Tage des Denkmals

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen
"Haiser a Leit" - entdecken Sie die architektonischen Juwelen Luxemburgs und ihre Geschichte
affiche journées patrimoine LUX

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des architektonischen Kulturerbes

Die Tage des Denkmals öffnen für Sie vom 22. September bis zum 8. Oktober 2017 Juwelen des Kulturerbes, die für die Öffentlichkeit oft nicht zugänglich sind. . Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto "Haiser a Leit" (Häuser und Menschen) und gibt sich nicht damit zufrieden, nur die Geschichte des architektonischen Kulturerbes von Luxemburg zu erzählen. Vielmehr werden die Menschen, die es erbaut, geformt und mit ihrer Geschichte oder sogar Legende erfüllt haben, in den Vordergrund gestellt.

Die Tage des Denkmals sind dafür bekannt, der interessierten Öffentlichkeit Zugang zu Orten zu bieten, die üblicherweise verschlossen sind.. Sie sind daher die perfekte Gelegenheit, diese Orte, die teilweise emblematisch für das architektonische Kulturerbe Luxemburgs sind, zu besuchen, um sich ihre Geschichten erzählen zu lassen:

Für 2017 hat das Denkmalamt (Service des sites et monuments nationaux, SSMN) beschlossen, den Menschen, die mit diesen Bauwerken verbunden sind, eine Stimme zu geben. Beziehungen zwischen menschlichem Willen und Bausubstanz, zwischen Charakteren und Steinen, zwischen persönlichen Schicksalen und dem Schicksal der Gebäude - diese Verbindungen sind es, welche die Tage des Denkmals 2017 hervorheben wollen, über das Entdecken und Wiederentedecken von Orten, thematische Führungen und Vorträge.

Orte, die sonst nicht zugänglich sind, unbekannte Geschichten

Auf dem Programm stehen daher nicht nur Bauwerke zum Entdecken, sondern auch Schicksale und Geschichten. Wie kann man zum Beispiel die Geschichte der Befestigungen der Stadt Luxemburg erzählen, ohne den Grafen Wenzel oder den französischen Ingenieur Vauban zu erwähnen? Oder das Schloss Beaufort, wenn man seinen ersten Eigentümer Jean, Baron de Beck, und die letzte Eigentümerin, Anne-Marie Linckels, nicht beachtet?

Auf dem Programm stehen Ausstellungen, Vorträge, workshops und Führungen, für die man sich anmelden muss. Um sich über die Öffnungszeiten zu informieren: Laden Sie hier das komplette Programm herunter.

Einige der Höhepunkte:

  • Die Botschaft der Vereinigten Staaten in Luxemburg-Limpertsberg;
  • Geführte Besichtigung in der Stadt Luxemburg mit dem Titel "Das Gebäude - Spiegelbild seines Eigentümers", das Ihnen die Entscheider näherbringt, welche die Stadt nach dem Abbruch der Befestigungen 1867 erbaut haben;
  • Das Schloss Rosport und die Familie Tudor, welche auf herausragende Art und Weise zur Industrialisierung des Lands beigetragen haben;
  • Der Bauernhof Linster-Weydert in Hellange, wo während des Zweiten Weltkriegs Deserteure versteckt waren;
  • Das Schloss Sassenheim, Wohnsitz des Staatsministers Marie-Victor de Tornaco (1867-1867);
  • Das Nationale audiovisuelle Zentrum (Centre national de l'audiovisuel, CNA) und seine Archive;
  • Der Ort des ehemaligen Palais Mansfeld in Luxemburg-Clausen

Die Tage des Denkmals in Luxemburg sind Teil der europäischen Tage des Denkmals. Sie sind der Ausgangspunkt für das Europäische Jahr des kulturellen Erbes 2018, mit einem "kick-off" in Neimenster.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)

Veranstaltungsdetails

Art:
Ausstellung
Datum (abgelaufen):
22.09.2017 bis 08.10.2017
Ort:
Divers lieux culturels au Luxembourg / Verschiedene Kulturorte in Luxemburg
Place du Théâtre
L-2613 Luxembourg