Service und Information

Nützliche Informationen für grenzüberschreitende Angelegenheiten, Infos über Praktika und Jobs in Frankreich und weiterführende Links.

Hilfe bei grenzüberschreitenden Problemen

Die Industrie-und Handelskammern sowie die Handwerkskammern in der Großregion Saar-Lor-Lux, Trier/Westpfalz haben ein Netzwerk von Mediatoren eingerichtet, das Unternehmen bei Problemen im grenzüberschreitenden Waren-und Dienstleistungsverkehr zur Seite stehen soll.

Die Mediatoren sind Spezialisten für grenzüberschreitende Wirtschaftsfragen in der Großregion. Sie unterstützen die Unternehmen schnell und unbürokratisch, wenn es bei der Wirtschaftstätigkeit in einer Nachbarregion klemmt.

Diese Hilfestellung ist wichtig. Denn häufig stoßen Unternehmen trotz aller Fortschritte beim Abbau von Hemmnissen nach wie vor auf Schwierigkeiten bei geschäftlichen Tätigkeiten in den Nachbarregionen. In einigen Fällen wird auch der Zugang zu öffentlichen Aufträgen für ausländische Bauunternehmen aus Nachbarregionen behindert. Die Pflichtenhefte und Vertragsbestimmungen enthalten zudem oftmals Zertifizierungsverfahren oder Normen, die Unternehmer aus anderen Teilregionen nicht erbringen können, weil sie dort nicht entsprechend existieren. Gleichwertige Referenzen werden vielfach nicht zugelassen.

Die Mediatoren informieren und nehmen in Problemfällen Kontakt zu den zuständigen Behörden der Nachbarregion auf.

Kontakt:

Industrie- und Handelskammer (IHK) Saarland, Oliver Groll, Tel. +49(0) 681 9520 -413, E-Mail: oliver.groll@saarland.ihk.de

Handwerkskammer (HWK) Saarland, Albert Eberhardt, Tel. +49 (0)681 5809-135, E-Mail: a.eberhardt@hwk-saarland.de