Neuer Wohnraum in Saarbrücken

Hier finden Sie einen Überblick über bereits realisierte neue Wohnbaugebiete der Landeshauptstadt Saarbrücken und ihrer Tochtergesellschaften.

Wohngebiet Bellevue 2.0 (Quelle: GIU/Tom Gundelwein)

Die Landeshauptstadt Saarbrücken sichert die Wohnraumversorgung für sämtliche Bevölkerungsgruppen nachhaltig und entwickelt Saarbrücken als attraktiven Wohnstandort weiter.

Die Landeshauptstadt fördert insbesondere gezielt innerstädtisches Wohnen. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Attraktivität und Funktionsfähigkeit der innerstädtischen Wohnquartiere für Familien mit Kindern, für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und für ältere Menschen zu erhöhen. 

In den vergangenen Jahre hat Saarbrücken zahlreiche innenstadtnahe Flächen zu Wohnbauland umgewandelt.

Wohnbaugebiet „ Schlesienring- nördliches Zoogelände“

Mit dem Baugebiet „Schlesienring“ wurde das erklärte Ziel der Landeshauptstadt Saarbrücken, innerstädtischen Wohnraum zu schaffen, weiterentwickelt.

Mittlerweile sind sämtliche Grundstücke verkauft und die Investitionen nehmen Form an. So entstehen derzeit in einer Seniorenwohnanlage über 100 altersgerechte Wohneinheiten, sowie circa 40 barrierefreie Wohneinheiten in einer kleineren Wohnanlage. In unmittelbarer Nachbarschaft wird eine Kinderkrippe gebaut. 

Die fünf Einzelbaugrundstücke entlang des Schlesienrings werden bereits bebaut.

Insgesamt ist damit in attraktiver Wohnlage auf dem Eschberg eine in sich abgerundete Bebauung entstanden, die sich auch aus städtebaulicher Sicht in die Umgebung einfügt.

Wohnbaugebiet „Im Rosenfeld"

 Wohngebiet östlich der Gartenstraße“ in Saarbrücken-Dudweiler

Das Wohnbaugebiet befindet sich in zentraler aber trotzdem ruhiger Lage nur zehn Gehminuten von der Stadtmitte Dudweilers entfernt. Die Landeshauptstadt Saarbrücken verkaufte ihre 15 Baugrundstücke im Baugebiet an Familien.

Als eines der herausragenden Ziele der Landeshauptstadt Saarbrücken wurde konkret die Förderung von Familien in den Mittelpunkt gestellt und ein Nachlass auf den Kaufpreis von zehn Prozent pro Kind, maximal 25 Prozent eingeräumt.

Mittlerweile sind alle städtischen Grundstücke verkauft und bebaut.

Wohnbaugebiet „ Bellevue 2.0“

Im Bereich zwischen der Parsevalstraße, der Straße und dem Fußweg Am Ordensgut entstand auf einer ehemaligen Sportsplatzfläche in ruhiger sonniger Höhenlage ein familienfreundliches Wohnquartier mit guter Anbindung an die Innenstadt.

Das sehr gute Angebot an Bildungs-, Sport- und Freizeiteinrichtungen, die KiTa Bellevue, der neu gebaute Kinderspielplatz am Rande des Quartiers, die neue Verkehrserschließung über die zwei Sackgassen „ Elly-Beinhorn-Straße“ und „Melli-Beese-Straße“ bieten ideale Rahmenbedingungen für ein familiäres Leben in der Stadt.

In einer ausgewogenen Mischung auf dreißig Grundstücken mit unterschiedlichen Flächengrößen wurden Gartenhofhäuser sowie Stadt- und Doppelhäuser gebaut. Ein Mehrfamilienhaus entstand in Baugemeinschaft. Weiterhin wurden sechs freistehende Einfamilienhäuser realisiert.

Was den Klimaschutz angeht, erfüllen die Häuser den KfW-55 Standard und gehen damit deutlich über die gesetzlichen energetischen Anforderungen hinaus und tragen somit den Klimaschutzzielen der Landeshauptstadt Saarbrücken Rechnung.

Die Erschließung, die Vermarktung, sowie die Bauherrenbegleitung und Umsetzungsbetreuung dieses Wohnquartieres erfolgte durch die städtische Tochtergesellschaft GIU, Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH, Nell-Breuning-Allee 8, 66115 Saarbrücken.