Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über wichtige Stadtthemen.

Stadt freut sich über neue Studenten und schafft kurzfristig Wohnraum (15. Oktober)

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Saarbrücken hat in den letzten zehn Jahren als Hochschulstandort viel Zuspruch erfahren. Die Studierendenzahl ist um rund 20 Prozent auf knapp 25.000 gestiegen. Die Hochschulen ziehen viele junge und gut ausgebildete Menschen in unsere Stadt. Das freut uns sehr. Gerade zu Beginn des Studienjahres kommen viele junge Menschen aus ganz Deutschland und dem Ausland nach Saarbrücken. Mit der Folge, dass der Bedarf nach günstigem Wohnraum wächst. Um zu gewährleisten, dass die jungen Männer und Frauen in Saarbrücken eine Unterkunft finden, haben wir als Stadt im Frühjahr die beteiligten Stellen – unter anderem das Studentenwerk, das International Office der Universität, die städtische Siedlungsgesellschaft und Ämter der Landeshauptstadt – zusammengebracht, um Strategien im Umgang mit dem erhöhten Bedarf nach günstigem Wohnraum für Studierende zu entwickeln. Daraus entstanden ist eine Arbeitsgruppe, die seither gut zusammenarbeitet. 

Siedlungsgesellschaft schafft kurzfristig 81 Studenten-Zimmer auf Eschberg

Auch zum diesjährigen Wintersemester steigt der Bedarf nach Wohnraum. Die städtische Siedlungsgesellschaft hat darauf flexibel mit zusätzlichen Studenten-Wohnungen auf dem Eschberg reagiert. Die Wohnungen im Carl-Duisberg-Haus hat die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft gekauft. Ab Mitte Oktober können Studentinnen und Studenten die 81 komplett möblierten Zimmer beziehen. Die Zimmer sind mit eigenem Bad, Bett, Schreibtisch, Schrank und Regalen ausgestattet. Neun der 81 Zimmer verfügen zusätzlich über eine Mini-Küche, bei allen anderen Zimmern teilen sich jeweils vier Bewohnerinnen und Bewohner eine Gemeinschaftsküche. Die Zimmer mit Gemeinschaftsküche werden für monatlich 220 Euro vermietet, die größeren Zimmer mit Pantry-Küche kosten 300 Euro. In der Miete sind alle Kosten inklusive Strom enthalten.

Unbürokratische Reaktion auf studentische Wohnungsnot

Die städtische Siedlungsgesellschaft hat Renovierungsarbeiten im Carl-Duisberg-Haus aufgeschoben, um den Studierenden unbürokratisch zusätzlichen Wohnraum anbieten zu können. Sie vermietet nun direkt zu Beginn des Wintersemesters die 81 Zimmer. Die Zimmer werden zunächst nur für sechs Monate vermietet. So hat die Siedlungsgesellschaft im kommenden Frühjahr die Möglichkeit, das Carl-Duisberg-Haus technisch auf den aktuellen Stand zu bringen und bauliche Mängel zu beheben.

Siedlungsgesellschaft plant auch in Zukunft Studentenwohnheim

Das Wintersemester will die Siedlungsgesellschaft für eine Bestandsaufnahme nutzen und ein finanzierbares Konzept für das Carl-Duisberg-Haus auf dem Eschberg entwickeln. Die Siedlungsgesellschaft plant dauerhaft ein Studentenwohnheim einzurichten.

Detaillierte Informationen zum Carl-Duisberg-Haus finden Sie online unter www.mehr-als-gewohnt.de/carl-duisberg. Weitere Informationen zu Wohnungen für Studenten, wie „Wohnen für Hilfe“, finden Sie unter www.saarbruecken.de/studentenwohnungen

Ihre

Unterschrift Charlotte Britz