Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtverwaltung » Die Oberbürgermeisterin » Kolumne der Oberbürgermeisterin

Kolumne der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz schreibt in ihrer wöchentlichen Kolumne über aktuelle Stadtthemen.

Filmfestival Max Ophüls Preis 2018 (17. Januar 2017)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Charlotte Britz (Foto: Iris Maurer)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Countdown zum 39. Filmfestival Max Ophüls Preis läuft. Bei der Blauen Stunde am vergangenen Wochenende gab es zum Start des Kartenvorverkaufs schon großen Andrang. Vom 22. bis zum 28. Januar wird Saarbrücken wieder zum Zentrum des deutschsprachigen Films.

Auch nach so vielen Ausgaben hat sich das Festival über die Jahrzehnte seinen Charme und seine ganz eigene, aufregende Atmosphäre bewahrt. Die Nachwuchstalente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die bei uns in Saarbrücken ihre mit Herzblut entstandenen Werke vorstellen, reisen mit großen Hoffnungen hierher. Für viele wurde der Max Ophüls Preis zu einem Sprungbrett für eine großartige Karriere.

Spannende Festivaltage warten auf uns

Svenja Böttger und ihr Team haben einen Jahrgang angekündigt, der das Publikum zum Teil mit drastischen Bildern konfrontiert und „Lust am Genre“ zeigt. Western, Horror, Fantasy – von allem werden wir Elemente wiederentdecken. Lassen wir uns überraschen! Diesmal wird übrigens nicht mehr der Max Ophüls Preis für den besten Hauptdarsteller/die beste Hauptdarstellerin vergeben, sondern für die beste Haupt- und Nebenrolle.

Der Nachwuchs wird noch mehr Gelegenheiten haben, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen: Unter dem Namen „MOP-Industry“ laufen mehrere Veranstaltungen, bei denen Praktiker von ihren Erfahrungen im Filmgeschäft berichten und Filmschaffende aus allen Bereichen zusammenkommen, zum Beispiel um Drehbücher und Projekte vorzustellen. 

Schön auch, dass es dieses Jahr ein erweitertes barrierefreies Angebot gibt. In Saal 5 des Cinestar stehen nach Umbaumaßnahmen mehr Kapazitäten für Rollstuhlfahrer zu Verfügung. Ein Gebärdendolmetscher übersetzt die Eröffnung des Festivals, und eine Reihe von Filmen wird wieder mit Audiodeskription für Sehbehinderte sowie mit spezieller Untertitelung für Hörgeschädigte ausgestattet sein.

Ehrenpreisträgerin Doris Dörrie und Ehrengast Mario Adorf

Dieses Jahr werden wieder viele prominente Gäste dem Filmfestival Max Ophüls Preis einen Besuch abstatten. Besonders freue ich mich auf die Regisseurin Doris Dörrie, die den Ehrenpreis erhält, und auf den großen Schauspieler Mario Adorf. Beide sind mit mehreren Filmen im Programm vertreten – eine kleine Reise durch die Vergangenheit und das umfangreiche Werk dieser Ausnahmekünstler. Mario Adorf können Sie hautnah in einem  Werkstattgespräch erleben, und auch Doris Dörrie sitzt mit im Kinosaal und spricht über ihre Filme.

Festivalclub „Lolas Bistro“ wieder im C&A-Gebäude

Nach dem Kino ist vor dem Kino: Der Festivalclub „Lolas Bistro“ ist von Dienstag bis Freitag der Treffpunkt für die Zeit zwischen zwei späten Vorstellungen oder für den Ausklang eines langen Kinotages. Auch dieses Jahr öffnet „Lolas Bistro“ wieder im C&A-Gebäude und damit zentral in der Innenstadt. Bei Snacks, Getränken und guter Musik von Saarbrücker DJs können Sie hier Schauspielern, Regisseuren und Drehbuchautoren begegnen, fachsimpeln, trinken und tanzen. Jeweils ab 23 Uhr erzählen Filmschaffende bei den SR-Talks über ihre spannende Arbeit.

Die Saarbrücker lieben ihr Festival

Ich freue mich sehr auf die Festivalwoche. Wenn die blauen Herzen wieder überall auftauchen, schlagen auch die Herzen der Saarbrückerinnen und Saarbrücker höher. Schon jetzt haben viele Geschäfte ihre Schaufenster passend zum Festival dekoriert. Einige bereiten ihre Wohnungen vor, denn auch diesmal gibt es wieder den Aufruf, Jungfilmern für die Festivaltage eine Unterkunft anzubieten.

Es ist jedes Mal aufs Neue schön zu sehen, wie sehr sich die Landeshauptstadt und ihre Bewohner mit „ihrem“ Filmfestival identifizieren. Denn das lebt auch und zum großen Teil von seinem ganz besonderen Publikum.

Nur noch ein paar Tage, dann geht’s los. Unter www.max-ophuels-preis.de finden Sie alle wichtigen Infos rund ums Filmfestival. Tickets können Sie online bestellen oder in einem der Festivalkinos kaufen. Ich wünsche Ihnen prägende Kinomomente, unvergessliche Begegnungen, gute Unterhaltung und eine schöne Festivalwoche.

Ihre

Unterschrift Charlotte Britz