Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über wichtige Stadtthemen.

Weihnachten (17. Dezember)

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in unserer Stadt stimmen uns liebevoll geschmückte Fenster, Läden und Gärten auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Straßen, Häuser und Bäume erstrahlen in hellem Lichterglanz. Auf den Weihnachtsmärkten duftet es nach Zimt, Mandeln und Waffeln. Wir backen Leckereien wie Christstollen, Spritzgebäck oder Lebkuchen.

Zeit der Einkehr und Besinnung

Gerade die Tage vor Heiligabend sind für viele von uns aber oftmals sehr stressig. Ich wünsche Ihnen, dass Sie nun die kommenden Tage auch dazu nutzen können, im Kreise von Familie und Freunden ein wenig zur Ruhe zu kommen und der Hektik des Alltags zu entfliehen. Weihnachten ist die Zeit der Einkehr und der Stille, die Festtage geben uns Gelegenheit zur Besinnung. Nutzen Sie diese Zeit ganz bewusst für sich und all jene Menschen, die Ihnen wichtig sind.

An Mitmenschen denken

Zu Weihnachten beschenkt man sich traditionell. Die Geschenke sind eine Geste der gegenseitigen Anerkennung. Ist es nicht schön, wenn man dem Beschenkten die Freude über das Geschenk ansieht? Oder wenn man selbst etwas auspackt, das man sich schon lange gewünscht hat? Diese Momente der Freude sollte man bewusst erleben.

Trotzdem dürfen wir an Weihnachten die Menschen nicht vergessen, denen es nicht so gut geht wie uns. Menschen, die einsam sind, keine Wohnung haben oder Männer, Frauen und Kinder, die im vergangenen Jahr schwere Verluste hinnehmen mussten. Es ist wichtig, dass wir füreinander da sind und anderen Menschen helfen, mit Spenden, tröstenden Worten oder persönlichem Engagement, so wie die rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bei der Heiligabend-Aktion im E-Werk.

Heiligabend-Aktion im E-Werk

Insbesondere für bedürftige Mitmenschen, aber auch für alle, die den Heiligabend nicht alleine verbringen möchten, haben die Evangelische und die Katholische Kirche die Heiligabend-Aktion ins Leben gerufen. Sie findet bereits zum 45. Mal statt.  Ab 14 Uhr kümmern sich Helfer aus den Kirchengemeinden im Saarbrücker E-Werk gemeinsam um das Wohl der Besucher. Sie ermöglichen den Gästen einen schönen Heiligen Abend mit festlichem Abendessen, Geschenken und einem vielfältigem Unterhaltungsprogramm. Auch für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Nicht alle Menschen feiern Weihnachten im Kreis der Familie

Viele Menschen in unserer Stadt arbeiten an Heilig Abend und über die Feiertage. Sie helfen alten oder kranken Menschen, Kindern und Schwachen. Oder stehen als Rettungskräfte bereit, wenn andere Hilfe brauchen. Ihnen allen gilt mein besonderer Dank. Sie setzen sich das ganze Jahr, Tag für Tag, an Wochenenden und Feiertagen für unser aller Wohl ein und tragen damit zu einem menschlichen Saarbrücken bei.

Danke an alle, die sich engagieren!

Unsere Gesellschaft funktioniert nur durch das Engagement von Menschen für Menschen. Ich möchte daher allen Bürgerinnen und Bürgern danken, die sich für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen.

Ich wünsche Ihnen ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest.

Ihre

Unterschrift Charlotte Britz