Rechtsformen und Steuern

Die Wahl der Rechtsform für Ihr Unternehmen hat persönliche, wirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Folgen.

Mann mit Paragraf

Rechtsformen

Die möglichen Rechtformen für Ihr Unternehmen gibt der Gesetzgeber vor. Dabei hat jede Form Vor- und Nachteile. Es liegt an Ihnen, die richtige Form zu wählen.

Bei Ihrer Entscheidung sind Fragen nach der Eintragung ins Handelsregister, nach Anzahl der Gründer, Risiko, Haftungsbeschränkung, Eigenkapital, gewünschtem Image etc., zu beantworten.

Im Laufe der Jahre kann sich herausstellen, dass die gewählte Rechtsform nicht mehr die geeignete ist. Eine Änderung der Rechtsform ist möglich, sollte jedoch zum Beispiel wegen der steuerlichen Auswirkungen sorgfältig überlegt werden. Lassen Sie sich beraten von Ihrer zuständigen Kammer, Ihrem Steuerberater oder Rechtsanwalt.

Generell wird unterschieden zwischen:

1) Personengesellschaften:

  • Einzelunternehmen
  • eingetragene Kauffrau, eingetragener Kaufmann (e.K.)
  • Offene Handelsgesellschaft (OHG)
  • Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR)
  • Kommanditgesellschaft (KG)

2) Kapitalgesellschaften:

  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Unternehmergesellschaft (UG – haftungsbeschränkt)
  • Aktiengesellschaft (AG)

Steuern

Neben persönlichen Steuern (Einkommenssteuer) und Steuern für Mitarbeiter (Lohnsteuer) fallen betriebliche Steuern an.

Stand Januar 2014:

Umsatzsteuer

  • Der Regelsteuersatz liegt bei 19 %, für bestimmte Umsätze nur 7 %
  • Eine Befreiung von der Umsatzsteuer ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich (Kleinunternehmer)

Gewerbesteuer

  • Die Gewerbesteuer wird wie folgt berechnet (vereinfacht):
  • Gewerbeertrag – Freibetrag x 3,5 % x Hebesatz der Gemeinde
  • Der Freibetrag beträgt 24.500,- € (Kapitalgesellschaften sind vom Freibetrag ausgenommen!)

Körperschaftssteuer

  • Besteuert werden nur Kapitalgesellschaften
  • Bemessungsgrundlage ist das Einkommen der Gesellschaft
  • Der Steuersatz liegt bei 15 %

Lassen Sie sich auch hier beraten. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Steuerberater.