Stadtteilbuch Eschberg

Die Autorin und Filmemacherin Inge Plettenberg dokumentierte ein Jahr lang als Stadtteilautorin ihr Leben im Stadtteil Eschberg.

Buchcover (Quelle. Conte-Verlag)

Inge Plettenberg hat eine Dokumentation über den Stadtteil Eschberg (8.000 Einwohner) verfasst.

Die Ergebnisse hat sie in ihrem Buch „Leben im Stadtteil Eschberg“ zusammengefasst. Einen Schwerpunkt in ihrer Darstellung legte die Autorin auf die Geschichte des Stadtteils, in den 1963 die ersten Bewohner zogen. 

In der rund 220 Seiten umfassenden Dokumentation stellt Inge Plettenberg in 28 Einzelgeschichten die Menschen, das Leben und die Besonderheiten des Stadtteils Eschberg vor. Weitere Aspekte sind geologische Betrachtungen des Schwarzenbergs, dessen Teil der Eschberg ist, sowie die Geschichte des Saarbrücker Zoos, der sich ebenfalls auf dem Eschberg befindet. 

Das Buch ist im Conte-Verlag erschienen und für 9 Euro im Buchhandel erhältlich.

Über die Autorin

Dr. Inge Plettenberg

Dr. Inge Plettenberg

Die Autorin und Filmemacherin Inge Plettenberg war von Oktober 2012 bis September 2013 Stadtteilautorin für den Eschberg. Inge Plettenberg ist Autorin und Filmemacherin. Geboren und aufgewachsen ist sie in Merzig/Saar. Seit 1965 lebt sie in Saarbrücken. Im November 1998 zog sie auf den Eschberg und bewohnt dort eine Wohnung.

Zu ihren biographischen Stationen gehören ein Zeitungsvolontariat, ein Geschichtsstudium und eine Promotion. Zudem war sie Museumsmitarbeiterin und Fernsehjournalistin. Sie veröffentlichte zahlreiche Aufsätze, Bücher und filmische Dokumentationen unter anderem zur Saar-Geschichte.

Zuletzt war sie Fernseh-Redakteurin und Programmgruppenleiterin „Regionale Kultur Fernsehen“ beim Saarländischen Rundfunk, als solche ist sie nunmehr im Ruhestand.