Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über wichtige Stadtthemen.

Perspectives 2016 - Ein Experiment als Erfolgsgeschichte (4. Mai 2016)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Saarbrücken zeichnet sich durch eine lebendige Kultur- und Kunstszene aus. Eine breit gefächerte freie Szene, Festivals, Museen und Galerien bieten allen Kulturliebhabern etwas. Ein Höhepunkt im Kulturkalender ist in jedem Frühjahr das deutsch-französische Festival für Bühnenkunst „Perspectives“: Im Jahr 1978 noch als Experiment begonnen, hat sich das Festival heute als bundesweit einzigartige Veranstaltung etabliert - dank eines facettenreichen Programms mit Theatervorführungen und Tanz, Musik und Zirkusvorführungen.

Am Donnerstag, 12. Mai, startet die 39. Ausgabe. Bis zum 21. Mai haben Sie zehn Tage lang die Möglichkeit, an verschiedenen Spielorten in Saarbrücken und im Département Moselle hervorragende Produktionen zeitgenössischer Künstler deutscher und französischer Bühnen kennen zu lernen.

Festival mit Charakter fördert deutsch-französische Freundschaft

Die unterschiedlichen Genres und die vielfältigen Spielorte verleihen Perspectives einen einzigartigen Charakter und fördern wie kaum eine andere Veranstaltung den kulturellen Austausch zwischen Frankreich und Deutschland. Und das Festival ist zu einem anspruchsvollen Wahrzeichen der deutsch-französischen Freundschaft geworden. Ich bin überzeugt, dass Perspectives auch in diesem Jahr deutsche wie französische Besucher gleichermaßen begeistern wird. Genießen Sie das Programm!

Romé et Juliette zum Auftakt – St. Johanner Markt wird zur Konzertbühne

Das Festival eröffnet am 12. Mai mit einem Höhepunkt: dem zeitgenössischen Ballett Romé et Juliette des bekannten Choreografen Angelin Preljocaj im Saarbrücker E-Werk. 24 Tänzer, beeindruckende Kostüme und eine großartigen Bühnengestaltung werden Sie in Ihren Bann ziehen. Zur schönen Tradition ist es inzwischen geworden, dass das Festival auch zu den Menschen im Herzen unserer Stadt kommt. Boulevard de Airs, neun Musiker aus dem südfranzösischen Tarbes, geben am Sonntag, 15. Mai, ein Konzert auf dem St. Johanner Markt – bei freiem Eintritt. Ihre Texte - witzig und leicht, kritisch und voller Spot – in Verbindung mit Blech, Gitarren und Keyboards bringen Sie zum Tanzen.

Vom Märchenhaften bis hin zu schwindelerregender Akrobatik

Nutzen die Vielfalt des Angebots und schauen Sie auch mal bei einem der zahlreichen Konzerte französischer Gruppen im Festivalclub vorbei. Es lohnt sich.

Über eine Woche vereinigt das Festival französische und deutsche Kultur in unserer Stadt und trägt zum Zusammenwachsen unserer Regionen bei. Lassen Sie sich vom Charme junger und erfahrener Künstler verzaubern und nutzen Sie das Festival, um neue Eindrücke zu sammeln.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.saarbruecken.de oder unter www.festival-perspectives.de.

Ihre

Unterschrift Charlotte Britz