Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über aktuelle Stadtthemen.

Gesund ins neue Jahr starten (16. Januar 2019)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet. Einer der häufigsten Vorsätze für das neue Jahr ist, etwas für die Gesundheit zu tun. Ob gesünderes Essen, mehr Bewegung, mit dem Rauchen aufzuhören oder weniger Alkohol zu trinken: eine gesündere Lebensweise hat viele Facetten.

Frisch und regional einkaufen auf dem Wochenmarkt

Fangen Sie doch mit einer wärmenden, vitaminreichen Suppe in der kalten Jahreszeit an. Zum Beispiel mit Möhren, Kartoffeln und Pastinaken. All diese Gemüsesorten haben im Januar Saison. Für ein leckeres Kompott können Sie knackige Äpfel oder Birnen verwenden. Alle Zutaten erhalten Sie frisch und aus der Region auf einem der Saarbrücker Wochenmärkte. In der City und in den einzelnen Stadtteilen finden an allen Wochentagen Märkte statt. Eine Übersicht finden Sie unter www.saarbruecken.de/maerkte.

Gesunde und faire Ernährung von Anfang an

Wie man sich gesund ernährt, lernen die Kinder in Saarbrücken von Anfang an. Zum Beispiel in der Kita Franzenbrunnen, die im letzten Jahr als erste Kita der Landeshauptstadt die Auszeichnung „Faire Kita“ erhalten hat. Gemeinsam mit Eltern und Kindern hatte das Kita-Team entschieden, für Frühstück und Imbiss neben regionalen und biologischen Lebensmitteln bestimmte Produkte ausschließlich aus fairem Handel zu beziehen. Die Mädchen und Jungen lernen spielerisch, dass ihr verantwortungsvolles Handeln positive Auswirkungen auf Menschen in anderen Teilen der Welt hat. Außerdem lernen sie, die regionalen Obst- und Gemüsesorten wertzuschätzen.

In Bewegung kommen in Grünanlagen und Wander- und Sportvereinen

Der Vorsatz, sich mehr zu bewegen, fällt in Saarbrücken in den vielen schönen Grünanlagen leicht. Auch im Wintergrau laden der Wildpark, der Deutsch-Französische Garten oder der Urwald vor der Toren unserer Stadt zu ausgedehnten Spaziergängen, Walking- oder Jogging-Touren ein. Wer seine Umgebung wandernd entdecken möchte, kann sich einer offenen Wandertour vom Saarwald-Verein anschließen. Dabei tanken Sie Energie und können für einige Zeit dem Alltagsstress entfliehen. Die Termine und weitere Infos gibt es im Internet unter www.saarwaldverein-saarbrücken.de oder im Wanderführer, den Sie im Rathaus St. Johann erhalten.

Möglicherweise haben Sie sich zum neuen Jahr in einem Fitnessstudio angemeldet, um ihre Vorsätze in die Tat umzusetzen. Eine gute Alternative zu den Studios sind auch die zahlreichen Sportvereine, die es in Saarbrücken gibt. Hier können Sie mit Gleichgesinnten gemeinsam trainieren. Das neue Jahr bietet auch vielleicht die Gelegenheit mal eine neue Sportart auszuprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Indoor-Boule oder Tai-Chi? Wenn Sie lieber das Tanzbein schwingen möchten, sind Sie bei einer der Saarbrücker Tanzschulen richtig.

Fit bis ins hohe Alter

Aktuelle Studien zeigen: Wer sich auch im fortgeschrittenen Alter regelmäßig bewegt und neue Dinge lernt, tut nicht nur seiner Gesundheit, sondern auch seinem Gehirn etwas Gutes. Viele Sportvereine bieten spezielle Kurse für Senioren an. Auch der Seniorenbeirat bietet mit den Senioren-Fitness-Tagen verschiedene altersgerechte Fitnessprogramme an. In Brebach-Fechingen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden ersten Dienstag und in Dudweiler jeden ersten Donnerstag im Monat sich einer Gruppe anschließen. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Seniorentanz, Boule, Wirbelsäulengymnastik und Wandern. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Sie bleiben nicht nur fit, sondern knüpfen soziale Kontakte.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Gesundheit für das Jahr 2019.

Ihre

Unterschrift Charlotte Britz