Von der Burg zum Schloss

Unterirdische Burganlage (Kasematten)

Als Ergebnis einer spektakulären Ausgrabung können die Wehranlagen der Saarbrücker Burg, die über Jahrhunderte unter der Erde verborgen lagen, besucht werden.

Vorbei an einer originalen mittelalterlichen Schießkammer (15.Jh) gelangen die Besucher über einen Steg in den Burggraben und schauen hoch auf die gewaltige Südwestbastion der Renaissanceburg mit ihren Schießscharten. Graf Johann IV von Nassau-Saarbrücken, ein rauer, erfahrener Kriegsmann, der Kaiser Karl V. als Regimentskommandeur auf seinen Feldzügen begleitet hatte, ließ diese mächtigen Festungswerke zwischen 1563 und 1569 anlegen.

Die Burgmauer erhebt sich von der Sohle des Grabens auf eine Höhe von 14 Metern. Der zum Teil aus dem Felsen herausgehauene Wehrgraben erreicht stellenweise eine Breite von 18 Metern. Über den Graben kann man, ausgerüstet mit Schwarzlichtfackeln, die zweigeschossigen Kasematten betreten, ihre Gänge und Kammern erkunden.

An verschiedenen Orten im Burggraben und in den Kasematten informieren Hörspielszenen, unterstützt durch eine ansprechende Lichtregie, z. B. über die Steinbearbeitung an der Bastion und den Alltag der Burgbesatzung. Verschiedene Informationsmodule wie ein Rad der Zeit und ein Buch der Geschichte laden die Besucher zum aktiven Entdecken ein und erklären die historischen Zusammenhänge.

Führungszeiten

  • Samstag, Sonn- und Feiertage (nicht an Hl. Abend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester, Neujahr)
  • 15 Uhr - Von der Burg zum Schloss

Dauer

  • 1,5 Stunden

Treffpunkt

  • Eingang Historisches Museum

Preis

  • Eintritt 6 /3 Euro pro Person (inkl. Eintritt)

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage über Sonderöffnungszeiten. 

Veranstaltungsdetails

Art:
Exkursion / Führung
Datum:
21.10.2017 - 15:00 Uhr
Weitere Termine anzeigen
Ort:
Historisches Museum Saar
Schlossplatz 15
66119 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 5064506
Internet:
http://www.historisches-museum.org/
Internet:
Zur Veranstaltungswebsite