Neubaugebiet Füllengarten

Die Landeshauptstadt entwickelt das Gebiet im Füllengarten zum Wohngebiet - bis zum 28. April läuft ein Investorenwettbewerb. 

Investorenwettbewerb

Abgabefrist: 28. April 2017

Ausschreibung, Bauhelm - Quelle: Fotolia.com/Gina Sanders

Die Landeshauptstadt Saarbrücken bietet im Rahmen eines Investorenwettbewerbs zum Gesamtverkauf an:

A) Neubaugebiet „Alte Füllengartenschule“ – Saarbrücken, Stadtteil Burbach Gemarkung Malstatt-Burbach, Flur 25, Flurstück Nr. 95/2, groß 6725 m² 

B) Neubaugebiet „Südlich der Weserstraße“ - Saarbrücken, Stadtteil Burbach; Gemarkung Malstatt-Burbach, Flur 25, Flurstück Nr. 64/9, Teilfläche ca. 3.185 m²

Die zu bebauenden Grundstücke liegen im Westbereich von Saarbrücken, circa 6 Kilometer vom Zentrum entfernt, mit einer guten Verkehrsinfrastruktur (Busanbindungen zum Bahnhof; Saarbahn). In der Nähe befinden sich der InnovationsCampus Saar, einer der führenden High Tech-Standorte im Saarland mit vielen Arbeitsplätzen, die Kleingartenanlage Füllengarten und der Naherholungsbereich „Burbacher Waldweiher“. Eine gute Infrastruktur für Familien mit Kindern ist vorhanden (Kindertageseinrichtungen – auch ganztags, gebundene  Ganztagesgrundschule etc.)

Downloads

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Liegenschaftsamt
Rathausplatz
66111 Saarbrücken

Telefon: +49 681 905-1461
Fax: +49 681 905-1982
E-Mail: liegenschaften@saarbruecken.de

Zum Entwicklungsgebiet Füllengarten

Die Hauptkomponenten sind ein gut ausgebauter Bildungsstandort und attraktive Wohnflächen in direktem räumlichem Zusammenhang. In unmittelbarer Nähe zum InnovationsCampus Saar soll ein Stadtquartier entstehen, das die Entwicklungsbestrebungen in Burbach konsequent weiterführt und dem Stadtteil neue Chancen eröffnet.

Das rund 9,1 Hektar große Gebiet umfasst den Bereich zwischen der Georg-Heckel-Straße, der Weserstraße, der Straße "Im Füllengarten" und der Bahntrasse sowie den Bereich der alten Füllengartenschule nördlich der Weserstraße.

Der Füllengarten zeichnet sich durch eine attraktive, stadtnahe Wohnlage mit guter Anbindung an die städtische Infrastruktur aus. Er liegt nahe der wichtigen Burbacher Dienstleistungsstandorte wie dem InnovationsCampus Saar, dem Handwerk- und Gewerbepark "aw Saarbrücken-Burbach" und den Saarterrassen. 

2014 wurde die neue Kindertagesstätte mit drei Kita- und drei Krippegruppen eröffnet und in Betrieb genommen. Zudem ist die bisher freiwillige Ganztagsgrundschule als gebundene Ganztagsgrundschule im Schuljahr 2014/2015 gestartet. Auf der Ostseite der Schule entstand 2016 ein ergänzender Neubau, der den erweiterten Flächenbedarf der Schule abdeckt. 

Zwischen den Bildungseinrichtungen plant die Landeshauptstadt öffentliche Grün- und Freiflächen sowie eine verbesserte Erschließung der Einrichtungen. Im Zentrum des Areals soll eine neue Quartiersmitte Füllengarten entstehen.

Die städtische Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU) hat im Auftrag der Stadtverwaltung ein städtebauliches Nutzungskonzept für das Gebiet erarbeitet, das genau diese Punkte vorsieht: attraktives Wohnen in der Nähe zu Bildungseinrichtungen und Arbeitsplätzen. 

Neubaugebiet Füllengarten

Weitere Informationen

Die Städtebauförderprojekte "Soziale Stadt" und "Stadtumbau West" in Burbach haben in den Jahren 2003 bis 2015 wichtige Impulse für die Stadtteilentwicklung geleistet. Sie wurden durch die Beschlüsse des Stadtrates der Landeshauptstadt im Jahre 2015 beendet, die Fördergebiete wurden aufgehoben.

Ergänzend zu den bisherigen städtebaulichen Maßnahmen aus den beiden Programmen im Stadtteilzentrum eröffnet das Projekt am Füllengarten über das Förderende hinaus neue Perspektiven für den Stadtteil. 

Die Finanzierung der Maßnahmen erfolgt durch Eigenmittel der Stadt und durch externe Projektentwickler.

Vertreter der Landeshauptstadt Saarbrücken und der GIU haben das Vorhaben den Burbacher Bürgerinnen und Bürgern am 12. Februar 2014 beim Runden Tisch präsentiert. Auch für die anstehenden nächsten Konkretisierungsschritte ist eine Bürgerbeteiligung im Stadtteil auch nach Förderende geplant.