenn die Deckschicht abgefräst und die Asphaltdecke erneuert wird, muss die Straße komplett gesperrt werden. Eine Umleitung erfolgt über Stahlwerkstraße und die Neudorfer Straße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Dienstag, 6. März, und kosten rund 25.000 Euro.

Arbeiten im Jakobshütter Weg
Den Jakobshütter Weg setzt die Landeshauptstadt in Höhe der Einmündung zur Saar-Lor-Lux-Straße instand. Für die Dauer der Arbeiten wird der Jakobshütter Weg halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr. Die Zufahrt zur Saar-Lor-Lux-Straße ist vom Jakobshütter Weg nicht möglich, sondern erfolgt über die Straße „Matzenberg“. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mittwoch, 7. März und kosten rund 32.000 Euro.

Arbeiten in der Georg-Heckel-Straße
Ab Dienstag, 6. März, setzt die Stadt die Georg-Heckel-Straße im Bereich zwischen der Luisenthaler Straße und der Weserstraße instand. Wenn die Fahrbahnoberfläche erneuert wird, ist die Georg-Heckel-Straße nur einspurig in Fahrtrichtung von der Luisenthaler Straße zur Weserstraße befahrbar. Wer in die Gegenrichtung fahren möchte, wird über die Pfaffenkopfstraße umgeleitet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Donnerstag, 8. März. Die Kosten belaufen sich auf rund 21.000 Euro.